Filter730.535 Hotelsauf 207 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
207 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 16.11
Mo, 17.11
Von Sonntag16.11.14 bis Montag17.11.14

Berghotel Hohegeiß

Bed & Breakfast0
Hubertusstraße 2 38700 Braunlage Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Besucher dieses Hotels interessierten sich auch für ...

Weitere Top Hotels Braunlage

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 111 Bewertungen im Internet
79/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (61) 61 basierend auf $ratings Bewertungen
    78/100
79 von 100 basierend auf 111 basierend auf $ratings Bewertungen
Wurmberg-Alm

Wurmberg-Alm

Die Berggaststätte Wurmberg-Alm befindet sich in Braunlage. Das Lokal liegt auf einer Höhe von 1000 Metern und ist Endpunkt diverser Wander- und Skirouten. Den Gästen werden Getränke, Kaffee und Kuchen und bodenständige Mahlzeiten angeboten. Die Sonnenliegen auf der Aussichtsterrasse können sowohl im Sommer, wie auch im Winter genutzt werden. Die aktuellen Öffnungszeiten und einen Einblick in die Speisekarte hält die Homepage bereit.

mehr
weniger
Heimat- und Skimuseum

Heimat- und Skimuseum

Das Heimat- und Skimuseum ist 1016 von Arthur Ulrichs eröffnet worden. Interessierte können sich hier über die Geschichte der Schneeschuhe und die der Bindungen informieren. Außerdem beherbergt das Museum eine umfangreiche Schlitten- und Schlittschuhsammlung. Das Museum stellt weiterhin unterschiedliche Exponate aus der Braunlager Geschichte aus. Unter anderem sind alte Haushaltsgegenstände, Musikinstrumente und Bauernfahrzeuge zu finden. Öffnungszeiten und Eintrittspreise können der Homepage entnommen werden.

mehr
weniger
Hermannshöhle

Hermannshöhle

Die Hermannshöhle ist eine Schauhöhle im Elbingeroder Ortsteil Rübeland. Die Tropfsteinhöhle wurde im Jahr 1866 im Zuge von Straßenbauarbeiten entdeckt. Namenspate ist der Höhlenforscher Hermann Grotrian, der im 19. Jahrhundert als erster die Höhle genauer erforschte. Die Hermannshöhle ist nur im Rahmen einer Führung, die ca. 60 Minuten dauert, zugänglich. Öffnungszeiten: Juli und August : 9:00 - 17:30 Uhr November bis Januar : 9:00 - 15:30 Uhr Februar bis Juni : 9:00 - 16:30 Uhr September und Oktober : 9:00 - 16:30 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene : 7 EUR Kinder (4-16 Jahre) : 4,50 EUR Familienkarte (2 Erwachsene + bis zu 3 Kindern) : 20 EUR Daneben gibt es noch zahlreiche andere Ermäßigungen.

mehr
weniger
Wurmbergseilbahn

Wurmbergseilbahn

Es handelt sich um die längste Seilbahn Norddeutschlands. Sie wurde im Jahr 2000 komplett erneuert. Insgesamt hat sie eine Länge von 2,8 km und überwindet einen Höhenunterschied von 400 m. Sie führt auf den 971 m hohen Wurmberg, den höchsten Berg Niedersachsens. Es handelt sich um 6- Personen- Kabinen. Für das leibliche Wohl ist vor Ort auch gesorgt. An der Talstation befindet sich das Restaurant "Gipfelstürmer", in der Mittelstation das "Rodelhaus" und auf dem Wurmberg die "Wuermbergbaude". Am Kaffeehordt- Parkplatz gibt es zusätzlich die "Baude am Hexentritt". Die Seilbahn ist rollstuhlgerecht. Hunde fahren kostenlos mit. Folgende Aktivitäten sind auf dem Berg: Sprungschanzenbesichtigung, Ski- und Snowboardfahren, Rodeln, Monsterroller oder Mountainbike fahren, Nordic Walking. Fahrtzeiten Dez. - April: erste Bergfahrt 8.45 Uhr letzte Bergfahrt 16.10 Uhr letzte Talfahrt 16.30 Uhr Mai - Nov.: erste Bergfahrt 9.30 Uhr letzte Bergfahrt 16.45 Uhr letzte Talfahrt 17.00 Uhr

mehr
weniger
Feuerwehrmuseum

Feuerwehrmuseum

Dieses Museum beherbergt die Geschichte der Feuerwehr von den Anfängen bis zu den Löschzügen in der DDR. Alte Exponate wechseln sich mit Raritäten wie ein Tanklöschzug aus dem Jahr 1965 ab. Auch das Spritzenhaus selbst ist durchaus sehenswert, es befindet innerhalb der Stadtmauer auf dem Brauhof. Öffnungszeiten von Mai bis September jeden 1. Sonntag im Monat 15-17 Uhr Eintritt frei

mehr
weniger
Kloster Walkenried

Kloster Walkenried

Das Kloster Walkenried gehört zu den ersten Zisterzieinserklostern in Deutschland und wurde 1127 erbaut. Zwischenzeitlich als Steinbruch mißbraucht, sind heute noch der Kreuzgang, das Brunnenhaus, sowie Kapitel-und Brüdersaal erhalten. Zur Saison finden dort Veranstaltungen sowie Konzerte statt. Eine Führung - zu jeder vollen Stunde während der Öffnungszeiten- ist durchaus empfehlenswert. Öffnungszeiten: 10-12Uhr, 14-17 Uhr, sonntags von 12-17 Uhr

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben