Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Dienstag, 22.04.14 bis Mittwoch, 23.04.14

relexa Bad Steben

Hotel 4
Badstraße 26-28 95138 Bad Steben Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung relexa Bad Steben

Hotel relexa Bad Steben
Beauty, Wellness, Fitness und reizvolle Natur zu jeder Jahreszeit. Erholung und Entspannung im Naturpark Frankenwald - das sind Streicheleinheiten für Körper, Geist und Seele. In unserer Beautyfarm, die nach den Methoden und mit den Produkten von Gertraud-Gruber und Thalgo-Kosmetik arbeitet, genießen Sie auch die wunderbare Welt von Ayurasan, eine Wohlfühlbehandlung nach ayurvedischen Richtlinien zur Harmonisierung von Körper und Seele. Die klassischen Kureinrichtungen mit den natürlichen Bad Stebener Heilmitteln Moor, Radon und Kohlensäure sowie die ASLAN® Originaltherapien runden das Angebot ab. Genießen Sie von Ihrem Zimmer aus den Blick in den großzügigen Kurpark mit altem Baumbestand und gepflegten Grünanlagen. Die ruhige Lage verspricht eine angenehme Nachtruhe. Mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Vital-Frühstücksbüffet beginnt der Tag im lichtdurchfluteten Wintergarten. Abschalten - geniessen - sich verwöhnen lassen - alles unter einem Dach! Wir freuen uns auf Sie & heißen Sie Herzlich willkommen.

Preiskalender

160
140
120
100
April Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31

Adresse

  • relexa Bad Steben
  • Badstraße 26-28
  • 95138Bad Steben
  • Deutschland
  • Telefon: +49(9288)720
  • Fax:+49(9288)72113
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung relexa Bad Steben

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Bügeleisen & -brett
  • Fax
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kosmetikspiegel
  • Minibar
  • Radio
  • Satelliten-TV
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Telefon
  • Zimmersafe
  • Kabel-TV
  • Internet
  • WLAN im Zimmer
  • Ventilator

Hotelausstattung relexa Bad Steben

  • Beauty-Center
  • Cafe/ Bistro
  • Dampfbad
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Express Check-in/ -out
  • Fahrstuhl
  • Fernsehraum
  • Fitnessraum
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Gepäckträgerservice
  • Haustiere erlaubt
  • Hotelbar
  • Hoteleigenes Hallenbad
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Massage
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Rezeption 24h
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sauna
  • Solarium
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Wäschereiservice
  • Wellness-Center/ Spa
  • WLAN in der Lobby
  • Zimmerservice
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Schuhputzservice/ -maschine
  • Arzt im Hotel
  • Concierge

Sportmöglichkeiten

  • Gymnastik/ Aerobic
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Tischtennis
  • Fahrradverleih
  • Bootsverleih
  • Minigolf
  • Reiten
  • Skifahren
  • Tennishalle
  • Tennisplatz
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 459 Bewertungen im Internet
89/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (206) 206 Bewertungen
    88/100
89 von 100 basierend auf 460 Bewertungen
  • Elsterperlenweg

    Elsterperlenweg

    Der Elsterperlenweg ist ein 72 Kilometer langer Rundweg, der beidseitig im Flusstal der Weißen Elster verläuft. Der Wanderer durchquert die 800 Jahre alte Residenzstadt Greiz und findet auf dem Rundweg zahlreiche Aussichtsplätze auf Mittelsgebirgslandschaften vor. Weiter kann der Besucher auf dem Rundweg einige historische Sehenswürdigkeiten besichtigen. Zu sehen gibt es unter anderem die über 200 Jahre alte überdachte Holzbrücke in Wünschendorf, die 1000-jährige Veitskirche und das Kloster Mildenfurth. Am südlichen Wendepunkt des Rundwanderweges durchquert der Wanderer direkt das Zentrum der Stadt Greiz.
    mehr
    weniger
  • Schloss Callenberg

    Schloss Callenberg

    Das Schloss Callenberg bei Coburg ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Es liegt im Stadtteil Beiersdorf und wurde 1122 erstmals urkundlich erwähnt. Die Burg wechselte im Laufe der Jahrhunderte häufig den Besitzer und fiel erst 1826 wieder an die Coburger Herzöge, die sie dann als Sommerresidenz nutzten, als Schloss umgestalteten und einen Landschaftspark angelegten; durch Herzog Ernst II bekam Callenberg zwischen 1856 und 1860 eine neugotische Fassade. So gilt die dreiflügelige Schlossanlage als ein bedeutendes Beispiel für die Neugotik in Bayern. Heute beherbergt das Schloss die private Sammlung Herzoglicher Kunstbesitz SCG und im Westflügel das Deutsche Schützenmuseum. Öffnungszeiten: täglich 11-17 Uhr Geschlossen: 24.12. und bei Sonderveranstaltungen Führungen: für Einzelbesucher Samstag, Sonn- und Feiertag 14, 15 u. 16 Uhr, für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung
    mehr
    weniger
  • Murmelmuseum und Galerie AX mit Mo

    Murmelmuseum und Galerie AX mit Mo

    Das Murmelmuseum mit der Galerie Ax + Mo beinhaltet verschiedene Ausstellungen und Sammlungen und befindet sich an der Deutschen Spielzeugstraße. Zum einen findet man hier Exponate von Murmeln, Perlen und Steinen. Weiterhin gibt es eine Galerie mit Gemälden unter anderem aus Öl und Acryl. Die Ausstellungen sind in einer Mühle untergebracht, die über drei Wasserräder sowie einen Mühlgraben verfügt. Im Keller des Gebäudes kann man sich über die Herstellung von Murmeln informieren und bei einer Produktion zuschauen. Neben einem Museumsladen verfügt die Einrichtung auch über ein Cafe. Außerdem gibt es im Außengelände verschiedene Werkstätten zur Besichtigung. Geöffnet ist das Murmelmuseum nach telefonischer Vereinbarung. Es werden Führungen und Kurse angeboten. Erwachsene zahlen 3,00 Euro und Kinder sowie Rentner 2,00 Euro.
    mehr
    weniger
  • Kinderspielhaus KISPI

    Kinderspielhaus KISPI

    Das Kinderspielhaus KISPI befindet sich im Gemeindezentrum des Dorfes Grünbach. Dieses befindet sich in einer sanierten Industriebrache. Auf zwei Etagen gibt es viele verschiedene Spielmöglichkeiten für Kinder. So stehen zum Beispiel ein Ballpool mit Rutsche, Legospielzeug, Computerspiele sowie Hüpfburgen und eine Spiellandschaft zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Kinderfahrschule. Alles ist in einzelne Bereiche aufgeteilt. Geöffnet hat die Anlage Dienstag bis Freitag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
    mehr
    weniger
  • Wallenstein-Radwanderweg

    Wallenstein-Radwanderweg

    Der Radweg verbindet die bayerische Stadt Marktredwitz und die tschechische Stadt Cheb und schließt über seine 42,7 Kilometer lange Südroute auch das Stiftland mit Waldsassen und Mitterteich ein. Außerdem kann man auch die Nordtrasse befahren: Die Trasse von Marktredwitz nach Eger ist 27,6 km lang, von Kössain aus 37,4 km. Im Sommer finden regelmäßig geführte Fahrten auf den Wegen statt. Flyer und Karten sind in den Tourist-Informations-Büros entlang der Strecke und auf der Homepage erhältlich.
    mehr
    weniger
  • Stiftskirche Banz

    Stiftskirche Banz

    Die Stiftskirche Banz befindet sich auf dem Klostergelände des Kloster Banz, im Südosten der Gesamtanlage. Die Kirche ist, wie auch das Kloster, ist dem Heiligen Petrus und Dionysius geweiht. Die Weihung erfolgte im Jahre 1114 nach der Erneuerung der Kirche und zwar durch Bischof Otto. Im Jahr 1710 begann man mit der Grundsteinlegung des zweiten Bauabschnittes zur Erneuerung der Kirche und im Oktober 1719 fand unter Weihbischof Johannes Bernhard die Konsekration statt. Die Innenausstattung wurde nach der Weihe komplettiert. Die Kirche gilt als barocker Bau und verdankt ihr Aussehen hauptsächlich den Architekten Leonhard (1660-1707) und Johann Dientzenhofer (1669 - 1726). Im Innenraum sind besonders erwähnenswert die Deckengemälde von Melchior Steidl, der Hochaltaraufbau, das Choraltargemälde, das Chorgestühl und die Seitenaltäre.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben