Filter722.698 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
Do, 30.10
Fr, 31.10
Von Donnerstag30.10.14 bis Freitag31.10.14

Kneipp-Kurpension Emilie

Hotel2
Hartenthaler Str. 23 86825 Bad Wörishofen Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Kneipp-Kurpension Emilie

Beschreibung

verkehrsgünstig gelegenes familiär geführtes Hotel Leicht von der Autobahn A 96 zu erreichen Mindelheim, Kaufbeuren, Memmingen, die Schlösser Neuschwanstein und Hochenschwangau, München, Bad Wörishofen bietet neben der Kneippkur ein großes Freiezeitangebot an. Jede Stunde kostenloser Shuttleservice zur Südseetherme Großes Hallenbad 6x12 mtr. (29 Grad), Sauna und Fitneßraum Liegewiese mit Panoramaausblick. Unser Haus liegt äußerst ruhig und ist doch nur wenige Gehminuten vom Stadtkern entfernt

Preiskalender

110
100
90
80
September So
28
 Mo
29
 Di
30
OktoberOktober Mi
1
 Do
2
 Fr
3
 Sa
4
 So
5
 Mo
6
 Di
7
 Mi
8
 Do
9
 Fr
10
 Sa
11
 So
12
 Mo
13
 Di
14
 Mi
15
 Do
16
 Fr
17
 Sa
18
 So
19
 Mo
20
 Di
21
 Mi
22
 Do
23
 Fr
24
 Sa
25
 So
26
 Mo
27
 Di
28
 Mi
29
 Do
30
 Fr
31
NovemberNovember Sa
1
 So
2
 Mo
3
 Di
4
 Mi
5
 Do
6
 Fr
7
 Sa
8
 So
9
 Mo
10
 Di
11
 Mi
12
 Do
13
 Fr
14
 Sa
15
 So
16
 Mo
17
 Di
18
 Mi
19
 Do
20
 Fr
21
 Sa
22
 So
23
 Mo
24
 Di
25
 Mi
26
 Do
27
 Fr
28
 Sa
29
 So
30
DezemberDezember Mo
1
 Di
2
 Mi
3
 Do
4
 Fr
5
 Sa
6
 So
7
 Mo
8
 Di
9
 Mi
10
 Do
11
 Fr
12
 Sa
13
 So
14
 Mo
15
 Di
16
 Mi
17
 Do
18

Preisspanne

von 88€ bis 88€

Name

Kneipp-Kurpension Emilie

Adresse

Hartenthaler Str. 23, 86825, Bad Wörishofen Deutschland | 1,1 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8247)9900 | Fax:+49(8247)990150 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Rechnung an Firma

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Fax,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon

Hotelausstattung

  • Fahrstuhl,
  • Fernsehraum,
  • Fitnessraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Gepäckträgerservice,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Hotelsafe,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Sauna,
  • Solarium,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer),
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Kinderspielplatz,
  • Leseraum

Sportmöglichkeiten

  • Schießsport,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Minigolf,
  • Reiten,
  • Segeln,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz,
  • Fahrradverleih,
  • Golfplatz,
  • Wanderwege,
  • Tischtennis

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 110 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (44) 44 Bewertungen
    77/100
80 von 100 basierend auf 110 Bewertungen
Kurpark

Kurpark

Der Rosengarten ist ein Teil der Kurparkanlage in Bad Wörishofen und wurde 1972 angelegt. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern befinden sich circa 5000 Rosenstöcke in über 500 Arten und Sorten, darunter 120 ADR Neuheiten. 120 Züchter bieten eine Vielfalt an Beet- und Edelrosen, Strauchrosen, Kletterrosen, Englischen Rosen und auch historische Rosensorten. Um die Schönheit der einzelnen Rosensorten zur Geltung zu bringen wurde eine Begleit- und Hintergrundpflanzung angelegt. Blühgehölze, Blütenstauden, Ziergräser und Clematis bilden den Kontrast in der Anlage. Eine Vielzahl von Frühlingsblühern, Stauden, Sträuchern und Gehölzen bieten zu jeder Jahreszeit eine begleitende Bepflanzung des Gartens. Die 150 Beete sind farblich gekennzeichnet und an den Rosenstöcken befinden sich Namenstafeln und Nummern, eine ausliegende Rosenliste bietet nähere Informationen zu den einzelnen Sorten.

mehr
weniger
historische Wandelhalle

historische Wandelhalle

Die historische Wandelhalle befindet sich in der Promenadenstraße, im Stadtzentrum von Bad Wörishofen. Gebaut wurde die Wandelhalle im September 1890 von Sebastian Kneipp. Die Baukosten für diese Wandelhalle wurden von der Gemeinde, den Bewohnern des Ortes, den zu dieser Zeit anwesenden Kurgästen und von Sebastian Kneipp selbst getragen. Den ersten Vortrag auf der Kanzel hielt Sebastain Kneipp am 10. Oktober 1890. Die Marienstatue stiftete Fürstin von Solms-Braunfels, den Entwurf der Statue fertigte der Architekt Colmann von Rymanezi. Das nebenan rechts stehende Badehaus wurde ebenfalls von Sebastian Kneipp gebaut und am Pfingstmontag 1890 eröffnet. Das Wasser lieferte die Wasserleitung des Klosters der Dominikanerinnen. Technischer Berater Kneipps war Ludwig Geromiller, er entwickelte auch den Wasserschlauch für die Behandlungen der Kurgäste. Die historische Wandelhalle ist eine Station auf dem historischen Rundgang durch Bad Wörishofen.

mehr
weniger
Sankt Justina

Sankt Justina

Die katholische Pfarrkirche Sankt Justina befindet sich direkt an der Hauptstraße in dem Kneippkurort Bad Wörishofen. Pfarrer Sebastian Kneipp hat von 1881 bis 1897 in dieser Kirche als Priester gewirkt. Eine Kirche in Bad Wörishofen wird 1243 erstmals erwähnt. Am 18.5.1243 gelobte Chrisitina de Fronehoven in der Kirche Sankt Justina, ihr gesamtes Eigentum dem Dominikanerinnenkloster Sankt Katharina zu übereignen. Im Jahr 1245 wurde die Pfarrei Wörishofen dem Kloster zugeordnet. Um 1520 erfolgte der Abbau der alten romanischen Kirche und Neubau einer spätgotischen Kirche. Um 1700 wurde die Kirche durch Matthias Stiller barockisiert, das Langhaus erweitert und mit Stuckarbeiten versehen. Um 1780 erhielten die Gewölbe der Pfarrkirche Fresken von Jakob Fröschle. Durch das Wirken von Sebastian Kneipp erlangte der Ort zunehmend an Bedeutung, die Kirche wurde schnell zu klein. 1928 bildete sich ein Kirchenbauverein. Nach einem Wettbewerb erhielt Michael Kurz den Auftrag für die Erweiterung nach Westen. Am 3. Juli 1938 wurde der Hochaltar geweiht. Seit 1991 steht auf der Empore eine Klais-Orgel mit 43 Registern auf 3 Manualen mit 2867 Pfeifen.

mehr
weniger
Kneipp-Denkmalplatz

Kneipp-Denkmalplatz

Der Kneipp- Denkmalplatz befindet sich in der Fußgängerzone der Stadt Bad Wörishofen. Der Pfarrer Sebastian Kneipp starb am 17.Juni 1897 in Bad Wörishofen. Sein Vermächtnis an die Nachwelt ist sein Lebenswerk. Er hinterließ ein schlüssiges ganzheitlich orientiertes Therapiekonzept zur Gesundheitsvorsorge, aber ebenso auch ein in der Behandlung akuter und Nachbehandlung chronischer Krankheiten und für alle Altersgruppen anwendbares Konzept. Für dieses Werk wurde ihm 1903 nach dem Entwurf des Bildhauers Professor Albertshofer ein Denkmal gesetzt. Gefertigt hat es der Kupferschmied Xaver Abt. Das Denkmal steht in der Mitte des Platzes, der Blick des Pfarrers ist in Richtung Fußgängerzone. Der Platz vor dem Denkmal wurde 1994/95 mit der gesamten Promenade auf der Kneipp-Straße neu gestaltet und dient heute als zentraler Ort für viele Veranstaltungen. Rund um das Denkmal stehen Bänke und Cafés laden zum Verweilen ein.

mehr
weniger
Matzberger

Matzberger

Das Café-Restaurant-Bar Matzberger befindet sich direkt am Denkmalplatz in der Fußgängerzone der Kneippstadt Bad Wörishofen. 1893 gründete Max Matzberger das Café im hinteren Trakt des Gebäudes. Er baute einen Backofen aus Lehm und bewirtete die Gäste so mit Konditorei- und Confiseriewaren. Im Oktober 2008 wurde das Objekt von der letzten gebürtigen Frau Matzberger, an die Matzberger Gastronomie GmbH übergeben und vollständig saniert. Heute sind die Räumlichkeiten des Hauses in einem modernen Flair ausgestaltet. Alle Plätze können für Feiern und Veranstaltungen nach Rücksprache reserviert werden. Auf der Speisekarte werden regionale und internationale Gerichte, Speisen der Saison, Salate, Suppen sowie Fisch- und Wildspezialitäten angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit, angebotene Menüs zu bestellen. In den Nachmittagsstunden steht eine Auswahl an hausgemachten Kuchen und Desserts zur Auswahl. An der Bar bieten nationale und internationale Spirituosen in einem stilvollen Ambiente den Ausklang eines Abends.

mehr
weniger
Café Luitpold

Café Luitpold

Das Café Luitpold gehört zu dem gleichnamigen Hotel und befindet sich in der Fußgängerzone der Kneippstadt Bad Wörishofen. Gebaut wurde das Hotel 1891. Nach einem Brand im Jahr 1979 wurde das gesamte Gebäude grundlegend renoviert. Das Café ist zugleich der Tanzpavillon und bietet 160 Gästen Platz. In den Sommermonaten und bei gutem Wetter ist die Terrasse direkt über dem Wörthbach geöffnet. Die Terrasse bietet einen direkten Blick auf die Kurpromenade. Es werden hausgemachter Kuchen, Eis und kleine Gerichte angeboten, dazu verschiedene Kaffeespezialitäten und Teeköstlichkeiten. Das Programm der Tanzveranstaltungen kann auf der HP des Hotels oder in der kostenlosen Gästezeitung entnommen werden. Eine Reservierung von Plätzen für Feiern und Veranstaltungen ist nach Rückfrage möglich. Parkmöglichkeiten sind auf den ausgeschilderten Parkplätzen vorhanden.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben