Filter728.461 Hotelsauf 252 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
252 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 18.01
Mo, 19.01
Von Sonntag18.01.15 bis Montag19.01.15

Albert - Am Kurpark

Oberauer Straße 6 96231 Bad Staffelstein Deutschland
Ferienhaus/ Apartment0
Lade Daten...

Name

Albert - Am Kurpark

Adresse

Oberauer Straße 6, 96231, Bad Staffelstein Deutschland | 1,1 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(9573)966912 | Fax:+49(9573)966930 | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Kaffee-/ Teekocher,
  • Radio,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Küche/ Küchenzeile,
  • Kühlschrank

Hotelausstattung

  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Haustiere erlaubt,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Volleyball/ Beach-Volleyball,
  • Bootsverleih,
  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Segeln,
  • Surfen,
  • Wanderwege

Stadtmuseum Lichtenfels

Stadtmuseum Lichtenfels

Das Museum befindet sich in einer alten Villa und zeigt Exponate zur Stadtgeschichte, dem Korbhandel und der Eisenbahngeschichte in Lichtenfels und gibt Auskünfte zum Stadtgebiet. Außerdem findet man hier die größte Sammlung von Schneyer Porzellan. Das Museum liegt an der Bayerischen Porzellanstraße.

mehr
weniger
Heimatmuseum Bad Staffelstein

Heimatmuseum Bad Staffelstein

Das Museum zeigt Exponate zur Geologie und der Vor- und Frühgeschichte der Region. Es wird auf die Stadtentwicklung von Bad Stafellstein eingegangen. Außerdem beschäftigt sich eine gesamte Abteilung mit dem Leben des berühmtesten Sohnes der Stadt, nämlich Adam Ries. In Bad Staffelstein wird seit über 200 Jahren Porzellan hergestellt, welches hier ebenfalls zu sehen ist. Das Museum befindet sich an der Bayerischen Porzellanstraße. Öffnungszeiten: November bis März Dienstag und Sonnabend von 14.00-16.00 Uhr April bis Oktober Dienstag bis Freitag von 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr Sonnabend und Sonntag von 14.00-17.00 Uhr

mehr
weniger
Deutsches Korbmuseum Michelau

Deutsches Korbmuseum Michelau

Das Korbmuseum in Michelau befindet sich an der Deutschen Spielzeugstraße und beheimatet Exponate aus der ganzen Welt. In 26 Räumen, auf 3 Etagen, findet man über 2000 Ausstellungsstücke aus Korb. Die erste Sammlung in diesem Gebäude entstand im Jahre 1929. Bis heute wurde sie immer wieder erweitert. Zu bestimmten Terminen finden im Museum Sonderausstellungen statt. Eine der Dauerausstellungen hat geflochtenes Spielzeug und Kinderwagen zum Thema. Geöffnet ist das Haus von April bis Oktober von Dienstag bis Sonntag 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr, sowie von November bis März von Dienstag bis Donnerstag 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr und Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr. Erwachsene zahlen 2,50 Euro Eintritt und Kinder bis 13 Jahre 1,50 Euro. Es gibt Gruppenrabatte. Das Museum ist nicht rollstuhlgerecht.

mehr
weniger
Waldklettergarten Banz

Waldklettergarten Banz

Den Waldklettergarten Banz findet man in unmittelbarer Nähe des Kloster Banz. In freier Natur, von Wald umgeben, bietet er auf einem 14.000 qm großen Gelände fünf Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Höhen an. Events, wie z.B. ein Sommerfest und die Waldschänke mit Biergarten runden das Angebot ab. Öffnungszeiten: Sa, So, Di 10.30 Uhr - 18.00 Uhr Mi 13.00 Uhr - 18.00 Uhr Do 09.30 Uhr - 18.00 Uhr Fr 10.30 Uhr - 18.00 Uhr Die aktuellen Preise und die Benutzerregeln können der Website entnommen werden.

mehr
weniger
Stiftskirche Banz

Stiftskirche Banz

Die Stiftskirche Banz befindet sich auf dem Klostergelände des Kloster Banz, im Südosten der Gesamtanlage. Die Kirche ist, wie auch das Kloster, ist dem Heiligen Petrus und Dionysius geweiht. Die Weihung erfolgte im Jahre 1114 nach der Erneuerung der Kirche und zwar durch Bischof Otto. Im Jahr 1710 begann man mit der Grundsteinlegung des zweiten Bauabschnittes zur Erneuerung der Kirche und im Oktober 1719 fand unter Weihbischof Johannes Bernhard die Konsekration statt. Die Innenausstattung wurde nach der Weihe komplettiert. Die Kirche gilt als barocker Bau und verdankt ihr Aussehen hauptsächlich den Architekten Leonhard (1660-1707) und Johann Dientzenhofer (1669 - 1726). Im Innenraum sind besonders erwähnenswert die Deckengemälde von Melchior Steidl, der Hochaltaraufbau, das Choraltargemälde, das Chorgestühl und die Seitenaltäre.

mehr
weniger
Zurück nach oben