Filter724.107 Hotelsauf 200 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Hardy's

Bed & Breakfast0
Badstraße 16 86926 Greifenberg Deutschland
Lade Daten...
Hotel Hardy's

Beschreibung

Preiskalender

100
90
80
70
Juli So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31
AugustAugust Fr
1
 Sa
2
 So
3
 Mo
4
 Di
5
 Mi
6
 Do
7
 Fr
8
 Sa
9
 So
10
 Mo
11
 Di
12
 Mi
13
 Do
14
 Fr
15
 Sa
16
 So
17
 Mo
18
 Di
19
 Mi
20
 Do
21
 Fr
22
 Sa
23
 So
24
 Mo
25
 Di
26
 Mi
27
 Do
28
 Fr
29
 Sa
30
 So
31
SeptemberSeptember Mo
1
 Di
2
 Mi
3
 Do
4
 Fr
5
 Sa
6
 So
7
 Mo
8
 Di
9
 Mi
10
 Do
11
 Fr
12
 Sa
13
 So
14
 Mo
15
 Di
16
 Mi
17
 Do
18
 Fr
19
 Sa
20
 So
21
 Mo
22
 Di
23
 Mi
24
 Do
25
 Fr
26
 Sa
27
 So
28
 Mo
29
 Di
30
OktoberOktober Mi
1
 Do
2
 Fr
3
 Sa
4
 So
5
 Mo
6
 Di
7
 Mi
8
 Do
9
 Fr
10
 Sa
11
 So
12
 Mo
13
 Di
14
 Mi
15
 Do
16
 Fr
17
 Sa
18

Preisspanne

von 79€bis 79€

Adresse

Badstraße 16, 86926, Greifenberg Deutschland | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8192)93330 | Fax:+49(8192)933320 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Dampfbad,
  • Fitnessraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hoteleigenes Freibad,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Massage,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Sauna,
  • Solarium,
  • Liegestühle,
  • WLAN in der Lobby,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Badminton,
  • Bootsverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Segeln,
  • Surfen,
  • Tennisplatz,
  • Wanderwege,
  • Golfplatz,
  • Reiten

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 52 Bewertungen im Internet
73/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
73 von 100 basierend auf 52 Bewertungen
Mariä Heimsuchung

Mariä Heimsuchung

Die katholische Pfarrkirche Mariä Heimsuchung befindet sich im Ortskern von Utting am Ammersee. Die Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Utting gehörte einst zum Kloster Dießen. Die Kirche wurde im Jahr 1819 von Baumeister Joseph Köpfle neu errichtet, nachdem die Vorgängerkirche in sich zusammen gefallen war. Der Turm mit Zwiebelhaube war 1770 bei einem Erdbeben eingestürzt und machte somit die Nutzung der Kirche unmöglich. Der Wiederaufbau erfolgte auf den Fundamenten eines romanischen Chorturmes. Der einfache Saalbau in seiner jetzigen Form stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.Die Verkündigungsgruppe auf dem Seitenaltar, die Kanzel und die Apostelfiguren im Langhaus sind jedoch älter und werden in den Anfang des 18. Jahrhunderts datiert. Zur Innenausstattung der Kirche gehören Figuren von Lorenz Luidl.

mehr
weniger
Sankt Anna

Sankt Anna

Die katholische Pfarrkirche Sankt Anna steht auf einem Hügel im Ortsteil Oberschondorf der Gemeinde Schondorf am Ammersee. Die Geschichte der Kirche reicht bis in die Zeit um 700 zurück. Schon in dieser Zeit stand eine kleine Kirche auf dem Kirchberg, sie war allerdings dem Heiligen Martin geweiht, erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche der Heiligen Anna geweiht. Die Kirche in der heutigen Form entstand ab 1499 durch die Augustiner Chorherren von Diessen. Elemente der damaligen Kunstepoche, der Gotik, sind noch heute zu entdecken. Ab 1660 wurde die Kirche im frühen Barockstil umgestaltet, der Kirchturm entstand 1716. Die Heiligenfiguren am Hochaltar und an der Kanzel sind Arbeiten von Ambros Degler, der Hochaltar wurde 1725 aufgestellt und ist ein Werk von Franz Schmuzer. Die Orgel auf der Empore entstand um 1883, erbaut wurde sie von Georg Beer. In der Mitte des Hochaltars ist die Heilige Anna als "Anna selbdritt" dargestellt, welches die Bindung zwischen Großmutter, Mutter und Enkel zeigen soll. Um 1950 wurden anstelle der Seitenaltäre die spätbarocken Figuren der Heiligen Maria und des Heiligen Apostels Johannes vor Draperien angebracht.

mehr
weniger
Ammersee

Ammersee

Der Ammersee gehört zum 5-Seen-Land und hat eine Fläche von ca. 47 qm sowie eine max. Tiefe von 81 Metern. Nicht nur Touristen sondern auch die Münchener erholen sich hier gerne. Im Ammersee kann man nicht nur schwimmen, sondern auch segeln, surfen oder eine Dampferfahrt machen. Um den Ammersee kann man wandern oder radfahren.

mehr
weniger
Nähmaschinenmuseum Sankt Ottilien

Nähmaschinenmuseum Sankt Ottilien

Das Nähmaschinenmuseum wurde 2007 eröffnet. Ausgestellt werden ca. 380 Exponate aus 140 Jahren Nähmaschinengeschichte. 95 Prozent der ausgestellten Nähmaschinen sind noch funktionstüchtig und stammen nicht nur aus Deutschland und Europa, sondern auch aus Japan, China oder Brasilien. Eingebunden in die Sammlung sind auch Kinder- und Puppennähmaschinen. Geöffnet ist das Museum von 10 Uhr bis 17 Uhr, in den Wintermonaten bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro.

mehr
weniger
Schifffahrt Ammersee

Schifffahrt Ammersee

Am Rad der Zeit gedreht - unvergesslich für Naturliebhaber und romantische Seelen. Der volkstümliche Ammersee beeindruckt mit ruhiger Weite und ländlicher Ausstrahlung. Sanftes grün dominiert seine Ufer, die Orte halten sich diskret im Hintergrund. Wer den Ammersee von seiner schönsten Seite erleben will, macht eine Fahrt mit einem der nostalgischen Raddampfer. Romantische Seelen kommen dabei leicht ins Schwärmen.

mehr
weniger
Ammersee Schifffahrt

Ammersee Schifffahrt

Bereits im Jahr 1879 wurde das erste Schiff für die Schifffahrt auf dem Ammersee in Dienst gestellt. Dieses Schiff war ein 12 m langes und 2 m breites Flussdampfboot mit einer Maschinenleistung von 12 PS und hieß "Omnibus". Die erste Fahrt der 20 Passagiere dauerte 3 Tage wegen technischen Problemen. 1878 wurde eine AG gegründet, die in Zürich ein neues Schiff für 150 Fahrgäste bauen ließ. Der bayerische Staat erwarb 1906 die gesamte Schifffahrt auf dem Ammersee. Seit 1.1.1997 ist die Schifffahrt Ammersee ein Betriebsteil der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH. Heute verkehren 4 Schiffe mit ca. 20 Mitarbeitern auf dem Ammersee. In der Saison von Oster­sonntag bis ca. Ende Oktober werden Linienfahrten, Charterfahrten und Abendveranstaltungen angeboten. Unter den Schiffen gibt es auch zwei Raddampfer, die MS Diessen und die RMS Herrsching. Beide Raddampfer verfügen über Salons im historischen Stil. Die Fahrpläne, Abfahrtszeiten sowie die Fahrpreise können die Gäste der HP entnehmen oder an den Aushängen der einzelnen Haltepunkte der Schiffe. Auf den Schiffen findet eine Bewirtung statt. Parkmöglichkeiten sind an den Haltepunkten vorhanden.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben