Filter720.460 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 04.05.14 bis Montag, 05.05.14

Gümüldür Resort

Hotel 0
Fevzi Cakmak Mahallesi Sahil Caddesi No:22 35472 Gümüldür Türkei
Lade Daten...

Beschreibung Gümüldür Resort

Hotel Gümüldür Resort

address

  • Gümüldür Resort
  • Fevzi Cakmak Mahallesi Sahil Caddesi No:22
  • 35472Gümüldür
  • Türkei
  • Telefon: +90(232)7931001
  • Fax:+90(232)7931188
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Mastercard

Geeignet für

  • Wassersportler

Zimmerausstattung Gümüldür Resort

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Haartrockner
  • Klimaanlage
  • Kosmetikspiegel
  • Minibar
  • Zimmersafe

Hotelausstattung Gümüldür Resort

  • Dampfbad
  • Arcade/ Videospiele
  • Diskothek/ Nightclub
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Fernsehraum
  • Fitnessraum
  • Friseur
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Hotelbar
  • Poolbar
  • Hoteleigenes Freibad
  • Tagungsräume
  • Restaurant
  • Sauna
  • Snackbar
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Arzt im Hotel

Sportmöglichkeiten

  • Volleyball/ Beach-Volleyball
  • Tennisplatz
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 271 Bewertungen im Internet
79/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
79 von 100 basierend auf 281 Bewertungen
  • Milet

    Milet

    Die antiken Überreste der mächtigsten ionischen Stadt Milet an der kleinasiatischen Westküste liegen gut 20 km nördlich der türkischen Stadt Didim nahe dem Dorf Balat. Das alte Milet erhob sich einst auf einer Landzunge über dem Golf. Die Schlammablagerungen des Mäander-Flusses (Büyük Menderes) verschütteten zwischenzeitlich die Meeresbucht, so dass die Ruinen heute etwa 10 km im Landesinneren liegen. Milet galt als das politische und kulturelle Zentrum Ostgriechenlands. Im 6. Jahrhundert v. Chr. lebten die Naturphilosophen Thales, Anaximander und Anaximenes in der Stadt Milet. Nach der Zerstörung der Stadt durch die Perser wurde die Stadt ab 494 v. Chr. durch den Architekten Hippodamos wieder aufgebaut. Mit der Eroberung durch Alexander den Großen wurde Milet zur größten Stadt der Ägäis. Die Ruinen liegen heute nur knapp über dem Grundwasserspiegel und sind im Frühjahr teilweise überschwemmt. Gegen einen Eintrittspreis (umgerechnet etwa 1,50 €, Stand 2009) können u.a. das Theater, das im 2 Jahrhundert n. Chr. annähernd 15.000 Zuschauer fasste, eine Badeanlage aus gleicher Zeit sowie die Reste des Agora Bezirkes besichtigt werden.
    mehr
    weniger
  • Bafa Gölü

    Bafa Gölü

    Gut 150 km südlich von Izmir und 100 km nördlich von Bodrum nahe der Küstenstadt Didim liegt der Bafa-See (türk.: Bafa Gölü). Der Binnensee, dessen Wasser noch leicht salzig ist, war bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. eine Meeresbucht. Durch Aufschüttungen des Großen Mäander verlandete der sogenannte Latmische Meerbusen. Am Nordufer des 15 Kilometer langen und 5,5 km breiten Sees befindet sich der Gebirgszug des Latmos (Beşparmak) mit außergewöhnlichen Felsformationen. Bei und in dem Dorf Kapikiri sind noch Reste der antiken Stadt "Herakleia am Latmos" zu besichtigen. In der Umgebung des Sees an den Berghängen werden vor allem Oliven angebaut. Der unter Naturschutz stehende See ist Lebensraum seltener Vögel, Wassertiere und Pflanzen. Für Touristen stehen einfache Pensionen und Restaurants zur Verfügung.
    mehr
    weniger
  • Priene

    Priene

    Südlich von Kusadasi bei dem Dorf Güllübahce befinden sich an einem Berghang die Ruinen der antiken Stadt Priene. Diese griechische Stadt in Kleinasien über dem Büyük Menderes (Großer Mäander) wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. neu errichtet, als der Hafen am alten Platz verlandet war. Die erhaltenen Ruinen von Wohnhäusern, Straßen, Plätzen, Heiligtümern und das Theater bieten ein vollständiges Bild der Stadtanlage. Das Theater aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. wurde mit seinen ursprünglich 50 Sitzreihen nach griechischer Art an den Hang gelegt. Vor einer Felswand gelegen sind Reste eines Athena-Tempels erhalten, der um 340 v. Chr. mit finanziellen Mitteln Alexander des Großen fertiggestellt wurde. Die Ausgrabungsstätte bzw. das Freilichtmuseum ist täglich geöffnet, der Eintritt beträgt umgerechnet etwa 1,50 € (Stand 2009). Von den touristischen Zentren der Umgebung werden organisierte Ausflüge nach Priene angeboten.
    mehr
    weniger
  • Inkilap Street

    Inkilap Street

    Die Inkilap Caddesi, die vom Hauptplatz bergauf führt, ist die Haupteinkaufsstraße. Hier befinden sich zahlreiche Leder- u. Teppichgeschäfte, Juwelierläden, Kleidung- und Teeshops, Restaurants und Bars, Souveniershops und Autovermietungen. Auch das Gesundheitszentrum mit deutschsprachigem Arzt und die Apotheke befinden sich hier. Die Händler sitzen auf kleinen Stühlen vor ihren Geschäften und trinken Tee, gerne laden sie Touristen auf ein Glas Tee ein. Etwas weiter oben ist eine Bücherhandlung und ein Eiscafe. Am Ende der Einkaufsstraße befindet sich links der "Carsisi", der Markt, hier kann man täglich frisches Obst und Gemüse sowie Fisch einkaufen. Abends wird die Straße in vielen Farben beleuchtet.
    mehr
    weniger
  • Strandpromenade

    Strandpromenade

    Die Strandpromenade erstreckt sich vom Tekke Beach (Stadtstrand) bis fast zum Hafen. Die Promenade führt meist direkt an der Küste - ohne Strandabschnitt - entlang. Die Promenade führt am Hauptplatz vorbei, auf dem im Sommer das Lieder-Festival stattfindet. Direkt am Hauptplatz befindet sich auch die größte Bank von Cesme und in einer kleinen Straße, die vom Hauptplatz abgeht, die Post. An der Promenade liegt nur ein großes Hotel (das Ridvan); läuft man vom Hauptplatz weiter in Richtung Hafen, kommt man erst an der Kaimauer vorbei, wo all die Ausflugsschiffe anlegen, meist sind das Segelschiffe und kleinere Boote, die u.a. zur Eselsinsel fahren oder zur direkt gegenüber liegenden Griechischen Insel Chios. Wenn man dann weitergeht, kommt man an der Burg vorbei, an der Karawanserei und gelangt dann zu einem Platz mit der Touristeninfo und den Dolmus-Bussen. Hier gibt es auch viele verschiedene Restaurants. Dann geht die Promenade um eine kleine Kurve, und man ist am Hafen. Hier fahren sehr große Schiffe und Dampfer ab, ein Teil davon ist allerdings militärisches Sperrgebiet. Die vielen Läden und Souvenirshops befinden sich nicht, wie oft üblich, an der Promenade, sondern in kleinen Straßen, die vom Hauptplatz abgehen und auf der großen Inkilap Cadesi.
    mehr
    weniger
  • Korfez

    Korfez

    Das an der Promenade des Strandes von Dalyan gelegene Restaurant hat 400 Plätze. Davon sind die meisten überdacht. Vom Restaurant aus hat man einen guten Blick auf die einlaufenden Schiffe. Geboten wird Türkische Küche, Salate und frischer Fisch. Preislich liegt das Restaurant im Mittelfeld. Geöffnet wird ca. gegen 16 Uhr, geschlossen ca. um 1 Uhr bzw. teilweise auch später wenn noch genügend Gäste da sind. Anfahrt: Man fährt auf die größte Straße von Cesme die Inkilap Caddesi Richtung Izmir, biegt aber am Markt links in die Dalyan C. Nach 3,5 km erreicht man das Restaurant. Mit dem Taxi kostet die Fahrt ca. 2 €
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben