Filter729.527 Hotelsauf 207 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
207 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 16.11
Mo, 17.11
Von Sonntag16.11.14 bis Montag17.11.14

Hasselhof

Hotel3
Schützenstraße 6 38700 Braunlage Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 221 Bewertungen im Internet
86/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (198) 198 basierend auf $ratings Bewertungen
    86/100
Bewertungen Hasselhof
Bereitgestellt vontrivago
ausgezeichnet
Bewertet im April 2010 von CheRusker
Wir, eine Familie mit 3 älteren Kindern verbrachten im Januar 2010 sehr schöne Tage im Hotel Hasselhof. Angenehme Atmosphäre,sehr freundliches Personal und saubere Zimmer. Empfehlenswert ist das Abendessen. Sollten wir noch einmal in den Harz fahren ,dann auf jeden Fall in das Hotel Hasselhof.
86 von 100 basierend auf 219 basierend auf $ratings Bewertungen
Wurmberg-Alm

Wurmberg-Alm

Die Berggaststätte Wurmberg-Alm befindet sich in Braunlage. Das Lokal liegt auf einer Höhe von 1000 Metern und ist Endpunkt diverser Wander- und Skirouten. Den Gästen werden Getränke, Kaffee und Kuchen und bodenständige Mahlzeiten angeboten. Die Sonnenliegen auf der Aussichtsterrasse können sowohl im Sommer, wie auch im Winter genutzt werden. Die aktuellen Öffnungszeiten und einen Einblick in die Speisekarte hält die Homepage bereit.

mehr
weniger
BrockenCoaster

BrockenCoaster

Der BrockenCoaster ist eine kleine Sommerrodelbahn bei Schierke in der Nähe des Brocken. Der Start liegt in der Nähe des Bahnhofs von Schierke etwas außerhalb der Stadt und unweit der Wanderstrecke zur Leistenklippe. Der Eingang befindet sich direkt neben der Hauptstraße und ist nicht zu übersehen. Vor dem Gebäude befinden sich ein großer Parkplatz sowie Sitzgelegenheiten, Eisdielen und ein kleiner Souvenirshop. Eine Fahrt kostet 2 Euro. Im Vergleich zu anderen Sommerrodelbahnen wirkt die Strecke kurz. Die Bahn ist täglich geöffnet und bietet für Gruppen spezielle Gruppenrabatte an.

mehr
weniger
Heimat- und Skimuseum

Heimat- und Skimuseum

Das Heimat- und Skimuseum ist 1016 von Arthur Ulrichs eröffnet worden. Interessierte können sich hier über die Geschichte der Schneeschuhe und die der Bindungen informieren. Außerdem beherbergt das Museum eine umfangreiche Schlitten- und Schlittschuhsammlung. Das Museum stellt weiterhin unterschiedliche Exponate aus der Braunlager Geschichte aus. Unter anderem sind alte Haushaltsgegenstände, Musikinstrumente und Bauernfahrzeuge zu finden. Öffnungszeiten und Eintrittspreise können der Homepage entnommen werden.

mehr
weniger
Wurmbergseilbahn

Wurmbergseilbahn

Es handelt sich um die längste Seilbahn Norddeutschlands. Sie wurde im Jahr 2000 komplett erneuert. Insgesamt hat sie eine Länge von 2,8 km und überwindet einen Höhenunterschied von 400 m. Sie führt auf den 971 m hohen Wurmberg, den höchsten Berg Niedersachsens. Es handelt sich um 6- Personen- Kabinen. Für das leibliche Wohl ist vor Ort auch gesorgt. An der Talstation befindet sich das Restaurant "Gipfelstürmer", in der Mittelstation das "Rodelhaus" und auf dem Wurmberg die "Wuermbergbaude". Am Kaffeehordt- Parkplatz gibt es zusätzlich die "Baude am Hexentritt". Die Seilbahn ist rollstuhlgerecht. Hunde fahren kostenlos mit. Folgende Aktivitäten sind auf dem Berg: Sprungschanzenbesichtigung, Ski- und Snowboardfahren, Rodeln, Monsterroller oder Mountainbike fahren, Nordic Walking. Fahrtzeiten Dez. - April: erste Bergfahrt 8.45 Uhr letzte Bergfahrt 16.10 Uhr letzte Talfahrt 16.30 Uhr Mai - Nov.: erste Bergfahrt 9.30 Uhr letzte Bergfahrt 16.45 Uhr letzte Talfahrt 17.00 Uhr

mehr
weniger
Kaffeestube am Röhrholz

Kaffeestube am Röhrholz

Die Kaffeestube liegt etwas versteckt in einer Sackgasse in Sankt Andreasberg. Neben Kaffee, Kuchen und im Winter Gorg, finden Besucher hier eine Kaffeekannensammlung mit über 300 verschiedenen Kannenarten vor. Selbst gemacht ist der Kuchen, den ein gelernter Konditor herstellt. Im Sommer haben Gäste die Möglichkeit im Freien auf der Terrasse zu sitzen. Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr

mehr
weniger
Nationalpark Harz

Nationalpark Harz

Mitten in Deutschland gelegen, schützt und entwickelt der 1990 in Sachsen-Anhalt gegründete und 1994 nach Niedersachsen erweiterte, 24.700 ha große Nationalpark Harz eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft mit Wäldern, Mooren und Fließgewässern. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, die anderswo selten geworden sind, kommen hier vor. Der Nationalpark Harz ist seit dem 1.1.2006 der erste länderübergreifend fusionierte Nationalpark in Deutschland. Mitten drin liegt der sagenumwobene Brocken. Der Nationalpark Harz besticht besonders durch die Vielfalt seiner Naturausstattung. An seinem Nord- und Südrand finden Besucher ausgedehnte Buchenwälder, die vor allem im Frühjahr und Herbst zu einer Wanderung einladen. In den Hochlagen des Harzes prägen Moore, Fichtenwälder und Felsen das Bild. Die Oberharzer Moore zählen zu den besterhaltenen und beeindruckendsten Deutschlands. Einen Einblick in den Extremlebensraum Hochmoor mit seinen hochspezialisierten Pflanzen, wie z.B. Torfmoosen und Sonnentau, bieten Bohlenstege für Besucher. In den Fichtenwäldern der Hochlagen ist der Waldboden häufig kniehoch von einem dicken Teppich üppigen Grüns bedeckt ist. Bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit wachsen hier dicke Moospolster und bizarre Flechtenkrusten und überziehen die Bäume am Wegesrand. Die eingestreuten Felsformationen und Blockhalden Meere aus Stein beeindrucken dagegen durch ihre Kargheit. Überall im Harz spielte und spielt Wasser eine entscheidende Rolle. In früheren Zeiten wurde es in großem Umfang für den Bergbau genutzt. Heute kommt es wieder verstärkt der Natur zu Gute, sprudelt in vielen naturnahen Harzer Bächen zu Tal und bietet vielen Tieren, wie z.B. dem Schwarzstorch oder der Wasseramsel, Lebensraum. Der Nationalpark Harz hat bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit viel zu bieten. Im Sommer laden die Nationalpark-Waldgaststätten oder der Oderteich zum Verweilen ein. Aber auch bei nebeligem Wetter im Herbst hat die Landschaft ihren Reiz. In den urigen Bergfichtenwäldern des Ober- und Hochharzes hat man dann das Gefühl, in eine andere Welt einzutauchen. Im Nationalpark gibt es verschiedene Besuchereinrichtungen, wie das Brockenhaus, das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus, das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg und das Haus der Natur in Bad Harzburg. Außerdem gibt es Rangerstationen auf dem Brocken und in Altenau-Torfhaus, Bad Harzburg, Braunlage, Drei-Annen-Hohne, Ilsenburg, Lonau, Schierke und an der Waldgaststätte Scharfenstein. Zahlreiche Nationalpark-Waldgaststätten mit guter Wanderanbindung sind außerdem vorhanden. Für die Tier-Beobachtung bietet sich das Auerhuhngehege nahe dem Nationalpark-Luftkurort Lonau bei Herzberg im Südharz und das Luchsgehege an der Nationalpark-Waldgaststätte Rabenklippe bei Bad Harzburg an. Aktuelle Wander und Loipenkarten sind im Buchhandel oder vor Ort in den Nationalparkhäusern erhältlich. Es empfiehlt sich die neuesten Auflagen zu verwenden, da es ständig Aktualisierungen des Wegenetzes gibt Aktuelle Infobroschüren mit Daten, Fakten und Details zum Nationalpark Harz sind in den Nationalparkhäusern erhältlich.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben