Filter726.278 Hotelsauf 205 WebseitenFavoriten
So, 19.10
Mo, 20.10
Von Sonntag19.10.14 bis Montag20.10.14

Drei Rosen

Hotel0
Dorfstraße 11 82347 Bernried / Starnberger See Deutschland
Lade Daten...
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 306 Bewertungen im Internet
83/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (282) 282 basierend auf $ratings Bewertungen
    82/100
Bewertungen Drei Rosen
Bereitgestellt vontrivago
Perfekt!
Bewertet im August 2013 von trivago Reisender
Top Hotel, schöner Biergarten, gutes Essen und freundlicher Service, was will man mehr...
83 von 100 basierend auf 306 basierend auf $ratings Bewertungen
Wallfahrtskirche Sankt Heinrich

Wallfahrtskirche Sankt Heinrich

Die Wallfahrtskirche Sankt Heinrich wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts erbaut. Vorgänger der Kirche war ein Einsiedlerhof mit einer kleinen Holzkapelle aus dem 12./13. Jahrhundert, in dem der selige Heinrich lebte und bestattet wurde und dem Ort seinen Namen gab. 1324 fand die Weihe der Kirche statt. Der Chor der Kirche stammt noch aus dieser Zeit. Ab Mai 1480 stiftete Herzog Albrecht IV. tägliche Messen in der Kirche, die durch die Augustiner-Chorherren übernommen wurden. Die Chorherren übernahmen die Seelsorge in der Kirche und sorgten für die Instandhaltung und Erneuerung der Kirche. Die 3 Altäre im Inneren des Kirchenbaus wurden im 17. Jahrhundert erneuert, der Hochaltar ist noch im Original erhalten. Die beiden Seitenaltäre stammen aus der Franziskanerkirche in Mühldorf. Im Sommer 1902 wurde der Kirchenbau durch einen Brand schwer beschädigt. Der Turm und das Langhausgewölbe wurden danach vollständig erneuert. Die Kanzel stammt aus dem Jahr 1904. Die Orgel auf der Empore wurde später geschaffen und stammt aus der Werkstatt W. Siemann in München. Neben den Gottesdiensten werden auch Konzerte und Lesungen in der Kirche durchgeführt.

mehr
weniger
Gasthaus Fischerrosl

Gasthaus Fischerrosl

Das Traditionsgasthaus Fischerrosl befindet sich im Ortsteil St. Heinrich des Ortes Münsing am südöstlichen Ende des Starnberger Sees direkt an der Hauptstraße. Neben dem Restaurant stehen im Obergeschoss und im Rückgebäude auch Zimmer für die Gäste zur Verfügung. Das Restaurant besteht aus zwei großen Gaststuben und bietet cirka 70 Gästen Platz. Neben diesen Räumlichkeiten bieten Nebenräume wie das Jägerstüberl und das Zirbelstüberl zusätzliche Plätze. Alle Räumlichkeiten können auch für Veranstaltungen und Feierlichkeiten gebucht werden. Auf der Speisekarte kann der Gast aus bayerischen Gerichten, Fischspezialitäten, Salaten, Nudelgerichten oder internationalen Speisen wählen. Die passenden Getränke können aus der Getränkekarte gewählt werden. Alle Zutaten werden frisch verarbeitet und stammen nach Möglichkeit aus der Region. Das Haus verfügt zudem über ein Fischfangrecht im Starnberger See. Geöffnet ist das Gasthaus täglich von 11 Uhr bis 23 Uhr, Donnerstag ist Ruhetag.

mehr
weniger
A Tarantella

A Tarantella

Das A Tarantella ist eine italienische Pizzeria und Trattoria in der Hauptstraße von Tutzing, die Ende 2009 in einem neuen Ambiente eröffnet wurde. Ein besonderer Wert wurde auf die Details der Einrichtung gelegt. Der Name der Pizzaria hat zweierlei Bedeutung, zum einen gibt es einen Folkloretanz aus Neapel mit diesem Namen und zum anderen bezeichnet es einen chaotischen Zustand. Die Inhaber Nicola Pellegrino und Albina Landi bieten auf der Speisekarte neben Pizza und Pasta auch Fisch- und Fleischgerichte aus der neapolitanischen Küche an. Ebenso stehen Salate und Vorspeisen zur Auswahl. Auf der Weinkarte werden vorwiegend italienische Weine angeboten, die offen oder in der Flasche serviert werden. Geöffnet hat die Pizzeria Montag bis Freitag von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr und von 17 Uhr bis 23 Uhr, an den Wochenendent von 17.30 Uhr bis 23 Uhr. .

mehr
weniger
Pfarrkirche St Michael

Pfarrkirche St Michael

In der katholischen Pfarrkirche St. Michael stehen ein Hochaltar mit der zentralen Figur Christi und zu seiner linken Seite der Erzengel Michael, der Namensgeber der Kirche. Der linke Seitenaltar ist der Frauenaltar, auf ihm wird die Krönung der heiligen Maria gezeigt. Zudem gibt es noch einen rechten Seitenaltar, den Annaaltar in der Annakapelle, eine neubarocke Kanzel und eine neubarocke Pfeifenorgel. Bei den liturgischen Geräten kann man ein spätgotisches silbernes Reliquienkreuz besichtigen. Das Gebäude entspricht einer romanischen Chorturmkirche, das Erdgeschoss des Turmes fungiert also als Chorraum. Teile der Kirche stammen aus dem 12. Jahrhundert, es gibt aber auch Anbauten aus dem 14. Jahrhundert. Auf dem viereckigen Turm thront das achteckige Obergeschoss mit der Zwiebelhaube, gekrönt von einem Kreuz.

mehr
weniger
Museum der Phantasie - Buchheim Museum

Museum der Phantasie - Buchheim Museum

Das Museum der Phantasie - auch Buchheim Museum genannt - befindet sich in einem Schiff nachempfunden Bau direkt am Starnberger See, umgeben von einer großen Parkanlage, und wurde 2001 eröffnet. Es beherbergt vier verschiedene Sammlungen: zunächst eine Expressionistensammlung mit Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken. Das Museum ist daneben aber auch Völkerkundemuseum und Volkskundliche Sammlung. des Weiteren wird auch noch Kunsthandwerk aus aller Welt, bayerische Volkskunst, Kultgegenstände aus Afrika und anderen außereuropäischen Ländern ausgestellt. Schließlich zeigt das Museum auch Werke des Künstlers Lothar-Günther Buchheim. Ein eigenes Museumsschiff, von einer einzigartigen Gallionsfigur geziert, fährt dreimal täglich von Starnberg nach Bernried. Den Besuchern steht neben einem Museumsshop auch ein Cafe zur Verfügung. Das Museum ist behindertengerecht ausgestattet; ein großer Parkplatz(gebührenfrei) befindet sich oberhalb des Museums. Öffnungszeiten: April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag (+ an Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr November bis März: Dienstag bis Sonntag (+ an Feiertagen) von 10 bis 17 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 8,50€ Schüler, Studenten 3,50€ darüber hinaus werden Familienkarten, Fünfter Ticktes und ähnliches angeboten, näheres dazu findet man auf der Homepage.

mehr
weniger
Forsthaus Ilkahöhe

Forsthaus Ilkahöhe

Die Geschichte des Forsthauses Ilkahöhe begann bereits 1435. Damals wurde es Schäufleranwesen genannt. Im Jahr 1883 brannte das Anwesen nieder. Danach wurde das Forsthaus errichtet und diente in den ersten Jahren als Wohnsitz für den Förster, der auch ein Schankrecht besaß. Seit den 50ziger Jahren wird das Forsthaus als Gaststätte genutzt. Der Name Ilkahöhe erinnert an die Fürstin Ilka von Wrede. Das Forsthaus ist ein à-la-carte-Restaurant im eleganten Ambiente. Aus den Fenstern hat man einen weitreichenden Blick über den Starnberger See und über die bayerischen Alpen. Neben dem Restaurant wird auch auf der Veranda und im Stüberl serviert. Im Sommer und bei gutem Wetter ist der Biergarten und der Balkon geöffnet. Für Feierlichkeiten und Veranstaltungen stehen bis zu 60 Plätze zur Verfügung. Auf der Speisekarte werden vorwiegend Fisch und Wild angeboten, die wie alle Zutaten frisch aus der Region bezogen werden. Auf der Weinkarte findet der Gast Weine aus verschiedenen europäischen Regionen, die offen oder in der Flasche serviert werden. Die aktuellen Öffnungszeiten können der Website des Restaurants entnommen werden.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben