Filter716.847 Hotelsauf 194 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 18.05.14 bis Montag, 19.05.14

Seeber

Ferienhaus/ -Appartment 0
Unterm Berg 26 99947 Bad Langensalza Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Seeber

Hotel Seeber

Adresse

  • Seeber
  • Unterm Berg 26
  • 99947Bad Langensalza
  • Deutschland
  • Telefon: +49(3603)843811
  • Fax:
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Seeber

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Küche/ Küchenzeile
  • Mikrowelle
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Seeber

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Nichtraucherzimmer

Sportmöglichkeiten

  • Badminton
  • Billard
  • Schießsport
  • Bowling/ Kegeln
  • Fahrradverleih
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Minigolf
  • Reiten
  • Tennisplatz
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Residenz Café

    Residenz Café

    Das Restaurant Café Residenz befindet sich zwischen dem Gelben und dem Residenzschloss in Weimars Innenstadt. Mit fast 170 Jahren Geschichte gilt es als das älteste Kaffeehaus der Stadt. Gleich nebenan hatte Goethe seine erste Wohnung, und sein ehemaliges Wohnzimmer wird heute von Gästen genutzt. Hier wird klassische bis internationale Küche serviert. Bei gutem Wetter ist eine Terrasse vor dem Haus nutzbar. Zudem gibt es in den oberen Stockwerken eine kleine Pension.
    mehr
    weniger
  • Cranach-Haus

    Cranach-Haus

    An der Ostseite des Marktes stehen zwei identische Renaissancehäuser aus den Jahren 1547/48. Das linke ließ sich der Kanzler Christian Brück erbauen, der Schwiegersohn von Lukas Cranach. Der Maler und Bildhauer siedelte 1552 im Gefolge von Kurfürst Johann Friedrich nach Weimar über und wohnte hier bis zu seinem Tode im Oktober 1553. Über dem Eingang des so genannten Cranachhauses findet man daher beide Wappen, das Brücksche und das Cranachsche mit einer geflügelten Schlange. Heute befindet sich in dem Haus das 'Theater im Gewölbe' der Thüringer Tanzakademie.
    mehr
    weniger
  • Gelbes Schloss

    Gelbes Schloss

    Das Gelbe Schloss zwischen Markplatz und Burgplatz entstand ebenfalls als Witwensitz. Die Buchstaben an der Hauswand sind die Initialen von Dorothea Sophia Dux Saxoniae Landgrafia Hasso Homburgiae. Später nutzte man das Gebäude für Beamtenwohnungen. Hier wurde 1761 August von Kotzebue geboren - einer der meistgespielten Dramatiker seiner Zeit.
    mehr
    weniger
  • Schlossmuseum

    Schlossmuseum

    Das Schlossmuseum befindet sich im ehemaligen Residenzschloss von Weimar und präsentiert eine Sammlung europäischer Kunst von der Reformationszeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Zu den Höhepunkten zählen die Lucas-Cranach-Galerie mit Werken von Lucas Cranach, Albrecht Dürer und deren Zeitgenossen. Zu sehen sind außerdem Sammlungen von Kunstwerken der Goethezeit, der deutschen Romantik und der europäischen Freilichtmalerei mit Gemälden der Weimarer Malerschule und des französischen Impressionismus. Sehenswert sind auch die klassizistischen Prunkräume, wozu der Festsaal, das Treppenhaus und die Große Galerie gehören. Regelmäßige Wechselausstellungen ergänzen das Angebot des Museums. Öffnungszeiten April bis Oktober: Dienstag - Sonntag 10 - 18 Uhr November bis März: Dienstag - Sonntag 10 - 16 Uhr Montag geschlossen
    mehr
    weniger
  • Stadt- und Residenzschloss

    Stadt- und Residenzschloss

    An der Stelle des heutigen Weimarer Residenzschlosses stand schon immer ein Schloss oder eine Burg in der Geschichte der Stadt. Die älteste Anlage war vermutlich im 10. Jahrhundert eine Wasserburg, Residenz des Grafen Wilhelm von Weimar und der Orlamünder Grafen, erstmals 1214 als 'castrum Wymar' erwähnt. Nach dem Brand von 1774 erhielt es seine heutige Gestalt mit einem mittelalterlichen Schlossturm, einer gotischen, in der Renaissance umgestalteten Bastille, mit barocker Fassade und z. T. klassizistischer Innengestaltung. Anfang des 20. Jahrhundert erhielt das Schloss noch einen Südflügel und ist seither eine Vierflügelanlage. Heute befinden sich hier das Schlossmuseum, die Verwaltung und die Restaurierungswerkstätten der Klassik Stiftung Weimar.
    mehr
    weniger
  • Marktplatz Bad Sooden-Allendorf

    Marktplatz Bad Sooden-Allendorf

    Der Marktplatz von Bad Sooden-Allendorf. Es gibt hier viele Sitzmöglichkeiten, einen Informationspunkt; Telefonzellen und diverse Geschäfte. Man kann in ein paar Restaurants und Kneipen einkehren. Zum Beispiel Rialto; Pelikan; Ratskeller und Holgers Sportsbar. Erntefest wird hier Triolett getanzt. Außerdem wird der Marktplatz auch für diverse andere Veranstaltungen genutzt: Zum Beispiel den Weihnachtsmarkt; Ostermarkt und anderes. Donnerstags ist ab 8 Uhr Markt. Da kann man Hähnchen; Pommes oder Bratwurst essen; frische Blumen kaufen.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben