Morada Isetal

Bromer Straße 4 38518 Gifhorn Deutschland
Hotel3
Lade Daten...
  • Morada Isetal
    Zur Liste hinzufügen Hinzugefügt Entfernen

    Morada Isetal

    • Gifhorn, 1,7 km bis Zentrum
    • 7ideas
    • ebookers
    • Snoozee.com
    • HRS
    • 75 75 / 100 Punkte 1124 Bewertungen
    • Keine Angebote
    zum Angebot
    Versuchen Sie es mit anderen Reisedaten
    Karte Hoteldetails
  • Diese Hotels könnten Sie auch interessieren...
Hotel Morada Isetal

Beschreibung

Das Hotel bietet 70 Zimmer der Kategorie Classic. Auf Wunsch sind Doppelzimmer mit Verbindungstüren verfügbar. Einige Zimmer bieten einen DSL-Internetanschluss, andere WLAN.Das Hotel befindet sich direkt in Gifhorn vis à vis des berühmten Internationalen Wind- und Wassermühlenmuseums. Aus Richtung Hamburg/Lüneburg: A 250 Richtung Lüneburg und von dort auf der B 4 weiter über Uelzen Richtung Braunschweig/Gifhorn. An der Ausfahrt Gifhorn Nord fahren Sie auf die B188 Richtung Mühlenmuseum. Das Hotel befindet sich ca. 200 m weiter auf der linken Seite. Aus Richtung Kassel/Berlin/Hannover: von der A 2 bzw. A 39 fahren Sie bis zum AK Braunschweig-Nord. Von hier aus auf der B 4 Richtung Gifhorn. An der Ausfahrt Gifhorn Nord fahren Sie auf die B188 Richtung Mühlenmuseum. Das Hotel befindet sich ca. 200 m weiter auf der linken Seite.

Preisspanne

von ‎69€ bis ‎82€

Name

Morada Isetal

Adresse

Bromer Straße 4, 38518, Gifhorn Deutschland | 1,7 km vom Zentrum entfernt | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(5371)98930 | Fax:+49(5371)9893433 | Offizielle Homepage

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Große Gruppen
  • Familien

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Kosmetikspiegel,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer,
  • WLAN-Kosten in Zimmern,
  • field_438

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Disco/ Nachtclub,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Sonnenschirme,
  • Wellness-Center / Spa,
  • WLAN in der Lobby,
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Anzahl der Restaurants,
  • Anzahl der Stockwerke,
  • field_437

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz,
  • Tischtennis,
  • Schießsport,
  • Minigolf,
  • Bootsverleih,
  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Bewertung trivago Rating Index™ basierend auf 1124 Bewertungen im Internet
75/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mithilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Mehr erfahren
  • andere Quellen (955) 955 basierend auf $ratings Bewertungen
    75/100
75 von 100 basierend auf 1124 Bewertungen
Golfclub Gifhorn

Golfclub Gifhorn

Beim GC Gifhorn handelt es sich um einen typischen Vertreter eines Heideplatzes mit flachem Layout, etlichen Wasserhindernissen nebst Bachläufen und, neben erschwerendem Rough, teils engerer Bahnauslegung durch umgebende Bäume. Vorhanden sind ausreichend viele Trainingsmöglichkeiten sowie ein auch architektonisch ansprechendes Clubhaus samt Terrasse mit Blick über Teile des Kurses. Sehr gepflegt. Vor Ort: Driving Range, Putting Greens, Chipping Green, Pro Shop, Leihmöglichkeit von Golfequipment samt Trolleys und Carts, Clubhaus mit Umkleideräumen und Sanitäreinrichtungen, Einzelunterricht und Kurse. Grosser Parkplatz. Ganzjährig geöffnet. Spielmöglichkeitsanfrage sinnvoll (Turniere, Events). Keine Einschränkungen für VcG-Spieler. Handicapbeschränkungen: -45 (D+H)

mehr
weniger
Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum

Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum

Auf einem ca. 100000 qm großen Gelände können die Besucher Mühlen aus verschiedenen Ländern besichtigen. In der großen Ausstellungshalle findet man originalgetreue Nachbauten von verschiedensten Wind- und Wassermühlen. Des weiteren findet man einen Nachbau russisch-orthodoxen Holzkirche, für dessen Besichtigung ein extra Eintrittsgeld erhoben wird (Erwachsene: 2,50 Euro, Kinder: 1,50 Euro). Für das leibliche Wohl sorgt das Backhaus auf dem Dorfplatz. Eintrittspreise Mühlenmuseum (Stand 2005): Erwachsene: 7,00 Euro Gruppen, pro Person: 6,00 Euro Schüler ab 16 Jahren: 5,00 Euro Kinder: 3,00 Euro Schulklassen bis 16 Jahre, pro Person: 2,50 Euro Öffnungszeiten (Stand 2005): Sommerzeit (15.03. bis 31.10.): täglich 10.00-18.00 Uhr Winterzeit (01.11. bis 30.11.): Samstags und Sonntags von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr, bei winterlichem Wetter ganz geschlosssen Geschlossen vom 01.12. bis 14.03.

mehr
weniger
Tankumsee

Tankumsee

Der Tankumsee ist ein künstlich geschaffener See, 5 km außerhalb von Gifhorn und knapp 3 km von Isenbüttel entfernt. Entstanden ist er, als Anfang der 70er Jahre der Elbe-Seitenkanal aufgeschüttet wurde. Anschließend wurde er nach und nach zum Naherholungsgebiet ausgebaut. Der See hat die Ausmaße von etwa 800 m x 1.200 m, umfasst eine Fläche von circa 62 ha und ist bis zu 18 m tief. Das Gewässer verfügt über einen Sandstrand von etwa 1.000 m Länge. Neben Baden und Schwimmen hat man hier auch die Möglichkeit u.a. Minigolf oder Tennis zu spielen sowie Boote auszuleihen. Außerdem gibt es Spielplätze und Wasserrutschen.

mehr
weniger
Schloss Gifhorn

Schloss Gifhorn

Das Gifhorner Schloß stammt dem 16. Jh. und wurde im Renaissancestil erbaut. Im Rittersaal werden kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge und Sonderausstellungen angeboten. Durch einen alten Mauergang kommt man zum Restaurant/Cafe, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf den Schloss-See hat. Durch die Grünanlagen im Schlossgarten kann man spazierengehen und mit Blick auf das Internationale Mühlenmuseum auf Bänken verweilen. Das Historisches Museum hat eine Ausstellungsfläche von 1000 m2 und befindet sich direkt im Schloss. U.a. ist hier eine Moorleiche aus dem Landkreis zu sehen. Im Dachgeschoss ist die Museumsabteilung Tier und Landschaft untergebracht. Anhand von Fossilien und Ausgrabungen aus der Region wird die Entwicklung der Natur und der Menschen erläutert. Öffnungszeiten des Museums Di - Fr 14:00 - 17:00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertage 11:00 - 17:00 Uhr Eintritt: 1,00 €, Schüler frei Parkplätze werden neben dem Schloss angeboten. Die Innenstadt Gifhorns ist nach Überqueren der Strasse, an der sich auch eine Bushaltestelle befindet, erreichbar.

mehr
weniger
Romantik-Park

Romantik-Park

Auf dem 13,5 Hektar großen Areal des Romantik-Parks in Wolfsburg-Kästorf befinden sich Themengärten, Fachwerkhäuser, eine Landmaschinen-Ausstellung, ein Streichelzoo, ein Spielplatz und ein Bauernmarkt. Die historische Dorfanlage, bisher bekannt unter dem Namen "Landleben" bietet die Möglichkeit, sich über traditionelle Handwerksberufe zu informieren, es gibt ein Landwirtschaftsmuseum, eine begehbare Kräuterserpentine sowie eine Seenlandschaft. Auch Gastronomie ist vorhanden. Der Eintritt ist frei.

mehr
weniger
Fallersleben

Fallersleben

Mitten im Wolfsburger Stadtteil Fallersleben liegt das ehemalige Wasserschloss Fallersleben. Umgeben wird das kleine Schloss von der klassizistischen Michaeliskirche, der Altstadt von Fallersleben, dem Brauhaus Fallersleben und einem Park mit einem Teich und altem Baumbestand. Die kleine Wasser-Schlossanlage stammt aus dem 16. Jahrhundert. Zum eigentlichen Schloss gehören noch einige aus dem 18. Jahrhundert stammende Wirtschaftsgebäude. Erbaut wurde das Schloss Fallersleben von Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg (1508–49). Dessen Gemahlin, Klara von Lauenburg, vollendete den Bau 1551. Von dem einstigen Wassergraben der das Schloss umgab und den beiden Brücken sind nur noch wenige Details erhalten. Diese wurden 1998 bei archäologischen Ausgrabungen zum Teil rekonstruiert und können heute unter schützendem Glas besichtigt werden. Heute befindet sich im Hauptgebäude der Schlossanlage das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum der Stadt Wolfsburg. Sehenswert sind ein romantischer Gewölbekeller, Malereien aus der Renaissancezeit und barocke Stuckdecken.

mehr
weniger