Filter720.460 Hotelsauf 197 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 04.05.14 bis Montag, 05.05.14

Aurachhof

Hotel 3
Bahnhofstraße 4 83730 Fischbachau Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Aurachhof

Hotel Aurachhof

address

  • Aurachhof
  • Bahnhofstraße 4
  • 83730Fischbachau
  • Deutschland
  • Telefon: +49(8028)9030
  • Fax:+49(8028)903199
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung Aurachhof

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Telefon

Hotelausstattung Aurachhof

  • Cafe/ Bistro
  • Dampfbad
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • Restaurant
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sauna
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Tischtennis
  • Billard
  • Fahrradverleih
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Reiten
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Hotel
  • Rundwanderweg Fügen nach Hochfügen

    Rundwanderweg Fügen nach Hochfügen

    Der Rundwanderweg Fügen nach Hochfügen beginnt und endet in Fügen bei der Spieljochbahn. Man hat hier die Möglichkeit, mit dem Bus nach Hochfügen zu fahren und den Wanderweg mit mehreren Kilometern Schotterstraße, die in Serpentinen durch den Wald nach oben führt, zu beginnen. Der beliebtere Weg ist jedoch der, mit der Kabinen-Spieljochbahn bis zur Bergstation zu fahren und von dort aus nach Hochfügen zu wandern. In Hochfügen besteigt man den Bus, der in etwa 30-minütiger Fahrt zurück zur Spieljochbahn (oder zum Fügener Bahnhof) fährt. Der Wanderweg führt über 140 Höhenmeter zunächst zum Gipfelkreuz des Spieljochs auf 1920 Meter. Der weitere Weg geht mehrere Kilometer entlang des Berggrates und erfordert Bergausrüstung und Trittsicherheit. Diese Wanderung führt in den Monaten Juni und Juli entlang großer Alpenrosenfelder. Der Weg führt an der Geolsalm vorbei durch ein Steinfeld zur Gartalm am sogenannten Hochleger innerhalb von Almwiesen unterhalb der Felsen. Von hier geht man über den Loassattel und erreicht ein Hochmoor - ähnliches Gebiet um die Maschentalalm. Der Schotterweg führt nach Hochfügen. Insgesamt sind auf 12,8 Kilometern etwa 940 Höhenmeter zu bewältigen.
    mehr
    weniger
  • Ostpark

    Ostpark

    Der Ostpark mit seiner Größe von 56 Hektar befindet sich im Stadtteil Neuperlach der Stadt München. Der Ostpark ist ein großes, offenes Wiesental mit See, umrahmt von einer bewaldeten Hügelkette. Bereits im Jahr 1918 wurde über die Einrichtung eines Münchner Ostparks gesprochen, die Umsetzung der Gedanken erfolgte jedoch erst in den 1960er Jahren mit der Planung des neuen Stadtteils Neuperlach. 1962 wird der Bau beschlossen, 1965 erarbeitete Professor Römer einen Entwurf für den Park, am 12. November 1969 wird der erste Bauabschnitt durch den Stadtplanungsausschuss verabschiedet. In den folgenden Jahren werden weitere Bauabschnitte realisiert, am 27. Mai 1982 wird der Ostpark offiziell eröffnet. Im Westen des Parks schuf Josef Wurzer ein 3,5 Hektar großen buchtenreichen See umgeben von Wiesenlandschaften und dicht bewachsenen Hügeln. Der Park bietet Ballspiel- und Tischtennisplätze, Eisstockbahnen, eine Freilichtbühne, eine Skateanlage und einen Trimm Dich Pfad. Der Michaeligarten mit einem großen Biergarten befindet sich direkt am Seeufer, das Michaelibad und das Eislaufstadion grenzen unmittelbar am Ostpark.
    mehr
    weniger
  • Schaubergwerk Kupferplatte

    Schaubergwerk Kupferplatte

    Das Schaubergwerk Kupferplatte in Jochberg liegt in Tirol und bringt interessierten Besuchern die Geschichte des Bergbaus näher. In der Region hat man schon vor rund 3000 Jahren Bergbau betrieben - man schürfte hier nach Kufper. Bis zu 160 Bergleute fanden hier in der Blütezeit Arbeit, bevor man den Abbau 1926 eingestellt hat. Mit der noch erhaltenen Grubenbahn lassen sich die zum Teil 150 Meter langen Stollen und Schächte erkunden. Einige Fundstücke sind im Heimatmuseum im Ort ausgestellt. Informationen über die Öffnungszeiten, Preise und die Anfahrt kann man auf der Internetseite finden.
    mehr
    weniger
  • Michaelibad

    Michaelibad

    Das Michaelibad befindet sich im Münchner Stadtteil Perlach. Es besteht aus einem Hallenbad mit Saunabereich sowie einem nur in der wärmeren Jahreszeit geöffneten Freibad. Das Hallenbad verfügt über sechs unterschiedliche Becken. In der Sauna stehen neben einigen Ruheräumen vier verschiedene Saunen/Dampfbäder (darunter eine Erd-Loft-Sauna) zur Verfügung. Solarium und Massagen werden ebenfalls angeboten. Im Freibad sind vier verschiedene Becken sowie ein Sprungturm vorhanden. Die gesamte Anlage wurde 2002 renoviert. Das Hallenbad und die Sauna sind täglich von 7.30 bis 23 Uhr geöffnet, Dienstags steht die Sauna nur Damen zur Verfügung, ansonsten ist gemischter Betrieb. Das Freibad hat täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, an heißen Tagen auch bis 20.00 Uhr geöffnet.
    mehr
    weniger
  • Wildpark Aurach

    Wildpark Aurach

    Der Wildpark wurde 1973 eröffnet und bietet auf einer Fläche von 40ha Platz für ca. 200 heimische und exotische Tiere. Hier befinden sich Tiere wie Damwild, Rotwild, Wildschweine, Zwergziegen aber auch Lamas, Hängebauchschweine, Affen und Känguruhs. Ein Restaurant sowie ein Spielplatz sind ebenfalls vorhanden. Öffnungszeiten: Sommer/Herbst täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr von Mitte Mai bis Mitte November Winter/Frühling Di-So von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet, Montags Ruhetag, von Weihnachten bis Mitte Mai Der Wildpark ist geschlossen von Mitte November bis zum 23. Dezember. Hunde dürfen mitgebracht werden.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben