Filter722.899 Hotelsauf 211 WebseitenFavoriten
So, 31.08
Mo, 01.09
Von Sonntag31.08.14 bis Montag01.09.14

Villa Sorriso

Hotel1
Via Gramsci, 21 50014 Fiesole Italien
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 80 Bewertungen im Internet
75/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
75 von 100 basierend auf 80 Bewertungen
Museo Civico Archeologico

Museo Civico Archeologico

Das Städtische Archäologisches Museum befindet sich in Laufnähe zum Ortskern Piazza Mino da Fiesole in Fiesole und in Nachbarschaft zum Dom. Es werden dort archäologische Gegenstände aufbewahrt und ausgestellt aus Fiesole und anderen Orten. Das Museum ist in zwei Sektionen aufgeteilt. Die topographische Abteilung befindet sich in den acht Räumen des Erdgeschosses, die Antiquitätenabteilung in den fünf Räumen des ersten Stockwerkes. Es werden die verschiedenen historischen Phasen der Stadt dokumentiert, von den ältesten vorhistorischen Einsiedlungen des zweiten Jahrtausend v. C. und die etruskische und römische Zeit, bis zu den Einsiedlungen in die langobardische Zeit von denen während der letzten Ausgrabungen Spuren gefunden wurden. Die Eintrittspreise können der Webseite des Museums entnommen werden.

mehr
weniger
San Romolo

San Romolo

Die Kirche San Romolo befindet sich im Ortskern von Fiesole an der Piazza Mino da Fiesole und in Nachbarschaft zum Bandini Museum. Der Turm ist 42 Meter hoch. Im Jahre 1028 wurde mit dem Bau des Doms begonnen, danach ständig erweitert und 1878 bis 1883 saniert und restauriert. Der Innenraum weist das Schema einer Basilika auf, besteht aus drei Schiffen, die durch runde Pfeiler voneinander getrennt sind - einige mit wieder gefundenen römischen Kapitellen - und wird durch eine große halbrunde Apsis abgeschlossen. Eine Krypta befindet sich unterhalb des Chorraumes.

mehr
weniger
Orsanmichele

Orsanmichele

Bei der Kirche Orsanmichele fällt zunächst die ungewöhnliche quadratische Form auf. Im 13. Jahrhundert entstand diese Säulenhalle als Getreidemarkt. Gegen Ende des 14. Jahrhunderts wurden dann die Bögen der Halle zugemauert und das Gebäude wurde um zwei Stockwerke erhöht. Vierzehn Statuen von Schutzheiligen schmücken jede der Nischen an der Aussenfassade, die von bekannten Künstlern der Zeit gestaltet wurden. Im Inneren befindet sich ein aus Marmor und bunten Glassteinen gestalteter Tabernakel, der Mitte des 15. Jahrhunderts entstand. Die Bildtafel "Madonna della Grazie" stammt aus dem Jahr 1347.

mehr
weniger
Stadio Artemio Franchi

Stadio Artemio Franchi

Das Stadio Artemio Franchi befindet sich in Florenz und wurde nach dem UEFA Präsidenten Artemio Franchi benannt. Es ist das größte Stadion der Stadt und besitzt seit dem Umbau im Jahr 1990 genau 47.282 Sitzplätze. Eröffnet am 13. September 1931, zierte damals noch eine Leichtathletikbahn das Stadion. Für die Fußball WM 1990 entfernte man die Bahn und schaffte so weitere Sitzplätze. Heute ist das Stadion Heimat des Fußballvereins AC Florenz. Sonstige Daten: Fläche und Beschaffenheit des Spielfelds: 105 x 68 m - Naturrasen

mehr
weniger
Giardino dei Semplici

Giardino dei Semplici

Der im Jahr 1545 gegründete Garten “Giardino dei Semplici umfasst eine Fläche von circa 2,5 Hektar. Der Garten, der zum Großteil aus hohen Bäumen und wild wuchernden Pflanzen besteht hat montags, mittwochs, freitags und sSamstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die meisten Pflanzen werden dabei in einem Gewächshaus des Gartens gezüchtet und jedes Jahr kommen neue Arten dazu. Diese werden dann, nachdem sie sorgfältig katalogisiert wurden, in den Garten umgepflanzt. Heute findet man hier fast ein Drittel aller bekannten Pflanzenarten, was den Garten zu einer Art Freiluftmuseum macht.

mehr
weniger
Museo di San Marco

Museo di San Marco

Das Museum befindet sich seit 1869 in dem 1443 eingeweihten alten Dominikanerkloster, welches von dem Architekten Michelozzo restauriert wurde. So bietet das Museum den Besuchern zum einen die Besichtigung eines perfekt erhaltenen Klosters als auch einen Rundgang durch ein komplexes Museumsgebäude. Erreichbarkeit: Buslinie 1, 6 oder 10. Öffnungszeiten: Di-Fr 08.15-13.50 Uhr, Sa und So 08.30-18.50 Uhr Eintritt: 4 €.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben