Filter722.899 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
So, 07.09
Mo, 08.09
Von Sonntag07.09.14 bis Montag08.09.14

Tandem

Hotel3
Untere Sandstrasse 20 96049 Bamberg Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Tandem

Beschreibung

Das 3-Sterne-Hotel Tandem liegt im Zentrum von Bamberg. Sehenswürdigkeiten wie der Bamberger Dom, die Neue Residenz oder die Bamberger Universität befinden sich in einem 500 Meter Umkreis ums Hotel. Die Nichtraucherzimmer verfügen unter anderem über Schreibtisch, Flachbildschirm, Minibar und LAN-Internetzugang und haben einen Parkettboden. Im Badezimmer sind Dusche und Haartrockner zu finden. Das Frühstück wird im hoteleigenen Cafe mit Innenhofterrasse serviert. Für Tagestouren können Lunchpakete gegen eine Gebühr zubereitet werden. Es ist möglich, an der Rezeption regionale Radkarten und Informationen zu Ausflugszielen zu erhalten sowie Fahrräder auszuleihen. Für die Unterbringung eigener Fahrräder steht ein hoteleigener, separat abschließbarer Fahrradraum zur Verfügung. Ein kostenfreier W-LAN-Internetzugang ist im Rezeptionsbereich nutzbar. Kostenpflichtige öffentliche Parkplätze gibt es in der Nähe des Hotels. Als Zahlungsmittel werden EC-Karte, Eurocard/Mastercard und Visa-Karte akzeptiert.

Preisspanne

von 120€ bis 120€

Name

Tandem

Adresse

Untere Sandstrasse 20, 96049 , Bamberg Deutschland | 1,5 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(951)51935855 | Fax:+49(951)51935854 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fax,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Lärmschutzfenster,
  • Minibar,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Telefon,
  • Internet

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Terrasse,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • WLAN in der Lobby

Sportmöglichkeiten

  • Badminton,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Minigolf,
  • Squash,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz,
  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 174 Bewertungen im Internet
89/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (98) 98 Bewertungen
    86/100
Bewertungen Tandem
Bereitgestellt vontrivago
Unbedingt zu empfehlen!
Bewertet im Januar 2010 von kreatist
  • #Städtereise
  • #nur Frühstück
  • #Kurztrip (2-3 Tage)
  • #Partner
Es ist ein kleines Hotel, das von der Besitzerin mit viel Liebe und großer Begeisterung geführt wird. Besonderes Highlight an der Ausstattung ist die recht große, ebenerdige Dusche. Da macht Duschen richtig Spaß. Frühstück ist zwar kein Buffet, dafür aber ausgesprochen liebevoll zubereitet und alle persönlichen Wünsche wurden sofort und perfekt erfüllt. Wir waren rundherum zufrieden und werden sicher wieder hierher zurückkommen!
89 von 100 basierend auf 174 Bewertungen
Staatsgalerie in der Neuen Residenz

Staatsgalerie in der Neuen Residenz

Eine Zweigstelle der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen befindet sich in der ehemaligen Fürstbischöflichen Residenz zu Bamberg. Die Ausstellung hier beinhaltet Werke der Spätgotik, die alle aus den Beständen des Staates und der Stadt Bamberg stammen. So kann man Werke bambergischer, fränkischer und kölnischer Malerei sehen, aber ebenso Bilder der Dürerzeit und Beispiele der europäischen Barockmalerei. Einen Teil der Ausstellung machen die Hauptwerke der Sammlung Boisserée aus. Diese Sammlung altdeutscher, überwiegend altkölner Malerei, wurde im Jahr 1827 durch König Ludwig I. von Bayern 1827 für die Alte Pinakothek erworben. Öffnungszeiten 01. April bis 30. September: Montag - Sonntag 9.00 - 18.00 Uhr 01. Oktober bis 31. März: Montag - Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

mehr
weniger
Historisches Museum Bamberg

Historisches Museum Bamberg

Das Historische Museum von Bamberg befindet sich seit 1938 in der Alten Hofhaltung am Domplatz - direkt nebem Dom und Neuer Residenz. Es ging aus einer Gemäldesammlung von Domvikar Joseph Hemmerlein hervor, die im 19. Jahrhundert der Stadt geschenkt wurde. Die Ausstellung auf über 4000 Quadratmeter zeigt eine Dokumentation über die Kultur und Geschichte Bambergs. So findet man eine Münzsammlung, eine Ausstellung zur Bamberger Bürgerkultur des 19. Jahrhunderts und eine Gemäldegalerie mit Werken von Lucas Cranach bis hin zu Pieter Brueghel. Dazu kommen Sammlungen mit archäologischen Funden, Blank- und Schusswaffen sowie eine Möbel- und Uhrensammlung. Regelmäßig finden Sonder- und Themenausstellungen statt. Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag von 9 bis 17 Uhr (Von November bis April nur während Sonderausstellungen geöffnet.) Eintritt: Erwachsene 3,50 Euro ermäßigter Eintritt 2,50 Euro Schüler im Klassenverband 1 Euro

mehr
weniger
Habaneros

Habaneros

Das Restaurant Habaneros - Texican Restaurant Y Bar befindet sich in der Bamberger Altstadt am Fuß des Domplatzes. Hier wird mexikanische Küche geboten mit Gerichten von Entradas mit Tacos oder Tortillas über Suppen bis Fleisch oder Fisch. Die Räumlichkeiten ziehen sich über drei Etagen hin und es gibt verschiedene abgeschlossene Räume, die man auch für Feiern nutzen kann. Hinzu kommt eine Bar in der ersten Etage. Bei schönem Wetter ist eine Freiterrasse geöffnet mit Blick auf die Neue Residenz, den Dom und die Altstadt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag ab 17.00 Uhr Samstag u. Sonntag ab 10.00 Uhr Montag ist Ruhetag

mehr
weniger
Alte Hofhaltung

Alte Hofhaltung

Die sogenannte Alte Hofhaltung liegt neben dem Bamberger Dom und gegenüber der Neuen Residenz auf dem Domplatz. Es handelt sich um einen Gebäudekomplex aus historischen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden der ehemaligen bischöflichen Hofhaltung. Diese wurden ab dem 15. Jahrhundert an der Stelle errichtet, wo sich einst die Pfalz Kaiser Heinrichs II. befand. So beherbergen die Gebäude noch Reste von Palas und Kapelle aus dem 11. Jahrhundert. Früher war die Hofhaltung direkt mit dem Dom verbunden. Der Gebäudekomplex aus Fachwerkbauten wird durch die sogenannte "Schöne Pforte" betreten, ein Tor, das der Bildhauer Pankraz Wagner 1573 schuf und verschiedene historische Persönlichkeiten darstellt. Heute befinden sich hier das Historische Museum der Stadt, in dem unter anderem Porzellan des Porzellanmalerinstituts Karl Schmidt ausgestellt wird. Außerdem gibt es hier Räumlichkeiten, die man für Veranstaltungen mieten kann. Zudem finden im Sommer im Innenhof die Calderon-Festspiele statt. Die Alte Hofhaltung liegt an der Bayerischen Porzellanstraße.

mehr
weniger
Schlenkerla

Schlenkerla

Mitten in der Altstadt Bambergs befindet sich das "Schlenkerla", eine historische Gaststätte, die das original "Aecht Schlenkerla Rauchbier" aus Eichenholzfässern ausschenkt. Das Rauchbier vom "Schlenkerla" ist ein sehr dunkles, herbwürziges, untergäriges Märzenbier mit einem Alkoholgehalt von ca. 5,1 Prozent. Die rustikal eingerichtete Wirtsstube in dem Fachwerkanwesen bietet neben dem Bierausschank Brotzeiten und fränkische Spezialitäten an. Öffnungszeiten: geöffnet täglich 9.30 - 23.30 Uhr Januar - April: Dienstags Ruhetag Warme Küche durchgehend 12 bis 22 Uhr Frühschoppen ab 9.30 Uhr Biergarten im Schlenkerla Dominikanerhof von April bis Oktober geöffnet.

mehr
weniger
Bamberger Dom

Bamberger Dom

Der Bamberger Dom St. Peter und St. Georg ist eines der bekannten architektonischen Meisterwerke in Deutschland und er gehört zum Weltkulturerbe der Bamberger Altstadt. Die Grundsteinlegung erfolgte 1004 durch den Kaiser Heinrich II., er wurde 1012 fertig gestellt und am 6. Mai 1012 eingeweiht. 1081 wurde der Dom durch ein erstes Großfeuer zerstört und 1085 provisorisch wieder aufgebaut. Der neue Dom wurde für Otto von Bamberg gebaut, im Jahr 1185 durch ein weiteres Großfeuer erneut zerstört und abgerissen. Im 13. Jahrhundert erfolgte ein weiterer Aufbau ab 1215 auf Geheiß von Bischof Eckbert von Andechs-Meranien, dem Bruder der Heiligen Hedwig von Andechs, und am 6. Mai 1237 wurde er am Geburtstag des Kaisers Heinrich II. eingeweiht. Sein heutiges Aussehen weist Romantische Bauteile auf. Die Architektur trägt ihre Wurzeln in der Romantik, was man an den vier Türmen im Osten sehen kann, und setzt sich mit Frühgotischen strafferen Formen fort. Dies erkennt man in den beiden westlichen Türmen. Das Grab des Papstes Clemens der II. befindet sich hinter der Kathedrale des Erzbischofs von Bamberg. Auch das Kaisergrab von Heinrich befindet sich im Dom.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben