Filter722.899 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
Di, 21.10
Mi, 22.10
Von Dienstag, 21.10.14 bis Mittwoch, 22.10.14

Centrale

Hotel3
Via Regina, 39 22012 Cernobbio Italien
Lade Daten...
Hotel Centrale

Beschreibung

Gelegen im malerischen Rahmen von Cernobbio, ist das Hotel Centrale eine herrliche, gänzlich renovierte Struktur des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Mitten im historischen Zentrum, nur 50 Meter vom See entfernt. Die 22 gemütlichen Zimmer, wovon 1 mit unabhängiger Küche, sind mit Klimaanlage, TV Sat, Minibar, safe, direkter Telefonlinie und Haartrockner ausgestattet, Internet WI-FI FREE. Kostenloser Parkplatz für Hotelgäste, auf Wunsch bedeckte Garage gegen Entgelt.

Preisspanne

von 107€ bis 130€

Name

Centrale

Adresse

Via Regina, 39, 22012, Cernobbio Italien | 0 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +390(31)511411 | Fax:+390(31)341900 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Rechnung an Firma
  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Mastercard
  • JCB Intl.
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Singles
  • Familien
  • Gay-friendly
  • Wassersportler

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Minibar,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fernsehraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hotelsafe,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • 24h-Zimmerservice

Sportmöglichkeiten

  • Volleyball/ Beach-Volleyball,
  • Billard,
  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Segeln,
  • Wanderwege,
  • Bootsverleih,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Golfplatz,
  • Minigolf,
  • Reiten,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 353 Bewertungen im Internet
76/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (232) 232 Bewertungen
    75/100
76 von 100 basierend auf 354 Bewertungen
Parco delle Gole della Breggia

Parco delle Gole della Breggia

Der Naturpark der Breggia in Morbio Inferiore befindet sich im unteren Muggiotal. Er verfügt über eine Fläche von 65 Hektar und besteht hauptsächlich aus Wald und dem eingegrabenen Flussbett. Die sich dort befindenden Felsen sollen Hunderte von Millionen Jahre alt sein. Es führen zwei Strecken durch den Park. Eine Strecke beinhaltet den Fokus auf die Geschichte, die andere auf die Geologie.

mehr
weniger
Museo del Caffè

Museo del Caffè

Im Kaffeemuseum in Balerna zeigt Chicco d'Oro die alten Maschinen, welche zum Kaffeerösten benutzt worden sind. Auch Arbeien aus der Vergangenheit werden vorgeführt. Es wird auch gezeigt, wie die Industrialisierung die Technik verändert hat. Besuche müssen vorangemeldet werden.

mehr
weniger
Museo Vela

Museo Vela

Das Museum Vincenzo Vela ist dem tessiner Bildhauer gewidmet. Neben seiner Sammlung sind auch eine Gemäldegalerie und hunderte Handzeichnungen und eine der größten Sammlungen von Fotografien der Schweiz vorhanden. Das Museum befindet sich in einem Park, der ebenfalls zugänglich ist wenn das Museum geöffnet ist. Es befindet sich ein Museumscafé in der ersten Etage des Gebäudes. Neben der ständigen Sammlung sind regelmäßig Gastausstellungen im Museum anzuschauen. Die Öffnungszeiten und aktuellen Eintrittspreise sind auf der Internetseite ersichtlich. Das gesamte Museum ist behindertengerecht. Geführte Besichtigungen sind auch möglich.

mehr
weniger
Villa Olmo

Villa Olmo

Die Villa Olmo befindet sich in der Lombardei in der Stadt Como. Sie wurde in den Jahren 1782 bis 1797 im Auftrag des Marquis Innocenzo Odescalchi im klassizistischen Stil gebaut. Ihre Baumeister waren der Schweizer Innocenzo Regazzoni, der die Bauarbeiten begonnen hatte, fertig gestellt wurden sie unter der Leitung von Simone Cantoni aus dem Tessin. Der Name der Villa stammt von einer hundertjährigen Ulme (ital. Olmo), die auf dem Grundstück stand. Als der Marquis Innocenzo Odescalchi 1824 verstarb, gelangte die Villa in den Besitz der Familie Raimondi, deren Erben sie 1883 an Herzog Guido Visconti Modrone weiter gaben. Dieser ließ umfangreiche Umbauten vornehmen, Baumeister war Emilio Alemagna. In dem Eingangsbereich der Villa wurde eine große Halle gebaut, seitliche Stallungen wurden abgerissen. Aus dem Garten wurde ein englischer Park, außerdem wurde noch ein kleines Theater erbaut. Seit 1924 gehört sie der Gemeinde Como und wird für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

mehr
weniger
Lago Como

Lago Como

Der fischreiche Comersee zählt zu den oberitalienischen Seen und ist in der Lombardei gelegen. Gerade bei Urlaubern ist der drittgrößte See Italiens ein gern gesehenes Ziel, da er für jeden Geschmack etwas bietet. Der See, der bei den Einheimischen auch als Lario bekannt ist, misst eine Fläche von 146 qkm, wobei er 51 km lang und circa 4,2 km breit ist. An seiner tiefsten Stelle ist der Comersee 425 m tief. Der See ist vor allem für seine charakteristische umgedrehte Y-Form, die sich in vier Bezirke gliedert, bekannt: Alto Lario im Norden, Centro Lago in der Mitte, Lecco im Südosten und Como im Südwesten. Außerdem liegt der Luganer See in unmittelbarer Nähe.

mehr
weniger
Monte Generoso Calvagione

Monte Generoso Calvagione

Der Monte Generoso ist ein Aussichtsberg im äußersten Süden der Schweiz, der mit der Zahnradbahn von Capolago (Südufer des östlichen Ausläufers des Lago di Lugano) aus zu erreichen ist. Von oben hat man bei guter Sicht einen auf die umliegenden Gebirgsketten bis hin zu Matterhorn, Mont Blanc und Monte Rosa. Auf der Schweizer Seite des Berges befindet sich ein Self-Service-restaurant, eine Kapelle und eine weiter oben angesiedelte Aussichtsplattform. Die Bahn wird von der MIGROS Genossenschaft gesponsort und verkehrt mehrmals täglich. Sie braucht ca. 45 Minuten um auf den Gipfel zu gelangen.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben