Filter720.460 Hotelsauf 196 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Villino Moscardini

Ferienhaus/ -Appartment 0
via Cesare Biondi Barga 55051 Barga Italien
Lade Daten...

Beschreibung Villino Moscardini

Hotel Villino Moscardini

Adresse

  • Villino Moscardini
  • via Cesare Biondi Barga
  • 55051Barga
  • Italien
  • Telefon: +390(583)711239
  • Fax:+390(583)710433
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Visa

Zimmerausstattung Villino Moscardini

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Sitzecke
  • Kabel-TV
  • Küche/ Küchenzeile
  • Mikrowelle
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Villino Moscardini

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Wäschereiservice
  • Kamin (Ferienhaus/ -wohnung)
  • Waschmaschine

Sportmöglichkeiten

  • Billard
  • Fahrradverleih
  • Reiten
  • Tennisplatz
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Museo delle Statue Stele Lunigianesi

    Museo delle Statue Stele Lunigianesi

    Il Museo delle Statue Stele Lunigianesi è ospitato all'interno del castello del Piagnaro di Pontremoli. Il Museo è suddiviso in 6 sale che espongono: incisioni rupestri, riproduzioni ed originali di stele ritrovate in Lunigiana ed alla Spezia, una riproduzione di uno scavo archeologico del 1968 che ha permesso il ritrovamento della statua Minucciano III, calchi di statue conservate in altri musei. Il Museo è aperto al pubblico tutti i giorni escluso il lunedì. Orario Invernale: 9.00/12.30 - 14.30/17.30 Orario Estivo : 9.00/12.30 - 15.00/18.00
    mehr
    weniger
  • Chiesa di San Francesco

    Chiesa di San Francesco

    Der Ziegelsteinbau mit der romanisch -gotischen Fassade wurde im Jahr 1281 begonnen. Im Inneren befindet sich vor dem Altar das Grabmal des Prateser Kaufmanns Datini, das Anfang des 15. Jahhunderts von dem Florentiner Künstler Lamberti geschaffen wurde. In den Kapellen im Kreuzgang befinden sich Fresken von Gerini, die Anfang des 15. Jahrhunderts entstanden.
    mehr
    weniger
  • Santo Stefano

    Santo Stefano

    Die dem heiligen Stephanus geweihte Kathedrale ist eine der ältesten Kirchen der Stadt Prato. Der Glockenturm stammt aus dem 13. Jahrhundert. 1386 wurde gleichzeitig mit dem Bau der Cappella della sacra cintola, die im ersten Teil des linken Schiffes liegt, die spätgotische Fassade aus weißen Alberese-Marmor und den grünen Serpentino-Marmor von Lorenzo di Filippo geschaffen. Die Arbeiten an der heute noch sichtbaren Fassade wurde zusammen mit dem Portal erst ein Jahrhundert später abgeschlossen, ebenso wie das Terrakotta-Hochrelief von Andrea della Robbia und die Außenkanzel von Donatello. Von dieser Kanzel wird zu verschiedenen Feierlichkeiten der heilige Gürtel (Sacra Cintola della Madonna) gezeigt, den Maria bei ihrer Himmelfahrt zurückgelassen haben soll.
    mehr
    weniger
  • Museo del Tessuto

    Museo del Tessuto

    Seit dem 13. Jahrhundert werden in Prato kostbare Stoffe gewebt und noch heute lebt die Stadt von der Textilindustrie. Das Museum gibt einen Überblick über die Tuchherstellung früher und heute. Gezeigt werden kostbare Stoffe und alte Webstühle, Maschinen zum Filzen und Pressen der Stoffe und Spinnräder. Die Ausstellungsstücke decken den Zeitraum vom 5.Jahrhundert bis in die heutige Zeit ab. Das Museum hat von Montag bis Freitag außer Donnerstag von 10:00 bis 18:00 Uhr, am Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr und am Sonntag von 16:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 6.- € (Stand 2008).
    mehr
    weniger
  • Parco Nazionale delle Cinque Terre

    Parco Nazionale delle Cinque Terre

    Der Naturpark der Cinque Terre besteht aus fünf Ortschaften hoch an der Steilküste der ligurischen Berge gelegen, eingebettet zwischen dichten Wäldern und wunderbarem Meer. Die Ortschaften heißen: Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso. Man beginnt in einer dieser Orte, um den gesamten Park zu besichtigen. Wer hingegen Trekking mag, findet hier einen Wanderweg, der sich durch alle Ortschaften schlängelt, durch dichte Vegetation hoch über dem Meer durch die Berglandschaft. Der Weg ist ca. 15 km lang, recht anstrengend, aber mit unvergesslichen Panoramablicken auf das weite Meer. Mit dem Zug kann man in jede einzelne Ortschaft fahren und sich diese ansehen oder aber auch mit einem Schiff, dass in jedem der Städtchen anlegt. Man bezahlt einen Eintritt in den Park, man kann in einem der Orte verweilen, dort essen und die Schönheiten der Küste, der Natur, des Meeres und der Ortschaften genießen, die im typischen Stil dieser Region erbaut sind. Malerische Fischerdörfer an einem traumhaften Meer gelegen. Um dem Fluss der Touristen und die verschiedensten Bedürfnisse seiner Besucher gerecht zu werden und den Aufenthalt in den Cinque Terre zu erleichtern gibt es die Cinque Terre Cards und Cinque Terre Cards Treno/Zug. Auch die Kunst ist Teil des Wanderweges und so kann man verschiedenste Museen besuchen: das Museum des Gedächtnisses (Museo della Memoria) in Riomaggiore, das Museum des Sciacchetrà (typischer Wein der Cinque Terre) in Manarola, die Sammlungen des Anselmo Crovara, die antiken Mühlen del Groppo, Museen und Kultur in La Spezia. Um den Park komplett zu besichtigen, braucht man mehr als einen Tag und es gibt mehrere Bademöglichkeiten entlang der Küste in den gut organisierten Orten. Man kann auch tauchen entlang der Küste, um die Unterwasserwelt des Naturschutzgebietes zu bewundern. Teil des Parks ist auch die berühmte Via dell' Amore oder Passeggiata dell' Amore - Weg der Liebe - charakteristisch mit kleinen botanischen Gärten, blühenden Beeten und wunderbare Ausblicke auf das Meer.
    mehr
    weniger
  • Dyria Sub

    Dyria Sub

    Die Tauchschule bietet Kurse und Ausflüge an. Ausflüge werden unter anderem unternommen zum Wrack Equa, einem Passagier-Schiff, das im zweiten Weltkrieg vor der Küste versenkt wurde. Eine andere Fahrt geht zum Scoglio Ferale, einem Felsen im Meer, mit Korallen und einer großen Vielfalt von Fischen. Die Preise entnimmt man der Webseite.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben