Hotels Gmund nahe Maria-Hilf-Kapelle

  • Finden Sie das ideale Hotel in der Umgebung
  • Vergleichen Sie Preise von über 200 Webseiten
  • Buchen Sie da, wo es am günstigsten ist!
Listenansicht
Kartenansicht
Lade Daten...
Die Preise auf trivago verstehen sich pro Nacht für die Gesamtzahl der gesuchten Zimmer.
Aus technischen Gründen kann unter Umständen nicht immer die Aktualisierung der uns von den Buchungsseiten mitgeteilten Preise in Echtzeit erfolgen. Daher ist nicht auszuschließen, dass der auf den Buchungsseiten angezeigte Preis nicht mehr dem auf den Seiten von trivago angegebenen Preis entspricht. Für die Richtigkeit der Angaben, insb. der Preise und Verfügbarkeit, übernimmt trivago keine Gewähr.

Über Maria-Hilf-Kapelle

Die Maria-Hilf-Kapelle befindet sich in unmittelbarer Nähe der Sankt Ägidius Kirche an der westlichen Friedhofsmauer in Gmund. Gebaut wurde die Kapelle im Jahre 1634 als Pestkapelle. Am 26.Juni 1636 wurde sie von Bischof Veit Adam geweiht. Im Volksmund wird sie "Das Kircherl" genannt. Der Altar der Kapelle wurde von Hans Gerbl geschaffen. Nach mehreren Zerstörungen wurde die Kapelle 1822 fast völlig neu errichtet. Seit 1918 mit Anbringung einer Gefallenentafel dient sie als Kriegergedächtniskapelle. Im Innenraum befinden sich zwei Gedenktafeln mit 87 bzw. 236 Namen von vermissten oder gefallen Soldaten aus beiden Weltkriegen.

Kontakt

Kirchweg 8, 83703, Gmund, Deutschland
Telefon: +49(8022)7339 | Fax: +49(8022)97977 | Offizielle Homepage

Attraktionen - Gmund

Weitere Attraktionen - Gmund