Filter712.276 Hotelsauf 207 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
207 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 16.11
Mo, 17.11
Von Sonntag16.11.14 bis Montag17.11.14

Bergschuster

Ferienhaus/ Apartment0
Bergweg 10 a 83043 Bad Aibling Deutschland
Lade Daten...
Kurpark

Kurpark

Der Kurpark der Stadt Bad Aibling befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums und schließt mehrere Kureinrichtungen sowie das Kurhaus ein. Der Park entstand 1883 aus den Irlach-Anlagen und wurde von dem damaligen Verschönerungsverein geschaffen. Der westliche Teil des Parks trägt einen gestalterischen Charakter, der östliche Teil wurde mit einer naturnahen Gestaltung angelegt. Ein Wildstaudenbereich mit regionalen Pflanzen, ein Weiher, ein Moorgarten, ein Duft- und Tastgarten, ein ökologischer Wasserlehrpfad sowie eine Volière mit Fasanen und Ziervögeln sind in das Parkgelände eingebunden. Zwei Bäche durchfließen den Park, an den Ufern findet der Besucher Bänke und andere Sitzmöglichkeiten. Brunnen, Skulpturen, eine Minigolfanlage und ein Schachspiel wurden zwischen dem alten Baumbestand integriert. Ein Café-Restaurant befindet sich inmitten des Parks. Im Brunnenhof neben dem Cafe finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Der Kurpark ist ständig geöffnet und von mehren Seiten des Stadtzentrums erreichbar.

mehr
weniger
Heimatmuseum

Heimatmuseum

Das Heimatmuseum der Stadt Bad Aibling befindet sich direkt neben dem Kurhaus und dem Haus des Gastes des Ortes. Das Gebäude wurde ehemals als Ökonomiegebäude des Irlach-Schlosses genutzt und beherbergt heute das Museum, welches durch einen historischen Verein seit 1931 geführt wird. Neben dem Museum befindet sich auch das Stadtarchiv in diesem Gebäude. In den 15 Räumen des Museums wird die Ortsgeschichte durch eine Sammlung von bäuerlichen Möbeln und Gegenständen, bürgerlichen Interieurs und Handwerkssammlungen dargestellt. Der Besucher kann unter anderem eine rekonstruierte Werkstatt eines Fassbinders, eine Sammlung mit Blaudruckmodeln, die Kutterlinger Bauernstube, in der der Maler Wilhelm Leibl arbeitete, die Marbacher Stube mit einer Renaissance-Einrichtung und andere historische Gegenstände und Räume aus den vergangenen Jahrhunderten besichtigen. Die Sammlung zeigt zudem auch Gemälde, Stiche und Dokumente von W. Leibl und anderer bekannter Künstler des Ortes. Die Öffnungszeiten sind auf der Informationseite der Stadt zu finden. Parkmöglichkeiten sind vorhanden, Gruppenführungen sind nach Vereinbarung möglich.

mehr
weniger
Neujahrsanschießen und Perchtenlauf

Neujahrsanschießen und Perchtenlauf

Seit 2006 finden alljährlich am 1. Januar um 14:00 Uhr auf dem Platz vor dem Schloss Maxlrain das Neujahrsanschießen und ein Perchtenlauf statt. Zünächst werden von etwa zwanzig Böllerschützen aus Mietraching, Waldheim und Riedering die Böllerschüsse gleichzeitig abgegeben. Anschließend kommt die Gruppe der Perchten mit Glocken und Ruten in den Händen. Sie bestehen aus Schönperchten und Schiachperchten. Die Schönperchten spielen Musik und die Schiachperchten singen und tanzen. Veranstaltet wird der Perchtenlauf von dem "Perschtenbund Soj" aus Kirchseeon. Zu Beginn wird das Brauchtum sowie die Bedeutung der verschiedenen Perchten kurz erläutert. Während des Perchtenlaufes werden dreimal erneut Böllerschüsse abgegeben, die gleichmäßig nacheinander erfolgen. Nach Ende des Perchtenlaufes erfolgt erneut ein gleichzeitiges Schießen. Vor dem Schlosseingang befindet sich ein Getränkestand mit Glühwein, Bier und Cola.

mehr
weniger
Golfplatz Maxlrain

Golfplatz Maxlrain

Der Golfplatz Maxlrain breitet sich auf einer Fläche von 140 Hektar aus. Der größte Teil der Bahnen führt durch den im 19. Jahrhundert angelegten Schlosspark des nahegelegenen Schlosses Maxlrain. Auf dem Areal befinden sich mehrere Teiche, Wasserläufe und Biotope, dazu ein sehr alter Baumbestand an Eichen, Fichten und Tannen. Es gibt mehrere 9 Loch und 18 Loch Bahnen. Die Bahnen sind sportlich anspruchsvoll ausgelegt. Für Übungszwecke steht eine überdachte Driving Range zur Verfügung. Es können Schläger und Trolleys gemietet werden. Für die gastonomische Versorgung befindet sich ein Restaurant direkt am Golfplatz. Es ist täglich geöffnet. Für die Benutzung des Golfplatzes ist eine Anmeldung erforderlich.

mehr
weniger
Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit

Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit

Ursprung der Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit war eine Kapelle, die zwischen 1643-1645 erbaut wurde. In dieser Kapelle wurde eine Madonna im spätgotischen Stil aufgestellt und verehrt. Durch die Entdeckung einer Heilquelle wurde der Ort bekannt und im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich die Madonna in der Kapelle zum Gnadenbild. Die Kapelle wurde zu einem Wallfahrtsort. Noch heute kommen Wallfahrer aus der weiteren Umgebung und aus Tirol hierher. 1653 wurde mit dem Bau einer Barock- Kirche um die Kapelle herum begonnen. Der zweigeschossige Hochaltar im Innenraum der Kirche stammt aus dem Jahr 1698. Der untere Teil des Altars ist dem Heiligen Joseph gewidmet, der obere Teil der Heiligen Dreifaltigkeit. Hinter dem Hochaltar befindet sich eine Gnadenkapelle im Rokoko- Stil, die 1761 erbaut wurde. Neben den Gottesdiensten und Heiligen Messen werden in dieser Kirche auch Taufen und Hochzeiten durchgeführt. Ein kleines Wallfahrtsmuseum ist der Kirche angeschlossen.

mehr
weniger
Kapelle Sankt Veit

Kapelle Sankt Veit

Die Kapelle Sankt Veit befindet sich östlich neben der Wallfahrtskirche Sankt Marinus und Anianus in Wilparting. Der Legende nach steht die Kapelle an einem historischen Ort. An dieser Stelle befand sich ehemals die Zelle des Heiligen Marinus. Der heutige achteckige barocke Bau wurde 1697 errichtet. Die Kuppel der Kapelle ist eine Arbeit von Andreas Hauser. Der barocke Altar stammt aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts und zeigt im Mittelteil eine Skulptur des Kapellenpartrons Sankt Veit. Die Assistenzfiguren stellen die beiden Heiligen Marinus und Anianus dar. Das Kanzelkreuz stammt aus der Zeit um 1530. Die Schnitzereien in der Kapelle werden der Werkstatt Hans Leinbergers zugeschrieben. Das Deckengemälde wurde Ende des 17. Jahrhunderts gemalt, eine Restaurierung erfolgte 1968. Die Kapelle ist verschlossen und wird nur zu besonderen Anlässen geöffnet. In der Tür befinden sich jedoch Öffnungen für einen Blick in die Kapelle.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben