Filter730.535 Hotelsauf 208 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
208 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 26.10
Mo, 27.10
Von Sonntag26.10.14 bis Montag27.10.14

Alex Casa Habana

Bed & Breakfast0
Zanja 502 /Rayo y Galiano Havanna Kuba
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Besucher dieses Hotels interessierten sich auch für ...

Weitere Top Hotels Havanna

Iglesia de San Agustín - San Francisco El Nuevo

Iglesia de San Agustín - San Francisco El Nuevo

Die Kirche und das Kloster "Iglesia y Convento de San Agustín" liegen in Cuadra nordwestlich der Plaza Vieja im historischen Zentrum von Havanna. Mit den Bauarbeiten des Konvents wurde im Auftrag des Augustiner-Ordens 1608 begonnen und sie wurden 1663 abgeschlossen. Das Gotteshaus wurde aber erst im Jahr 1842 geweiht. 1844 wurde der Komplex vom Franziskaner-Orden übernommen, worauf der Zweitname "Iglesia San Francisco el Nuevo" zurückzuführen ist. Zwischen 1925 und 1947 wurde das Gotteshaus umfassend renoviert. Der Baustil ist stark vom mexikanischen Barock beeinflusst, wo die Muttergesellschaft des Augustiner-Ordens ihren Hauptsitz hatte. An der Fassade sind aber auch neoklassizistische- und Renaissance-Elemente erkennbar. Kunsthistorisch bedeutsam sind ein Altarbild von Miguel Consistre, die Marmorkanzel mit Heiligenfiguren, die Malereien der inneren Kuppel, Buntglasfenster aus den Jahren 1818 bis 1856 sowie Kunstwerke des baskischen Malers Juan Guraya. Der ehemalige Klosterbau beherbergt heute das Museo Histórico de Las Ciencias Carlos J. Finlay.

mehr
weniger
Estación Central de Ferrocarriles

Estación Central de Ferrocarriles

Der Hauptbahnhof (Estación Central de Ferrocarriles) von Havanna liegt circa 1 Kilometer südlich des Capitols und begleitet über 100 Meter die Calle Egido. Er wurde, nachdem der alte Bahnhof Villanueva an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war, nach spanischen Vorbildern auf dem Standort eines ehemaligen Waffendepots errichtet und 1912 eröffnet. Das Gebäude wurde im Jahr 1983 von der kubanischen Regierung wegen seiner historischen Bedeutung zum nationalen Monument erklärt. Die Renaissancefassade des vierstöckigen Bauwerks wird von zwei integrierten Türmen beherrscht. Diese sind mit den Wappen von Kuba und der Stadt Havanna versehen. Große Portale und Fenster, Balkone sowie zahlreiche Balustraden schmücken die Vorderfront. Highlights im Inneren sind die Haupttreppe aus Carrara-Marmor sowie die Türen aus Edelhölzern. Heute fahren von dem Bahnhof Züge in das Innere der Insel ab, zum Beispiel nach Santiago de Cuba, Camagüey, Cienfuegos und Las Tunas. Der Abfertigung des Passagier- und Güterverkehrs dient eine Fläche von etwa 14.000 Quadratmetern.

mehr
weniger
Cámara Oscura

Cámara Oscura

"Cámara Oscura" befindet sich im obersten Geschoss der Villa Gómez an der Nordostecke der Plaza Vieja im historischen Zentrum von Havanna. Auf Basis der im 15. Jahrhundert von Leonardo da Vinci erfundenen Lochkamera wird über ein System von Linsen und Spiegeln ein Abbild der Außenwelt auf eine konkave Projektionsfläche in einem völlig abgedunkelten Raum übertragen. In einem 10-minütigen virtuellen 360-Grad Rundgang zeigt und beschreibt ein "Führer" den Besuchern -durch entsprechende Steuerung der Linse- die Sehenswürdigkeiten und architektonischen Highlights der Stadt. Dabei kann man auch fahrende Autos, herumlaufende Menschen oder Wäsche und Kleider auf den Balkonen erkennen. Diese Führungen werden in mehreren Sprachen angeboten. Die "Camera" wurde der Stadt im Jahr 2002 von der Provinz Cádiz/Spanien, wo ein baugleiches Modell steht, gespendet. Die aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise können der Homepage entnommen werden.

mehr
weniger
Cabaret Tropicana

Cabaret Tropicana

Das Tropicana ist der berühmteste Nachtclub der Karibik und liegt etwas außerhalb des Zentrums in Havanna. Geboten wird den Besuchern eine Revueshow im Stil der französischen Shows. Der Unterschied liegt darin, dass die Tänzerinnen etwas mehr anhaben. Jeden Abend, außer Dienstags, beginnt die Show um 21 Uhr. Es wird empfohlen sich angemessen zu kleiden, also nicht in kurzen Hosen und T-Shirts. Der Eintrittspreis kostet um die 60 Euro und es lohnt sich zu reservieren. Bei Regen fällt die Open Air Show aus.

mehr
weniger
Castillo de la Real Fuerza de La Habana

Castillo de la Real Fuerza de La Habana

Das "Castillo de la Real Fuerza" wurde von 1538-1577 erbaut und ist die älteste Festung in Kuba und die zweitälteste in Amerika. Die Festung sollte die Bürger vor den Piraten schützen. 1963 wurde die Festung restauriert und kann heute besichtigt werden. Im Innern befindet sich ein Waffenmuseum und eine Kunstgalerie. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr

mehr
weniger
La Bodeguita del Medio

La Bodeguita del Medio

Diese ist sowohl eine kubanische Stammkneipe als auch ein Restaurant. Es beherbergte schon viele Künstler und Autoren und ist hoch angesehen, auch wegen den traditionellen kubanischen und kreolischen Gerichten. Eine Spezialität des Hauses, das übersetzt in etwa soviel heißt wie "Die kleine Bar in der Mitte", ist zum Beispiel das "lechón asado", eine kreolische Variation des gebratenen Spanferkels. Die Kneipe ist sehr eng und überall mit Bildern behängt, die die Anzahl an prominenten Besuchern wie zum Beispiel Nat King Cole, Brigitte Bardot, Erroll Flynn oder Julio Cortazar, Joan Manuel Serrat und Jack Lemmon dokumentieren. Ernest Hemingway verbrachte viel Zeit in dieser Bar, und er konnte Gerüchten zufolge auch noch nach 15 "Mojitos" gerade zur Tür heraus laufen, nachdem er sich beim Genuss dieses im "Bodeguita del Medio" bis zur Perfektion verfeinerten Cocktails inspirieren ließ.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben