Filter712.764 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
So, 19.10
Mo, 20.10
Von Sonntag19.10.14 bis Montag20.10.14

Verwöhnhotel Heide Kröpke

Hotel4
Esseler Damm 1 29690 Essel Deutschland
Lade Daten...
Hotel Verwöhnhotel Heide Kröpke

Beschreibung

Familien geführtes Hotel mit 60 komfortabel ausgestatteten Hotelzimmern. Multifunktionale Konferenzräume bis zu 100 Personen. Regional hochwertige Küche. Hallenbad,Sauna,Whirlpool,Infrarottherme, Ab vom Lärm in absoluter Einzellage,doch topp angebunden an die A7 u. A27 - 8 km vom Autobahndreieck Walsrode.Topps: Serengetipark Hodenhagen,Vogelpark Walsrode,Heidepark Soltau,SnowDome Bispingen. Einzellage im Grünen, Freies Parken, Parkplätze für Wohnmobile, Smart-Cabrio zum Ausleihen, Leihfahrräder m. Tourenkarte, Arrangements und Incentiveangebote, Gartenterrasse mit Natursteingrill

Preiskalender

280
220
160
100
Oktober Mi
1
 Do
2
 Fr
3
 Sa
4
 So
5
 Mo
6
 Di
7
 Mi
8
 Do
9
 Fr
10
 Sa
11
 So
12
 Mo
13
 Di
14
 Mi
15
 Do
16
 Fr
17
 Sa
18
 So
19
 Mo
20
 Di
21
 Mi
22
 Do
23
 Fr
24
 Sa
25
 So
26
 Mo
27
 Di
28
 Mi
29
 Do
30
 Fr
31
NovemberNovember Sa
1
 So
2
 Mo
3
 Di
4
 Mi
5
 Do
6
 Fr
7
 Sa
8
 So
9
 Mo
10
 Di
11
 Mi
12
 Do
13
 Fr
14
 Sa
15
 So
16
 Mo
17
 Di
18
 Mi
19
 Do
20
 Fr
21
 Sa
22
 So
23
 Mo
24
 Di
25
 Mi
26
 Do
27
 Fr
28
 Sa
29
 So
30
DezemberDezember Mo
1
 Di
2
 Mi
3
 Do
4
 Fr
5
 Sa
6
 So
7
 Mo
8
 Di
9
 Mi
10
 Do
11
 Fr
12

Preisspanne

von 104€ bis 116€

Name

Verwöhnhotel Heide Kröpke

Adresse

Esseler Damm 1, 29690, Essel Deutschland | 5,1 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(5167)9790 | Fax:+49(5167)979291 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Hosenbügler,
  • Minibar,
  • Radio,
  • Satelliten-TV,
  • Telefon

Hotelausstattung

  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Hotelbar,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Sauna,
  • Solarium,
  • Whirlpool/ Jacuzzi,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer),
  • Waschmaschine

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Tennisplatz,
  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 459 Bewertungen im Internet
87/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (279) 279 basierend auf $ratings Bewertungen
    85/100
Bewertungen Verwöhnhotel Heide Kröpke
Bereitgestellt vontrivago
Sehr gutes Hotel, aber recht einsame Lage. Kein...
Bewertet im Juni 2013 von iiQ-Check
Sehr gutes Hotel, aber recht einsame Lage. Keine Einkaufsmöglichkeit oder andere Restaurants/Cafes in der Nähe. Sollte das nicht stören, dann ist das Hotel absolut empfehlenswert. Das Personal ist ständig verfügbar und kümmert sich rasch und freundlich um Ihre Anliegen/Bedienung.
Bereitgestellt vontrivago
Wir hatten ein sehr schönes Wochenende, Zimmer...
Bewertet im August 2012 von iiQ-Check
Wir hatten ein sehr schönes Wochenende, Zimmer war super, Personal sehr sehr freundlich. Alles sehr sauber (Zimmer sowie Wellness-Bereich). Auf jeden Fall werden wir wiederkommen.
Bereitgestellt vontrivago
Hallo liebe Mitarbeiter des Hotels, an all die,...
Bewertet im August 2012 von iiQ-Check
Hallo liebe Mitarbeiter des Hotels, an all die, die dort mal Gast sein wollen, unser Aufenthalt im Hotel heide-kröpke war absolut super. Ein tolles Hotel, sehr kinderfreundlich, nettes Personal, alles rundum zufrieden. Die Lage ist sehr schön und ruhig, ein ganz toller Restaurantgarten mit sehr gutem Frühstücksbufett und Abendessen. Das Hotel ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
Bereitgestellt vontrivago
Unser Aufenthalt war sehr schön, auch gut auf ...
Bewertet im August 2012 von iiQ-Check
Unser Aufenthalt war sehr schön, auch gut auf die Kinder abgestimmt.
Bereitgestellt vontrivago
wir haben uns sehr wohl gefühlt. alle angestel...
Bewertet im August 2012 von iiQ-Check
wir haben uns sehr wohl gefühlt. alle angestellten waren sehr freundlich, aber nicht aufgesetzt. ich war begeistert, als eine höhere angestellte selbst die reinigungskraft mit vollem namen grüßte. (ich überhörte dies in einem gang). zeugt von gutem klima, was am ende auch der gast zu spüren bekommt!
mehr Bewertungen
Bewertungen älter als 5 Jahre Verwöhnhotel Heide Kröpke
Bereitgestellt vontrivago
Romantik pur
Bewertet im April 2009 von albi82
Ich war vergangenes Wochenende mit meiner Verlobten da, und ich kann das Hotel nur wärmstens weiterempfehlen. Freundlcher und Aufmerksamer Sevice, ausgezeichnete Küche und gemütlich eingerichtete Hotelzimmer. Alles in allen ein perfeckter Aufenthalt. PS. der Kaffeegarten ist bei schönen Wetter wie wir es hatten ein wahrer Traum.
Bereitgestellt vontrivago
Wie im siebten Himmel
Bewertet im April 2009 von Heldt
Das Hotel Heide Kröpke im ruhigen Kleinstort Essel liegt in der Südheide, umgeben von Natur pur! Bin viel gereist und habe bisher auch bei -Sterne-Hotels noch nicht derartigen Komfort und einen derart vorzüglichen Service angetroffen. Das lukullische Angebot zu Ostern 2009 übertraf alle Erwartungen. Tip: Wer in schönster, ruhigster Natur Entspannung bei hervorragender Küche sucht, ist hier bestens aufgehoben. Hinfahren! Ostern 2009, Dr. ...
87 von 100 basierend auf 454 basierend auf $ratings Bewertungen
Sankt Laurentius

Sankt Laurentius

Die Kirche Sankt Laurentius ist in Schwarmstedt im niedersächsischen Heidekreis im Aller-Leine-Tal beheimatet. St. Laurentius gehört zu den verlässlich geöffneten Kirchen und kann ganzjährig von 10:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Der Namenspatron der Kirche starb im Jahre 258 in Rom unter Kaiser Valerian als Märtyrer. Die erste Erwähnung einer Kirche in Schwarmstedt (ecclesia swarmstede) datiert aus dem Jahre 1165, während das heutige Gotteshaus im gotischen Stil um 1510 als dreischiffige Hallenkirche errichtet wurde. Der Baustil des Turmes deutet auf romanischen Ursprung hin, in ihm hängen zwei Glocken aus dem Jahre 1922. Zur Innenausstattung gehören ferner ein Taufstein von 1528, die Renaissancekanzel von1608 und der Orgelprospekt aus dem 18. Jahrhundert. Fresken aus dem frühen 16. Jahrhundert wurden an der Ostseite des Chorbogens in den Jahren 1971 bis 1972 gefunden. Ferner sind Epitaphe aus dem 16. bis 19. Jahrhundert und ein spätgotischer Marienaltar vorhanden. Das neue Orgelwerk mit 17 Registern stammt aus dem Jahre 1978. Führungen werden nach Absprache mit dem Pfarrbüro durchgeführt.

mehr
weniger
Sankt Pauli

Sankt Pauli

Die Sankt-Pauli-Kirche ist in Gilten in der Samtgemeinde Schwarmstedt ansässig. Von April bis Oktober ist sie täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet und kann besichtigt werden. Gilten liegt im Heidekreis in Niedersachsen im Aller-Leine-Tal. Erstmalige Erwähnung des Kirchspiels Gilten geht auf das Jahr 1242 zurück ohne das ein existierender Hinweis auf eine damalige Kirche vorhanden ist. Nachweislich wurde der älteste Teil der Kirche in der Mitte des 15. Jahrhunderts errichtet. Anfang des 16. Jahrhunderts restaurierten und vergrößerten die Gutsherren von Gilten die baufällig gewordene Dorfkirche um sie bis zum Jahre 1775 als Erbbegräbnisstätte zu nutzen. Der wuchtige Kirchturm mit grüner Bronzespitze wurde aus dem heimischen Raseneisenstein erstellt und hat eine Höhe von 43 Metern. Das Kirchenschiff von 1766 ist als Fachwerk gefertigt. Ein einmaliges Kunstwerk befindet sich im Innenraum: Der Mosaikfußboden aus gerundetem Kieselgeröll der nahe gelegenen Leine zeigt viele biblische Motive. Der Taufstein stammt aus vorreformatorischer Zeit und kehrte erst 1973 in die Kirche zurück, da er bis dahin als Viehtränke genutzt wurde.

mehr
weniger
Kreuzkirche

Kreuzkirche

Die Kreuzkirche in Eickeloh an der Aller liegt an der Landesstraße 190 und gehört zur Samtgemeinde Ahlden mit Verwaltungssitz in Hodenhagen zwischen Walsrode und Schwarmstedt. Sie wurde in den Jahren von 1867 bis 1868 von dem hannoverschen Kirchenbaumeister Conrad Wilhelm Hase errichtet und ersetzte die Kapelle Zum Heiligen Kreuz, die Grablege derer von Hodenberg wurde, als Pfarrkirche. Sie ist ein Beispiel für die in dieser Zeit einsetzende Neugotik in der Baukunst. Auffallend sind im Innenraum die Kanzel und der Altar aus glasierten Ziegelsteinen, die mit reliefartigen Verkörperungen aus der biblischen Geschichte geschmückt sind. Die fast 150jährige Orgel wurde im Jahre 1988 restauriert. Der Taufstein, das älteste Inventar der Kreuzkirche, wurde von der alten Kapelle übernommen und ist somit älter als das Gotteshaus. Neueren Datums ist der Kronleuchter aus dem Jahre 1993. Der Ursprüngliche verschwand vor 20 Jahren spurlos. Die Kirche kann nach Anmeldung im Pfarrbüro besichtigt werden. Weitere Informationen sind den Internetseiten zu entnehmen.

mehr
weniger
Zum Heiligen Kreuz

Zum Heiligen Kreuz

Die Kirche Zum Heiligen Kreuz in Eickeloh gehört zur Samtgemeinde Ahlden mit Verwaltungssitz in Hodenhagen zwischen Walsrode und Schwarmstedt. Im Jahre 1296 entschloss sich der Edelherr Heinrich von Hodenberg für den im Jahre 1248 angelegten Friedhof aufgrund einiger Unglücksfälle beim Kirchgang die Kirche zum Heiligen Kreuz den Eickeloher Bürgern zu stiften. Er ersparte ihnen den durch Hochwasser gefährdeten und gefährlichen Fußmarsch zur Kirche in Ahlden. Bis zum Jahre 1868 diente sie der Gemeinde als Gotteshaus. Dann übernahm die Familie von Hodenberg die Kirche und baute sie zur eigenen Begräbnisstätte um. Im Laufe der Zeit verfiel die Kapelle zusehends, bis sie in den Jahren von 1997 bis 1999 unter Leitung der Denkmalpflege aufwendig restauriert wurde. Bei diesen Maßnahmen legten die Restauratoren im Innenraum 16 Weihekreuze frei und es kamen Reste von Bemalungen aus der Zeit vor der Reformation zum Vorschein. Die Kirche ist im gotischen Backsteinbau errichtet, hat im Innenraum des Chores ein Kreuzgratgewölbe und im Kirchenschiff eine Holzbalkendecke. In den Sommermonaten wird sie wieder als Kirche genutzt und kann nach Anmeldung im Pfarrbüro besichtigt werden.

mehr
weniger
Brinkanlage

Brinkanlage

Die Brinkanlage in Hodenhagen im Aller-Leine-Tal ist ein Ensemble von Fachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert. Zu erreichen ist der Ort mit dem Pkw über die Bundesautobahn A7 Abfahrt Westenholz oder mit der Bundesbahn, der Heidebahn Hannover-Soltau. Ab Bahnhof Hodenhagen ist es ein Spaziergang längs des Allerdeiches zu der Hofanlage. Am Westrand der Lüneburger Heide gelegen, besteht der kulturhistorische Gebäudekomplex aus dem Fachwerkgebäude „De Brinkhof“ .Es ist ein über 300 Jahre altes niedersächsisches Zweiständerhaus. Weiter gehören zu der Anlage ein Treppenspeicher aus Holz und ein Backhaus. Seit 1979 wird jährlich am dritten Samstag im August, das von der Bevölkerung organisierte Straßenfest, das „Brinkfest“ gefeiert, welches auch von Besuchern aus der weiteren Umgebung besucht wird.

mehr
weniger
Sankt Thomas und Maria

Sankt Thomas und Maria

Die evangelische Sankt Thomas- und Maria Kapelle in Hodenhagen-Hudemühlen, gehört zum Kirchenkreis Ahlden und wird von dort aus auch seelsorgerisch betreut. Hodenhagen liegt im Städtedreieck Bremen-Hamburg-Hannover in Aller-Leine-Tal in der Nähe der Autobahnen A7 und A27. Vorgängerversionen der heutigen Kapelle haben ihren Ursprung aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die Veste Hodenhagen wird das erste Mal 1244 erwähnt und aus dieser Zeit stammt auch die ursprünglich um 1300 errichtete Burgkapelle. Der Neubau von der Familie von Hodenberg im Jahre 1424 veränderte die Andachtsstätte mit dem Anbau des gewölbten Chores wesentlich. Im Jahre 1768 kam das Gotteshaus zu seinem Kirchturm mit Glocke und Uhr. Sehenswert sind die Wappentafeln derer von Hodenbergs, der Kanzelaltar im Rokokostil, das Kruzifix aus dem 15. Jahrhundert und die klassizistische Orgel von 1842, ein Geschenk eines Generals von Hodenberg. Der desolate Zustand der Kapelle in Hudemühlen und deren möglicher Abriss wurde durch eine gründliche Renovierung im 20. Jahrhundert gestoppt, die Orgel restauriert, auf die Empore versetzt und ein neuer Altar eingebaut. Weitere Informationen sind der Internetseite zu entnehmen.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben