Filter722.899 Hotelsauf 211 WebseitenFavoriten
So, 07.09
Mo, 08.09
Von Sonntag, 07.09.14 bis Montag, 08.09.14

Piet Hein

Hotel3
Vossiusstraat 53 1071 AK Amsterdam Niederlande
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Piet Hein

Beschreibung

Das 3-Sterne-Hotel Piet Hein wurde 2011 eröffnet und befindet sich im Zentrum der niederländischen Hauptstadt Amsterdam und in unmittelbarer Nähe zum Vondelpark. In einem Umkreis von etwa 5 Kilometern erreicht man den Museumplein mit dem Van Gogh Museum und dem Rijksmuseum, das Anne-Frank-Haus oder auch den Rembrandtplein. Die verschiedenen Zimmer verfügen alle über eine individuell regulierbare Klimaanlage, einen Safe, einen Fernseher sowie über ein Telefon. Zu jedem Zimmer gehört außerdem ein eigenes Bad mit einem Haartrockner. Neben Einzelzimmern kann man ebenfalls Deluxe- und Superior-Doppelzimmer buchen. Eine Junior-Suite mit einem eigenen Whirl-Pool und anderen Annehmlichkeiten ist auch vorhanden. In gastronomischer Hinsicht bietet das Piet Hein ein Frühstücksrestaurant mit Blick auf den Garten. Bei schönem Wetter besteht ferner die Möglichkeit, das Frühstück auf der Terrasse einzunehmen. Getränke sind zudem in der Lounge erhältlich. Hier gibt es auch einen öffentlichen Computer mit Internet. Das Hotel verfügt zwar nicht über spezielle Konferenzräume, aber dennoch können hier bei Bedarf Tagungen oder auch andere Festlichkeiten und Empfänge ausgerichtet werden.

Preisspanne

von 103€ bis 224€

Name

Piet Hein

Adresse

Vossiusstraat 53, 1071 AK, Amsterdam Niederlande | 1,8 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +31(20)6627205 | Fax:+31(20)6621526 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • JCB Intl.
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Familien
  • Gay-friendly

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Bügeleisen & -brett,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Lärmschutzfenster,
  • Pay-TV,
  • Radio,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Fernsehraum,
  • Terrasse,
  • Hotelbar,
  • Hotelsafe,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Rezeption 24h,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • Schuhputzservice/ -maschine

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih,
  • Golfplatz,
  • Tennisplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 2150 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (1340) 1340 Bewertungen
    79/100
Bewertungen Piet Hein
Bereitgestellt vontrivago
Super gelegen, schöne Einrichtung
Bewertet im Februar 2011 von Tastaturknecht
Das Piet Hein liegt am Vondelpark, wenn man Glück hat also Aussicht aufs Grüne.Auch der Leidseplein ist zu Fuss schnell zu erreichen, Strassenbahn fährt in unmittelbarer Nähe. Die Zimmer sind nicht besonders gross, wie oft in Amsterdam, aber recht modern eingerichtet. Auch der Sanitärbereich ist sehr hübsch. Dezente maritime Elemente finden sich im ganzen Hotel, auch in der gemütlichen Bar, wo unser Barkeeper auch mal zum Plaudern aufgelegt ...
80 von 100 basierend auf 2152 Bewertungen
Museumplein

Museumplein

Der Museumplein ist ein Platz in Amsterdam. An gleicher Stelle fand im Jahr 1883 die Weltausstellung statt. Seinen Namen erhielt der Platz durch die hier angesiedelten Museen. Das Rijksmuseum begrenzt den großen Platz, während das van Gogh Museum und das Stedelijk Museum in einer Seitenstraße zu finden sind. Sein heutiges Aussehen erhielt der Platz im Jahr 1999 durch den Architekten Sven-Ingvar Andersson. Den Mittelpunkt bildet eine große Brunnenanlage, die im Winter als Eislaufbahn benutzt wird. Unter dem Platz liegen die Tiegaragen und ein Supermarkt. Verschiedene Straßenbahnlinien haben hier ihre Haltestellen.

mehr
weniger
Concertgebouw

Concertgebouw

Das Concertgebouw (Konzertgebäude) in Amsterdam wurde durch den Architekten Adolf Leonard van Gendt entworfen. Er ließ sich dabei von den Bauplänen des Neuen Gewandhauses in Leipzig inspirieren. Eröffnet wurde das Gebäude am 1. April 1888. Das Konzertgebäude verfügt über zwei Säle mit insgesamt 2.399 Sitzplätzen. Der Innenraum wurde komplett im Jungestil gehalten. Die Sitzmöbel sind das Design vom Architekten Victor Horta. Wegen der besonderen Akustik (das so genannte "Schuhschachtel-Prinzip") wird hier überwiegend klassische Musik vorgeführt. Das Konzertgebäude gilt, neben der Bostoner Symphony Hall und dem Wiener Großen Musikvereinssaal, als drittbestes Konzertgebäude der Welt. Das Ensemble vom "Koninklijk Concertgebouworkest" hat hier seinen Stammsitz. Das Sinfonieorchester wurde 1888 extra für das Konzertgebäude gegründet.

mehr
weniger
House of Bols

House of Bols

Im House of Bols dreht sich alles um die bekannte Likörmarke Bols. Die Besucher erfahren etwas über die Geschichte der Marke, die bis ins Jahr 1575 zurückführt sowie die Anfänge des Cocktailmixens und können ihre Sinne testen. So kann man an all den vielen verschiedenen Likören riechen, diverse Gewürze riechen und anfassen und die Liköre abschließend auch schmecken. Am Ende nämlich gibt es eine Bar, an der man sich seinen Lieblingscocktail mixen lassen und danach die Liköre pur probieren kann. Wer möchte, kann das sogenannte flair bartending ausprobieren. Im Shop des House of Bols kann man sich seinen Lieblingslikör oder auch allerlei verschiedenes Cocktailzubehör kaufen. Das House of Bols befindet sich unnahe des Stadtkerns von Amsterdam. Man kann es problemlos mit dem Nahverkehr erreichen.

mehr
weniger
Hard Rock Cafe

Hard Rock Cafe

Das Hard Rock Cafe in Amsterdam wurde im Jahr 1999 eröffnet und erstreckt sich über 3 Etagen. Neben Speisen und Getränken kann man im Hard Rock Cafe Exponate der Musikszene sehen, so werden hier unter anderem Gitarren von Eddie Van Halen, Jimi Hendrix und Lenny Kravitz gezeigt. Öffnungzeiten: Das Hard Rock Cafe ist Sonntags bis Donnerstags von 11.00 Uhr bis 24.00 Uhr geöffnet und Freitags und Samstags von 11.00 Uhr bis 1.00 Uhr. Die Küche schließt jeweils eine halbe Stunde vorher. Auf der Homepage kann ein aktueller Veranstaltungskalender eingesehen werde.

mehr
weniger
Coster Diamonds

Coster Diamonds

Amsterdam ist bekannt für seine Diamantenschleifereien und Coster Diamonds ist die größte Diamantenschleiferei in Amsterdam. Man kann an kostenlosen Führungen teilnehmen und z.B. den Polierern bei der Arbeit über die Schulter sehen oder in den Schauräumen Diamanten im wahrsten Sinn des Wortes unter die Lupe nehmen. Ein kleines Cafe befindet sich ebenfalls in der Schleiferei. Öffnungszeiten: Die Schleiferei hat an den üblichen 5 Werktagen für das Publikum geöffnet und an 2 Wochenenden pro Monat. Die genauen Zeiten entnimmt man der Website.

mehr
weniger
Van Gogh Museum

Van Gogh Museum

Das Museum beherbergt weltweit die meisten Werke von Vincent van Gogh. Öffnungszeiten: Museum: täglich von 10-18 Uhr, Freitags bis 22 Uhr. Kasse: täglich von 10-17.30 Uhr, Freitags bis 21.30 Uhr. Museumsshop: täglich von 10-21.45 Uhr, Freitags bis 21.45 Uhr. Restaurant: täglich von 10-18 Uhr, Freitags bis 21.30. Museumsbiblothek: Mo. - Frei.: 10-12.30 Uhr und 13.30-17 Uhr. Geschlossen am 1. Januar. Preise: Erwachsene: 10 Euro. Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei. Kinder ab 13 Jahren: 2,50 Euro. 65+: 5 Euro. Keine gesonderten Tarife für Gruppen oder Studenten. Hausregeln: Fotografieren, Filmen, Rauchen oder das machen von Audio-Aufnahmen in den div. Gebäuden sind strikt verboten. Taschen, Regenschirme und größere Gepäckstücke müssen in der Garderobe abgegeben werden. Alle Besucher werden durch die Security mit einem Metalldetektor abgesucht. Dies ist nötig, da im Museum schon mehrmals Anschläge auf Van Goghs Werke stattfanden. Alle Bereiche des Museum sind für Rollstuhlfahrer zugänglich und auf Wunsch sind Führungen für Behinderte möglich. Audiotour - Multimediatour: Man kann an der Kasse einen elektronischen Museumsführer ausleihen. Dieser kostet 4 Euro und ist erhältlich in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Mandarin, Spanisch, Italieinisch und Japanisch. Die Multimedietour ist ebenfalls ein elektronischer Museumsführer. Ein PDA liefert dann, während man durchs Museum geht, Dokumente, Bider, gesprochene Texte, Spiele, Interviews, Musik u.v.m. Das Leihgerät kostet ebenfalls 4 Euro. Sprachen: Englisch und Holländisch. Dadurch erhält der Besucher auch (virtuellen) Zugriff auf Stücke, die sonst nicht der Öffentlichkeit gezeigt werden.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben