Filter716.847 Hotelsauf 194 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 18.05.14 bis Montag, 19.05.14

Mayer

Hotel 4
Augsburger Straße 45 82110 Germering Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Mayer

Hotel Mayer

Preiskalender

170
140
110
80
April Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31

Adresse

  • Mayer
  • Augsburger Straße 45
  • 82110Germering
  • Deutschland
  • Telefon: +49(89)8946570
  • Fax:+49(89)894657597
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung Mayer

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Bügeleisen & -brett
  • Fax
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Kosmetikspiegel
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Telefon
  • Kabel-TV

Hotelausstattung Mayer

  • Cafe/ Bistro
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Express Check-in/ -out
  • Fahrstuhl
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Hotelbar
  • Hoteleigenes Hallenbad
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Massage
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Rezeption 24h
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sauna
  • Solarium
  • Wäschereiservice
  • Zimmerservice
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Schuhputzservice/ -maschine

Sportmöglichkeiten

  • Squash
  • Tennishalle
  • Tennisplatz

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 257 Bewertungen im Internet
76/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (240) 240 Bewertungen
    75/100
76 von 100 basierend auf 257 Bewertungen
  • Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld

    Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld

    Die Zisterzienserabtei Oberschönfeld wurde erstmals 1248 in einem Schreiben von Papst Innozenz IV. an den Zisterzienserorden erwähnt. Die erste Klosterkirche wurde 1262 unter Äbtissin Adelheit I. geweiht. Diese wurde während des Dreißigjährigen Kriegs zwischen 1632 und 1648 mehrfach geplündert und zerstört. Das heutige Kloster und die barocke Kirche mit ihrer Zwiebelkuppel wurde ab 1718 von dem Baumeister Franz Beer erbaut. Im Inneren wurde die Klosterkirche später durch Künstler aus dem Werkkreis der Feichtmayr und Verhelst im Augsburger Rokokostil ausgestattet. Sehenswert sind der Kreuzweg der Kirche von Gottfried Bernhard Göz, die Gemälde über dem Presbyterium und das Chorgestühl aus dem Jahr 1612 welches von der Vorgängerkirche übernommen wurde. Seit 1984 befindet sich in den nicht mehr genutzten früheren Stallungen des Klosters das Schwäbische Volkskundemuseum. Das Museum besitzt eine Dauerausstellung und zeigt regelmäßig Sonderausstellungen. Direkt beim Kloster befindet sich ein Biergarten unter alten Kastanienbäumen. Nach vorheriger Terminabsprache sind Kirchenführungen möglich. Genaue Informationen gibt es immer aktuell auf der Homepage des Klosters.
    mehr
    weniger
  • Stadtmuseum

    Stadtmuseum

    im Stadtmuseum von Schongau findet man Exponate, die sich mit der Geschichte des Ortes befassen. Weitere Ausstellungsstücke geben einen Einblick in Kunst und Kultur von Schongau. Eine Münzsammlung kann ebenfalls betrachtet werden, diese befindet sich im Neubauteil des Museums. Sehenswert ist auch der Häringeraltar aus dem Jahre 1760. Öffnungszeiten: Samstag, Sonn-und Feiertags 14 - 17 Uhr
    mehr
    weniger
  • Maria-Hilf-Kapelle

    Maria-Hilf-Kapelle

    Die Maria-Hilf-Kapelle befindet sich in unmittelbarer Nähe der Sankt Ägidius Kirche an der westlichen Friedhofsmauer in Gmund. Gebaut wurde die Kapelle im Jahre 1634 als Pestkapelle. Am 26.Juni 1636 wurde sie von Bischof Veit Adam geweiht. Im Volksmund wird sie "Das Kircherl" genannt. Der Altar der Kapelle wurde von Hans Gerbl geschaffen. Nach mehreren Zerstörungen wurde die Kapelle 1822 fast völlig neu errichtet. Seit 1918 mit Anbringung einer Gefallenentafel dient sie als Kriegergedächtniskapelle. Im Innenraum befinden sich zwei Gedenktafeln mit 87 bzw. 236 Namen von vermissten oder gefallen Soldaten aus beiden Weltkriegen.
    mehr
    weniger
  • Strumpfmuseum

    Strumpfmuseum

    Wer wissen möchte wie und wo der erste Strumpf entstand der sollte einen Besuch im Strumpfmuseum einplanen. In diesem Museum wird die Herstellung von Strümpfen erklärt. Gezeigt werden viele Unikate, u.a. der ersten Perlonstrumpf der Welt oder Handstrickstrümpfe aus der Zeit um 1850. Neben dem Stumpfmuseum befindet sich der Fabrikverkauf der Firma Vatter. Der Eintritt ist kostenlos. Öffnugszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:30 Uhr Samstag von 9:00 - 12:00 Uhr
    mehr
    weniger
  • Freilichtmuseum Glentleiten

    Freilichtmuseum Glentleiten

    Das Freilichtmuseum Glentleiten ist oberhalb von Großweil zu finden. Es ist eine Einrichtung des Bezirkes Oberbayern und zeigt das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften vergangener Jahrhunderte. Seit 1973 wurden auf 25 ha etwa 60 historische Gebäude aus ländlichen Gebieten Oberbayerns wieder aufgebaut. Unter anderem größere Höfe, sowie Handwerker- und Kleinbauernanwesen. Mittlerweile sind viele dieser Gebäude denkmalgeschützt. Zum Freilichtmuseum gehört auch ein Museumsladen, der hochwertige Produkte aus Holz, Stoff, Keramik und anderen Materialien sowie regionale Spezialitäten anbietet. Außerdem findet man hier noch die Hafnerei, wo man bei der Arbeit an der Töpferscheibe zusehen und handgefertigte Keramik erwerben kann. Für das leibliche Wohl sorgt das Salettl mit historischem Biergarten und Kegelbahn, sowie der Kramerladen im Mesnerhof und die Museumsgaststätte im Starkerer Stadel. Eintrittspreise: € 5,00 Erwachsene € 10,00 Familienkarte (2 Erwachsene mit eigenen Kindern bis 15 Jahre) Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt € 2,00 Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren Öffnungszeiten: 15. März bis 11. November 2008 Dienstag bis Sonntag: 9.00 - 18.00 Uhr (nach Kirchweih nur bis 17.00 Uhr) Montags im Juni, Juli, August und September sowie an Feiertagen und Kirchweih geöffnet Sonderöffnung: Christkindlmarkt 28. bis 30. November 2008 Freitag und Samstag: 10.00 - 20.00 Uhr Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr Winterpause: 12. November 2008 bis März 2009
    mehr
    weniger
  • Kreut - Alm

    Kreut - Alm

    Die Ausflugsgaststätte Kreut - Alm befindet sich in unmittelbarer Nähe des Freilichtmuseums Glentleiten oberhalb am Waldrand. Die Gaststätte wird seit 1900 als Familienbetrieb geführt. In mehreren Gaststuben mit Platz für 25 bis 90 Gäste und einer Tenne mit bis zu 500 Plätzen kann der Gast einen Blick auf den Kochelsee, verschiedene Bergformationen, das Loisachtal und das Großweiler Moss haben. In den Sommermonaten und bei gutem Wetter sind der Biergarten und die Terrasse neben dem Haus geöffnet. Für Kinder ist ein Spielplatz mit verschiedenen Geräten vorhanden. Auf der Speisekarte findet der Gast bayerische Schmankerl aber auch Fischgerichte, vegetarische Küche und Salate. Auf der Tageskarte werden wöchentlich wechselnde Gerichte aus der regionalen Küche je nach Saison angeboten. Alle Zutaten stammen nach eigenen Angaben meist frisch aus der Region. Für Feierlichkeiten und Veranstaltungen können Räumlichkeiten oder Tische gebucht werden. Das Gasthaus bietet zudem einen Party- Service an. In der Tenne werden in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Lesungen und Musikveranstaltungen durchgeführt. Das Gasthaus ist täglich geöffnet, kein Ruhetag
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben