Filter722.899 Hotelsauf 211 WebseitenFavoriten
Fr, 26.09
Sa, 27.09
Von Freitag26.09.14 bis Samstag27.09.14

Der Platengarten

Hotel3
Promenade 30 91522 Ansbach Deutschland
Lade Daten...
Hotel Der Platengarten

Beschreibung

Das Hotel Der Platengarten verfügt über individuell gestaltete, lichtdurchflutete Gästezimmer und Suiten, die sich auf Haupthaus und Palais verteilen. Die Friese und handbemalten Decken in den zahlreichen Suiten lassen Sie die architektonische Schönheit und die großartige Geschichte dieser Gebäude erleben. Dabei wird das künstlerische Ambiente des fränkischen Barock/Rokoko mit modernstem Komfort wie kostenloses Wireless Lan in den Hotelzimmern verbunden.. Die Unterkünfte sind hell, freundlich, wohnlich und in warmen Tönen dekoriert. Gäste genießen einen sehr schönen Blick auf den benachbarten Hofgarten mit Orangerie, den Schloßplatz mit Residenz und den im Zentrum des Hotelgeländes gelegenen Lindengarten mit altem Baumbestand und den Brunnenhof. Das Hotel liegt im historischen Zentrum von Ansbach, alle Sehenswürdigkeiten und Museen sind leicht zu Fuss erreichbar. Das Hotel verfügt über einen Lift und eigene Parkplätze.

Preisspanne

von 103€ bis 115€

Name

Der Platengarten

Adresse

Promenade 30, 91522, Ansbach Deutschland | 0,4 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(981)971420 | Fax:+49(981)9714242 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Singles
  • Gay-friendly

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Lärmschutzfenster,
  • Minibar,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Kabel-TV,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Wäscheservice,
  • WLAN in der Lobby,
  • Schuhputzservice/ -maschine

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Minigolf,
  • Reiten,
  • Wanderwege,
  • Tischtennis,
  • Golfplatz,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 93 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (85) 85 Bewertungen
    81/100
Bewertungen Der Platengarten
Bereitgestellt vontrivago
ausgezeichnet
Bewertet im März 2012 von rolando73
Geschmackvoll eingerichtetes und grosses Zimmer mit einem Bad auf Vier-Sterne-Niveau, zusammen mit dem aufmerksamen Service zu diesem Preis nur schwer zu übertreffen!
Bereitgestellt vontrivago
ausgezeichnet
Bewertet im Januar 2012 von Goldie333
Tolles Hotel mit einzigartigen Zimmern Wir waren total fasziniert von dem toll eingerichteten Zimmer - man fühlt sich wie im Schloss :) Dann noch den Blick auf den Hofgarten (ok, der ist im Frühjahr und Sommer natürlich schöner :)) Frühstück ist super, Personal sehr nett - einfach zu empfehlen!
Bereitgestellt vontrivago
Sehr Empfehlenswert!!!!
Bewertet im Dezember 2009 von Unger
Meinen Aufenthalt im Hotel Platengarten aus privaten Gründen (Hochzeit einer Freundin) sehr gernoßen. Das Servicepersonal empfand ich als kompetent und sehr freundlich. Die zentrale Lage des Hotels ermöglicht das Erreichen vieler Restaurants, Bars und kultureller Einrichtungen ganz ohne Auto in wenigen Gehminuten. Der Stil des Hotels und vor allem der großzügigen Zimmer hat mir sehr gut gefallen. Die Preise für die Übernachtungen und die der ...
Bereitgestellt vontrivago
Ambiente in Ansbach
Bewertet im Dezember 2009 von Moosbuerger
Hier fühlt man sich wohl! Gute Betten und reichhaltiges Frühstück in gediegener Umgebung mit zuvorkommendem freundlichen Personal. Was will man mehr.
Bereitgestellt vontrivago
einzigartige Atmosphäre
Bewertet im November 2009 von jewel76
Toller, einzigartiger Geheimtipp! Wunderschönes Hotel, überall mit Antiquitäten eingerichtet und dekoriert. Die Zimmer sind echt beeindruckend! ;-) Service sehr nett und kümmert sich.
82 von 100 basierend auf 93 Bewertungen
Kirche St Johannis

Kirche St Johannis

Die Kirche Sankt Johannis steht genau gegenüber der St. Gumbertus-Kirche am Marktplatz in der Innenstadt von Ansbach Die erste kleinere Kirche mit Friedhof wurde am heutigen Standort vermutlich in den Jahren 911 bis 913 erstellt. Die erste nachweisbare Erwähnung von Sankt Johannis stammt aus dem Jahre 1139. Ab 1410 begann der Umbau der Kirche zu einer gotischen Hallenkirche, indem unter anderem der Giebel und das Langhaus vergrößert wurden. Endgültig war die Erweiterung mit der Weihe 1458 abgeschlossen. Während der Reformation fiel die Kirche den Protestanten zu, die hier ihren ersten evangelischen Gottesdienst am 9. April 1525 hielten. In den folgenden Jahrhunderten wurde sie immer wieder renoviert und umgestaltet. So wurde zum Beispiel 1885 bis 1886 die Fürstengruft verändert und die bis dahin vorhandenen Särge nach St.Gumbertus überführt. Weiter wurde 1962 eine neue Orgel eingebaut. Die letzte umfangreiche Innenrenovierung stammt aus 1889. Die Kirche ist tagsüber für Besucher zugänglich.

mehr
weniger
Colmberg

Colmberg

Die Burg Colmberg, die über dem gleichnamigen Ort liegt, ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Ihre frühe Geschichte ist unbekannt. Man vermutet, dass die Ursprünge der Anlage in der Zeit der keltischen Besiedlung liegen und eine erste Befestigung um das Jahr 770 erbaut wurde. Urkundlich erwähnt wurde sie erst unter den Grafen von Truhendingen, die sie dann 1318 an den Burggrafen Friedrich IV. von Nürnberg verkauften. Es folgten zahlreiche Besitzerwechsel, darunter auch das Geschlecht der Hohenzollern, bis sie an Bayern fiel und vom Rentamt des Königreichs Bayern als Amtssitz genutzt wurde. Seit 1880 ist die Burg in Privatbesitz. Heute beherbergt sie ein Hotel und Restaurant mit historischen Einrichtungen und Sammlungen.

mehr
weniger
Ansbach Residenz und Hofgarten

Ansbach Residenz und Hofgarten

Die Residenz Ansbach mit ihrem Hofgarten und der Oangerie gehören zur Route "Deutsche Burgenstraße". 1398 bis 1400 wurde ein Stiftshof von Kurfürst Friedrich I von Brandenburg zu einer Wasserburg ausgebaut Nach zahlreichen Umbauten entstand so die Residenz Ansbach, die im 18. Jahrhundert zum Regierungssitz der Markgrafen zu Brandenburg-Ansbach wurde. Heutzutage sitzt hier die Regierung von Mittelfranken. In der gotischen Halle befindet sich noch heute eine Sammlung Ansbacher Fayencen und Porzellane und im Spiegelkabinett eine Sammlung Meißener Porzellane. Der Hofgarten von 1726 mit Orangerie, Rosen- und Heilkräutergarten kann kostenlos besichtigt werden und ist das ganze Jahr geöffnet. Eine 50minütige Schlossführung durch 27 Räume findet stündlich statt. Die Öffnungszeiten, Preise und Termine können auf der Internetseite eingesehen werden.

mehr
weniger
Deutsches Pinsel- und Bürstenmuseum

Deutsches Pinsel- und Bürstenmuseum

Dieses Museum bietet einen Einblick in die Welt der Bürsten und Pinsel. Hier wird gezeigt, wie Bürsten gemacht werden, es sind mehrere Maschinen für die Bürstenherstellung vorhanden. Weiter gibt es außergewöhnliche und historische Pinsel sowie Materialien zur Pinsel- und Bürstenherstellung. Bildliche Darstellungen und historische Dokumente bringen dem Besucher die Geschichte und den Handel mit Bürsten näher. Öffnungszeiten: 01. April bis 31. Oktober Mittwoch und Samstag von 14 - 17 Uhr Sonn- und Feiertage von 13.30 - 17 Uhr Bei telefonischer Anmeldung sind auch andere Öffnungszeiten möglich. Eintrittspreise: Erwachsene: 2,50 Euro Jugendliche (10-18): 1,50 Euro Kinder bis 9 Jahre: frei Familienkarte: 6 Euro

mehr
weniger
Deutschordensschloss Wolframs-Eschenbach

Deutschordensschloss Wolframs-Eschenbach

Das Deutschordensschloss von Wolframs-Eschenbach ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Es gilt als Wahrzeichen der Stadt. Der Ritterorden erhielt um das Jahr 1332 von Kaiser Ludwig IV. dem Bayern das Recht, aus dem Ort Eschenbach "eine Stadt zu machen". Damit begann die Bautätigkeit, im Zuge derer im Laufe der Jahrhunderte auch einige Renaissancebauten entstanden, darunter das Münster, der "Zehntstadel" von 1596/97 und das "Deutschordensschloss" von 1623. Kennzeichen des Gebäudes ist das Prunkwappen des Hoch- und Deutschmeisters, des Erzherzogs Karl von Österreich, in der Mitte des dritten Geschosses. Im 19. Jahrhundert kam das Schloss in den Besitz der Stadt und wurde Rathaus. Heute ist es ein Museum und Sitz der Tourist-Information.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben