Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Bernwieserhof

Ferienhaus/ -Appartment 0
Bernwies 1 83670 Bad Heilbrunn Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Bernwieserhof

Hotel Bernwieserhof

Adresse

  • Bernwieserhof
  • Bernwies 1
  • 83670Bad Heilbrunn
  • Deutschland
  • Telefon: +49(8046)638
  • Fax:+49(8046)189652
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Bernwieserhof

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Kosmetikspiegel
  • Satelliten-TV
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Küche/ Küchenzeile
  • Mikrowelle
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Bernwieserhof

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Kinder-/ Babybetten
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Geschirrspüler (Ferienhaus/ -wohnung)
  • Waschmaschine
  • Kinderspielplatz

Sportmöglichkeiten

  • Tischtennis
  • Golfplatz
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Skifahren
  • Tennisplatz
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Oberer Lechsee

    Oberer Lechsee

    Der Lechsee in Lechbruck am See ist eigentlich gar kein richtiger See sondern eine Staustufe des Lechs. Die Staustufe ist jedoch so groß, dass man ihr den Namen Lechsee gegeben hat und der Ort Lechbruck zu seinem Namenszusatz "am See" kam. Bekannt ist der See vor allem bei Wassersportler wie Seglern und Windsurfern, da sich direkt am See ein Feriendorf befindet und der See für jedermann ohne Eintritt zugänglich ist.
    mehr
    weniger
  • Sankt Vitus

    Sankt Vitus

    Die katholische Pfarrkirche Sankt Vitus befindet sich im Ortszentrum der Gemeinde Nußdorf am Inn. Die Geschichte der Kirche geht zurück bis in das Jahr 788. In dieser Zeit wird der erste Kirchenbau erwähnt. Die heutige Kirche im spätgotischen Stil entstand um 1300. 1740 erfolgte eine Umgestaltung des Innenraumes in einen barocken Stil. Schutzpartron der Kirche ist der Heilige Vitus. In der Karwoche wird ein Heiliges Grab mit historischen Figuren, Blumen und Kerzenampeln im rückwärtigen Teil des Hochaltars errichtet. Die Auferstehungsfeier erfolgt in der Osternacht. Die Kirche ist tagsüber geöffnet. Neben den Gottesdiensten finden auch Konzerte und Lesungen in der Kirche statt.
    mehr
    weniger
  • Nähmaschinenmuseum Sankt Ottilien

    Nähmaschinenmuseum Sankt Ottilien

    Das Nähmaschinenmuseum wurde 2007 eröffnet. Ausgestellt werden ca. 380 Exponate aus 140 Jahren Nähmaschinengeschichte. 95 Prozent der ausgestellten Nähmaschinen sind noch funktionstüchtig und stammen nicht nur aus Deutschland und Europa, sondern auch aus Japan, China oder Brasilien. Eingebunden in die Sammlung sind auch Kinder- und Puppennähmaschinen. Geöffnet ist das Museum von 10 Uhr bis 17 Uhr, in den Wintermonaten bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro.
    mehr
    weniger
  • Sankt Andreas Trauchgau

    Sankt Andreas Trauchgau

    Die Pfarrkirche St. Andreas liegt im Dorf Trauchgau und untersteht dem Dekanat Füssen und dem Bistum Augsburg. Neben dem Kirchplatz mit dem Sankt-Georgs-Brunnen gibt es im Kircheninneren Deckenfresken und Hochaltare zu sehen.
    mehr
    weniger
  • Silberbergwerk

    Silberbergwerk

    Das Silberbergwerk kann mit einer 90 Minuten dauernden Führung besichtigt werden. Hier erhält man einen Einblick in das Leben der Bergleute, die in den Silberbergwerken gearbeitet haben, und in die Bedeutung des Ortes Schwaz im Mittelalter. Weiter kann man sich das "Schwazer Knappenspiel" ansehen Durch dieses Volkstheater erfährt man noch mehr vom Leben mit und im Silberbergwerk im Mittelalter. Es gibt hier unten ein Erlebnisrestaurant und einen Souvenishop, in dem Schmuckstücke aus Silber erworben werden können. Die Öffnungszeiten sind: 01.Mai - 30.September: täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr 01.Oktober - 30.April: täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr Der Eintrittspreis von 15,00 EURO ermäßigt sich für verschiedene Personengruppen.
    mehr
    weniger
  • Sankt Leonhard auf der Wiese

    Sankt Leonhard auf der Wiese

    Die katholische Pfarrlirche Sankt Leonhard auf der Wiese, befindet sich direkt an der Tiroler Straße/B171 in der Gemeinde Kundl im Unterinntal in Tirol. Die Geschichte der Pfarrkirche reicht bis in das Jahr 1004 zurück als Kaiser Heinrich II. auf seinem Italienzug an einer Figur vorbeizog und gelobte dem Heiligen eine Bleibe zu verschaffen. Diese erste Kirche wurde 1020 von Papst Benedikt VIII. geweiht. Der heutige Kirchenbau muss in der spätgotischen Zeit errichtet worden sein. Den verschiedenen Jahressteinen in der Kirche nach wurde der Kirchturm 1492 durch den Baumeister Christian Nickinger fertiggestellt. Die Figur des Kirchenpatrons, dem Heiligen Leonhard, trägt die Jahreszahl 1481. Der Beichtstuhl stammt aus dem Jahr 1614, die Vertäfelung des Gestühls und der Knappenstühle gehören der Jahrhundertmitte an. Der Hochaltar und der Georgialtar entstammen der Werkstatt von Peter Weißbachauer und wurden 1646 gefertigt. Der Oswaldaltar ist 1685 aufgestellt worden. 1786 sollte die Kirche geschlossen und abgebrochen werden, dies wurde durch das Eingreifen der Bevölkerung verhindert, Weihegaben und Einrichtungsgegenstände gingen aber für immer verloren.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben