Filter723.329 Hotelsauf 198 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Sportpark Rabenberg

Hotel0
Sportpark Rabenberg 08359 Breitenbrunn Deutschland
Lade Daten...
Hotel Sportpark Rabenberg

Beschreibung

Das Hotel Sportpark Rabenberg liegt im Erzgebirge, zwischen Breitenbrunn und Johanngeorgenstadt. Zur Grenze der Tschechischen Republick sind es nur wenige Kilometer. Die von Wald umgebene Hotelanlage besteht aus 6 Gebäuden. In einem befindet sich die Lobby mit Rezeption und Sitzbereich sowie das Restaurant. Parkmöglichkeiten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Die Häuser 4, 5 und 6 beherbergen 135 komfortable Zimmer, die jeweils mit Fernseher, Telefonanschluss, Dusche / WC und Sitzgruppen ausgestattet sind. Außerdem stehen einige Apartments mit und ohne Küchen zur Verfügung. Kernpunkt des Hotels sind die Sporteinrichtungen. Dazu gehören ein Schwimmbad, Tennis- und Squash-Plätze und ein Fitnesscenter. Zur Entspannung kann der Gast auch eine Sauna und das Solarium nutzen. Außerdem ist ein umfangreiches Massageangebot verfügbar. Für Kinder sind ein Spielplatz und ein Spielzimmer vorhanden. Nicht zuletzt lädt die Region Naturpark Erzgebirge- und Vogtland zum Wandern ein. Für Geschäftsreisende bietet das Hotel zudem mehrere Semiarräume sowie zwei Vortragssäle für bis zu 120 Personen. An Serviceleistungen offeriert der Sportpark Rabenberg Wäscheservice und einen Fahrradverleih.

Preiskalender

150
130
110
90
Juli So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31
AugustAugust Fr
1
 Sa
2
 So
3
 Mo
4
 Di
5
 Mi
6
 Do
7
 Fr
8
 Sa
9
 So
10
 Mo
11
 Di
12
 Mi
13
 Do
14
 Fr
15
 Sa
16
 So
17
 Mo
18
 Di
19
 Mi
20
 Do
21
 Fr
22
 Sa
23
 So
24
 Mo
25
 Di
26
 Mi
27
 Do
28
 Fr
29
 Sa
30
 So
31

Preisspanne

von 92€bis 92€

Adresse

Sportpark Rabenberg , 08359, Breitenbrunn Deutschland | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(3775)61710 | Fax:+49(3775)6171555 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon

Hotelausstattung

  • Dampfbad,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Fitnessraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • Rollstuhlgerecht,
  • Sauna,
  • Liegestühle,
  • Wäscheservice,
  • Whirlpool/ Jacuzzi,
  • Kinderspielplatz

Sportmöglichkeiten

  • Volleyball/ Beach-Volleyball,
  • Gymnastik/ Aerobic,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Wanderwege,
  • Tischtennis,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Squash,
  • Tennisplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 32 Bewertungen im Internet
85/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • trivago (1) 1 Bewertung
    100/100
  • andere Quellen (25) 25 Bewertungen
    83/100
85 von 100 basierend auf 32 Bewertungen
Pferdegöpel Johanngeorgenstadt

Pferdegöpel Johanngeorgenstadt

Der Pferdegöpel von Johanngeorgenstadt ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Nach dem Abbau der oberflächennahen Silbervorkommen in Johanngeorgenstadt wurden im 18. Jahrhundert zunehmend auch Pferde für die Wasserhaltung und Förderung eingesetzt. Dazu entstanden sogenannte Pferdegöpel, mechanische Vorrichtungen, die nach dem Prinzip des Wellrads zur Hebung von Lasten dienen. Der heutige Bau entstand in den Jahren 1797/98 an der Neu Leipziger Glück Fundgrube und wurde bis 1917 betrieben. Infolge des Wismut-Bergbaus abgerissen, baute man ihn zwischen 1991 und 1993 auf Initiative eines Fördervereins originalgetreu und funktionstüchtig wieder auf. Hier finden Schauvorführungen mit Pferden statt, die ca. 1 Stunde dauern. Außerdem gibt es eine Vortragsreihe zur Heimat- und Bergbaugeschichte. Führungen: Dienstag - Sonntag um 10,11,13,14,15 und 16 Uhr sowie auf Anfrage. Schauvorführungen mit Pferden sind auf Anfrage für Gruppen möglich. Montag geschlossen

mehr
weniger
Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla

Das Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Es handelt sich hierbei um eine untertägige Bergwerksanlage mit den größten Zinnkammern Europas, in der bis 1991 Uran und Zinn abgebaut wurden. Der Besucher fährt mit der Grubenbahn ca. 3000 Meter bis zur Lagerstätte "Hämmerlein", wo von den Bergführern vor Ort Informationen zum Wismutbergbau gegeben werden. Im Besucherbergwerk werden regelmäßig bergmännische Musik in den Zinnkammern, Weihnachtssingen und Mettenschichten geboten. Führungen erfolgen nur auf Anmeldung. Täglich 10.00 Uhr und 14.00 Uhr Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen Dauer der Führung: 3 Stunden Preis: Erwachsene 13 € ermäßigt 8 € (Kinder ab 10 Jahre - 16 Jahre, Schüler, Studenten, Azubis)

mehr
weniger
Bergbaulehrpfad Roter Löwe-Kunstgraben

Bergbaulehrpfad Roter Löwe-Kunstgraben

Der Lehrpfad "Roter Löwe" Kunstgraben ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Über diesen Graben wurde der einstigen Grube "Roter Löwe" das Aufschlagwasser für das Kunstgezeug zugeführt, das heißt, das Wasser für eine durch Wasserkraft mechanisch angetriebene Hebemaschine zur Wasserhaltung, Fahrung und Förderung. Im Volksmund wird er Baumannsgraben genannt. Der Lehrpfad führt vom Stadtteil Heide über die Hohe Henne, an der sogenannten "Nassen Pfütze" vorbei in das Morgenleither Gebiet und endet am Halsgraben. Entlang des einstigen Grabens stehen zwölf Anschauungstafeln, worauf man Informationen über die Geschichte und Entwicklung des Bergbaus erfahren kann.

mehr
weniger
Technisches Museum Silberwäsche Anthonsthal

Technisches Museum Silberwäsche Anthonsthal

Das Museum Silberwäsche ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. In der Ortschaft Anthonsthal wurde seit 1597 Bergbau betrieben. Die anfallenden Erze verarbeitete man in einer sogenannten Pochwäsche, die 1828 errichtet wurde. Sie nannte man im Volksmund "Silberwäsche". In dem restaurierten Gebäude befindet sich heute ein Museum, wo der Besucher die rekonstruierte Anlage besichtigen kann und Informationen zum Bergbau der Region bekommt. Außerdem erfährt er einiges zur "Anthonshütte", die zur Gründung des Ortes führte. Öffnungszeiten/Führungen: Dienstag - Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr Führungen um 11.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

mehr
weniger
Lehr- und Schaubergwerk Frisch Glück Glöckl

Lehr- und Schaubergwerk Frisch Glück Glöckl

Lehr- und Schaubergwerk Frisch Glück Glöckl ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Das Bergwerk gibt einen Einblick in die 300jährige Geschichte des Silber-, Kobalt-, Wismut und Uranerzbergbaus in der Region. Die Führung durch Stollen des 18. - 20. Jahrhunderts beinhaltet eine Besichtigung der Arbeitsorte der Bergleute, der Radstube, des Frisch-Glück-Kunst- und Treibeschachts sowie des Maschinenraums unter der Stadt mit einer Ausstellung. Viele der gezeigten Geräte sind noch funktionsfähig und können teilweise durch die Besucher bedient werden. Führungen: Dienstag - Freitag 09.00, 10.30, 12.00, 13.30 und 15.00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag 10.30, 12.00, 13.30 und 15.00 Uhr Die Führungen daueren je nach Größe der Gruppe zwischen 1 und 1 1/2 Stunden. Kinder können erst ab 5 Jahren teilnehmen.

mehr
weniger
Museum Schloss Schwarzenberg

Museum Schloss Schwarzenberg

Im weithin sichtbaren Schloss, das über eine 800-jährige Geschichte verfügt, befindet sich das Museum des Schlosses. Dem Besucher präsentieren sich hier überwiegend Exponate zur Stadtgeschichte und Zeugnisse der Bergbautätigkeit aus der sächsischen Region. Weiterhin eine Museumsbibliothek mit seltenen, einmaligen Exemplaren vergangener Jahrhunderte. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.30 bis 16.30 Uhr

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben