Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Dann Cartagena

Hotel 4
Av. Las Velas No. 1 - 60, El Laguito Cartagena Kolumbien
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Beschreibung Dann Cartagena

Hotel Dann Cartagena
Allgemeine Beschreibung: Schöne Aussichten und außergewöhnlicher. Service: Perfekt für den Wochenendausflug, Perfekte Lage, für Familien und auch für Paare., Ideale Räumlichkeiten für Ferienausflüge, Flitterwochen-Urlaub. Lage: Zugang zum Strand. Freizeit und Erholung: Freischwimmbecken. Restaurants und Lounges: Restaurant vor Ort. Gesellschaftsräume: Event-Möglichkeiten. Quartiere: 80 Gästezimmer. Quelle: otel.com

Preiskalender

180
150
120
90
April Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30

Adresse

  • Dann Cartagena
  • Av. Las Velas No. 1 - 60, El Laguito
  • Cartagena
  • Kolumbien
  • Telefon: +57(5)6650510
  • Fax:+57(5)6650530
  • Offizielle Homepage

Geeignet für

  • Hochzeitsreisende

Zimmerausstattung Dann Cartagena

  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Minibar
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Telefon
  • Kabel-TV

Hotelausstattung Dann Cartagena

  • Cafe/ Bistro
  • Hotelbar am Strand
  • Hotelbar mit Aussicht (Penthouse)
  • Hoteleigenes Freibad
  • Tagungsräume
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Shopping im Hotel
  • Direkter Zugang zum Badestrand
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Handtücher am Pool/ Strand
  • Wäschereiservice
  • Zimmerservice

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 782 Bewertungen im Internet
85/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • Hotels.com (217) 217 Bewertungen
    84/100
  • andere Quellen (454) 454 Bewertungen
    86/100
85 von 100 basierend auf 789 Bewertungen
  • Centro Aracataca

    Centro Aracataca

    Aracataca, Geburtsort des Schriftstellers Gabriel García Márquez, liegt in der kolumbianischen Bananenzone etwa 80 Kilometer südlich von Santa Marta. Die kleine Stadt zählt zu den berühmtesten der lateinamerikanischen Literaturgeschichte: Sie diente als Vorlage für die fiktive Kleinstadt Macondo in dem Roman "Hundert Jahre Einsamkeit". Im Jahr 2006 bestanden seitens der Gemeindeverwaltung sogar Bestrebungen den Ortsnamen in Macondo zu ändern, was jedoch in einem Referendum durch die Bevölkerung abgelehnt wurde. Bei einem Rundgang durch den alten Stadtkern begegnet man immer wieder Bauwerken, die an "Gabo", wie die Kolumbianer den Schriftsteller nennen, erinnern: Im heutigen "Casa Museo" wurde Marquéz geboren, in der Iglesia San José an der Plaza de Bolivar wurde er 1930 getauft, seine ersten Schuljahre absolvierte er in der Montessori-Schule, in der Telegrafenstation -heute das Museum Casa de la Telegrafista- arbeitete sein Großvater. Der Bahnhof Estacion de Ferrocarril "mit den gelben Schmetterlingen an der Wand" dient nicht mehr dem Personenverkehr, sondern wird nur noch von Kohlezügen passiert.
    mehr
    weniger
  • Iglesia de la Inmaculada Concepción

    Iglesia de la Inmaculada Concepción

    Die dreischiffige "Iglesia de la Inmaculada Concepción" -wegen ihrer Größe auch als Kathedrale bekannt- liegt an der Plaza Central im historischen Zentrum von Santa Cruz de Mompox. Dieses wurde 1995 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Das Gotteshaus wurde im Jahr 1541 nach den Plänen von Pedro de Heredia mit ursprünglich zwei Glockentürmen errichtet. Der rechte davon musste im Jahr 1831 wegen Baufälligkeit abgerissen werden und wurde -auch bei späteren Restrukturierungen und Umbauten der Kirche- nicht mehr hinzugefügt. Die Kirche ist von Montag bis Sonntag von 6.00 bis 12.00 Uhr und von 18:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.
    mehr
    weniger
  • Casa Museo Gabriel García Márquez

    Casa Museo Gabriel García Márquez

    Das Casa Museo Gabriel García Márquez liegt im historischen Zentrum von Aracataca, nahe der Plaza Central. Es befindet sich an der Stelle, wo der Schriftsteller am 06.03.1927 geboren wurde und seine ersten zehn Lebensjahre bei den Großeltern verbrachte. Da das ursprüngliche Gebäude vor mehr als vierzig Jahren abgerissen worden war und es davon keinerlei Pläne gab, rekonstruierte man es nach den Erinnerungen von Gabo (wie Márquez liebevoll genannt wird), von Nachbarn und von Personen, die das Haus kannten, unter Verwendung von traditionellen Materialien und Techniken. Das Ergebnis ist ein Anwesen, dessen Baustil charakteristisch für die karibische Zone in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts ist. In den 14 Räumen des am 27.03.2010 eröffneten Museums wird das Umfeld dargestellt, in dem der Literatur-Nobelpreisträger von 1982 aufwuchs. Vom Leben in diesem Haus ließ sich der Schriftsteller zu seinem Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" inspirieren. Als besondere Aktivität bietet das Museum Workshops zu Literatur, Lesen, Theater und bildende Kunst für Kinder und Jugendliche an. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.
    mehr
    weniger
  • Catedral Basílica de Santa Marta

    Catedral Basílica de Santa Marta

    Die weiße Kathedrale in Santa ist ein kolumbianisches Nationalmonument. Sie wurde 1766 errichtet und barg bis 1842 die sterblichen Überreste von Simon Bolivar. Sie verfügt über einen eckigen Glockenturm mit Kirchenuhr. In der Dachmitte befindet sich eine ebenfalls weiße Kuppel. Im Inneren gibt es zahlreiche weiße Engelskulpturen. Diverse Seitenaltäre werden unter anderem von der Jungfrau Maria und Jesus geziert. Auch Buntglasfenster sind vorhanden. Das Hauptschiff ist durch Arkaden von den Nebenschiffen getrennt. Der Kreuzweg Jesu Christi wird mittels Bilderreihen dargestellt.
    mehr
    weniger
  • Aeropuerto Internacional Gustavo Rojas Pinilla

    Aeropuerto Internacional Gustavo Rojas Pinilla

    Der "Aeropuerto Internacional Gustavo Rojas Pinilla" (ADZ), auch bekannt unter der Bezeichnung "Sesquicentenario Internacional Aeropuerto de San Andrés" liegt nördlich des Stadtzentrums von San Andrés. Er wurde Mitte der 50er Jahre eröffnet und nach einem ehemaligen Staatsoberhaupt von Kolumbien benannt. Sein Einzugsgebiet umfasst das Archipel San Andrés/Providencia. Derzeit werden bei täglich etwa 40 Flügen im Jahr ca. 870.000 Passagiere abgefertigt. Der Flughafen wird in erster Linie für Inlandsflüge genutzt. Grenzüberschreitende Flüge gibt es derzeit fast nur im Charterbereich für Gastarbeiter und Touristen aus Kanada und den USA. Die meisten internationalen Reisenden fliegen über Bogotá oder Cartagena nach San Andrés. Ein Teil des Flughafens wird vom Militär genutzt. Die Landebahn aus Asphalt ist mit einer Länge von 2.380 Metern und einer Breite von 45 Metern geeignet für Turbopropmaschinen sowie für kleine und mittelgroße Jets. Gegenüber dem Terminal gibt es ausreichend Parkplätze, auch für Behinderte. Im Inneren des Gebäudes findet man Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés, Geldautomaten, öffentliche Telefone, WiFi-Bereiche und Autovermietungen.
    mehr
    weniger
  • Jardín Botánico de la Universidad Nacional de Colombia en la Isla de San Andrés

    Jardín Botánico de la Universidad Nacional de Colombia en la Isla de San Andrés

    Der "Jardín Botánico de San Andrés" liegt oberhalb der Siedlung San Luis auf einem leicht ansteigenden Gelände des Harmony Hall Hill. Er steht unter der Aufsicht und Leitung der Universidad Nacional de Colombia. Seine Aufgaben sind Forschung und Lehre sowie die Stärkung des Umweltbewusstseins. Außerdem soll er der Erholung von Inselbewohnern und Touristen dienen. Der botanische Garten, der im Jahr 1997 eröffnet wurde, beherbergt derzeit auf ca. 8 Hektar Fläche in erster Linie Pflanzen und Bäume von der Insel San Andrés. Ein Teil der Anlage ist weitgehend naturbelassen und mit einheimischem Wald bewachsen. Viele der rund 400 Arten sind selten oder auch vom Aussterben bedroht. Darüber hinaus gibt es Sammlungen von Heil-, Zier- und Nutzpflanzen. Ein Herbarium ist derzeit im Aufbau. Durch den Park führt ein Weg, der hin und wieder von Schautafeln mit Erklärungen zu den umgebenden Pflanzen unterbrochen wird. Auf dem höchsten Punkt des Geländes wurde ein vierstöckiger Aussichtsturm errichtet, der einen guten Überblick über den Garten, die umliegende Vegetation und das Meer mit dem Korallenriff bietet. Im Turminneren beschreiben zwei jeweils 11 x 7 Meter große Wandbilder die Flora und Fauna der Insel San Andrés sowie die Evolutionsgeschichte. Touristen, die mit der Aero Republica auf die Insel gekommen sind, erhalten gegen Vorlage ihrer Bordkarte einen Nachlass von 20% auf den Eintrittspreis.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben