Filter720.840 Hotelsauf 198 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Landinger

Ferienhaus/ -Appartment0
Höhenweg 6 83093 Bad Endorf Deutschland
Lade Daten...
Hotel Landinger

Beschreibung

Adresse

Höhenweg 6, 83093, Bad Endorf Deutschland | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8053)3107 | Fax:+49(8053)796556 | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Radio,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Küche/ Küchenzeile,
  • Kühlschrank

Hotelausstattung

  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Sonnenschirme,
  • Liegestühle,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Tennisplatz,
  • Wanderwege,
  • Golfplatz

Mandarin

Mandarin

Das asiatisches Restaurant Mandarin befindet sich im Zentrum von Prien. Öffentliche Parkplätze stehen hinter dem Haus zur Verfügung. Im Innenbereich finden ca. 50 bis 60 Personen Platz. Im Sommer können die Gäste auf der Terrasse speisen. Die Küche besteht ausschließlich aus asiatischen Gerichten. Mittags wird ein Buffet zum Festpreis angeboten.

mehr
weniger
Sankt Margaretha

Sankt Margaretha

Die katholische Pfarrkirche Sankt Margaretha befindet sich in der Ortsmitte der Gemeinde Söchtenau in unmittelbarer Nähe des Gasthauses zur Post. Die Geschichte der Kirche geht bis in das frühe Mittelalter zurück, die erste urkundliche Erwähnung war um 924. In der Mitte des 15. Jahrhunderts erfolgte ein Neubau der Kirche. Aus dieser Zeit sind der Kirchturm und der Chor erhalten geblieben. Eine Wiederweihe wurde am 19.07.1520 durch Bischof Berthold Pürstinger durchgeführt. 1645 errichtete Gabriel Perger eine neue Kanzel, 1654 wurden der Hochaltar und danach die Seitenaltäre in den Chorraum eingesetzt. 1735 erfolgte die Barockisierung des Kircheninnenraumes, Wolf Ganterer übernahm die Arbeiten der Ausstuckierung. Die Deckengemälde malte Franz Krenzner, 1746 wurde der Kreuzweg in den Chorraum eingefügt. Zwischen 1764 und 1791 wurde das Kircheninnere erneuert, der Hochaltar, die Kanzel und die Seitenaltäre wurden neu errichtet. 1818 erbaute Peter Paul Hörmüller eine neue Orgel auf der Empore. 1886 wurde eine erneute Renovierung durchgeführt, die Deckengemälde wurden von Joseph und Ludwig Hitzinger überarbeitet und neu gestaltet.

mehr
weniger
Sankt Jakobus Bad Endorf

Sankt Jakobus Bad Endorf

Die Kirche St. Jakobus ist eine Pfarrkirche mit neun Filialkirchen in Bad Endorf, die für ihre Freskenmalerei berühmt sind. St. Jakobus ist dem Heiligen Jakob dem Älteren gewidmet und stammt in der heutigen Form aus dem Jahr 1857. Im Jahre 924 wurde in einem Schriftstück die Kirche erstmals genannt, in Urkunden der Kirchenstiftung wird sie in den Jahren 1374 und 1381 bezeugt. Von 1855 bis 1857 wurde die Kirche im barocken Baustil neu errichtet. Der Kirchturm der Vorgängerkirche blieb erhalten. Er wurde im Jahre 1972 ebenso wie die Fassade der Kirche renoviert. Das Kircheninnere wurde 1964 renoviert.

mehr
weniger
Beim Hasn

Beim Hasn

Im Wirtshaus Beim Hasn in Rimsting ist der Name Programm: es stehen Gerichte vom Hasen auf der Speisekarte und auch weitere Gerichte aus der bayerischen Küche. Der Biergarten ist im Sommer bewirtschaftet. Die aktuellen Öffnungszeiten sind auf der Homepage hinterlegt.

mehr
weniger
Dreieinigkeitskirche

Dreieinigkeitskirche

Die Dreieinigkeitskirche gehört zur Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bad Endorf. Die Kirche wurde 1952 auf der Anhöhe Eisenbartling erbaut. Im Inneren ist die Kirche schlicht gehalten. Gottesdienste finden Sonntags um 9:00 Uhr statt. Das evangelische Pfarramt in der Martin-Luther-Straße 11 ist Dienstags, Mittwochs und Donnerstags in der Zeit von 8:00-12:00 Uhr erreichbar.

mehr
weniger
Mariä Himmelfahrt

Mariä Himmelfahrt

Die Kirche Mariä Himmelfahrt ist eine Filialkirche der katholischen Pfarrei Sankt Jakobus in Bad Endorf. Sie wurde 924 in "Antvurti" erbaut, das heute als Ortsteil Antwort zu Bad Endorf gehört. Sie war als "Gnadenstätte" ein Wallfahrtsziel "unserer lieben Frau im Tal". Während der Barockzeit wurde die Kirche umgebaut und anschließend von dem Fürstbischof Sigismund Carl Graf von Castelbarco im Jahre 1697 geweiht. Im 18. Jahrhundert erhielt die Kirche Deckengemälde von Joseph Adam Mölck und eine Innengestaltung von Lorenzo Sciasca im Rokokostil. 1948 wurden der gesamte Innenbereich sowie Turm und Fassade renoviert. Die Kirche ist noch heute Wallfahrtskirche.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben