Filter723.329 Hotelsauf 200 WebseitenFavoriten
So, 03.08
Mo, 04.08
Von Sonntag, 03.08.14 bis Montag, 04.08.14

Zur Alten Brücke

Hotel3
Obere Neckarstraße 2 69117 Heidelberg Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Zur Alten Brücke

Beschreibung

In einem Bürgerhaus Heidelbergs des frühen 18. Jahrhunderts, dem Blickfang am Platz vor der Alten Brücke, ist das gleichnamige Hotel Zur Alten Brücke mit dem Wirtshaus zum Nepomuk beheimatet.In familiärer Gastlichkeit umsorgt, erfahren Sie Geschichte und Kultur hautnah, erleben Kulinarisches in seinem Ursprung, ganz gleich ob als Urlaubs- oder Geschäftsreisender, als Tagungsgast oder Kulturfreund.Für die Planung Ihrer Festlichkeiten steht das Personal mit Rat und Tat zur Verfügung. Das Wirtshaus bietet ungefähr 70 Sitzplätze, während der Tagungsraum bis zu 25 Personen aufnehmen kann.Jetzt buchen

Preiskalender

160
150
140
130
Juli So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31
AugustAugust Fr
1
 Sa
2
 So
3
 Mo
4
 Di
5
 Mi
6
 Do
7
 Fr
8
 Sa
9
 So
10
 Mo
11
 Di
12
 Mi
13
 Do
14
 Fr
15
 Sa
16
 So
17
 Mo
18
 Di
19
 Mi
20
 Do
21
 Fr
22
 Sa
23
 So
24
 Mo
25
 Di
26
 Mi
27
 Do
28
 Fr
29
 Sa
30
 So
31
SeptemberSeptember Mo
1
 Di
2
 Mi
3
 Do
4
 Fr
5
 Sa
6
 So
7
 Mo
8
 Di
9
 Mi
10
 Do
11
 Fr
12
 Sa
13
 So
14
 Mo
15
 Di
16
 Mi
17
 Do
18
 Fr
19
 Sa
20
 So
21
 Mo
22
 Di
23
 Mi
24
 Do
25
 Fr
26
 Sa
27
 So
28
 Mo
29
 Di
30
OktoberOktober Mi
1
 Do
2
 Fr
3
 Sa
4
 So
5
 Mo
6
 Di
7
 Mi
8
 Do
9
 Fr
10
 Sa
11
 So
12
 Mo
13
 Di
14
 Mi
15
 Do
16
 Fr
17
 Sa
18
 So
19

Preisspanne

von 139€bis 155€

Adresse

Obere Neckarstraße 2, 69117, Heidelberg Deutschland | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(6221)739130 | Fax:+49(6221)7391320 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Kosmetikspiegel,
  • Radio,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Hotelbar,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • WLAN in der Lobby

Sportmöglichkeiten

  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Wanderwege,
  • Bootsverleih,
  • Fahrradverleih,
  • Golfplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 403 Bewertungen im Internet
83/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • trivago (3) 3 Bewertungen
    90/100
  • andere Quellen (367) 367 Bewertungen
    82/100
83 von 100 basierend auf 402 Bewertungen
Bierbrezel

Bierbrezel

Das Bierbrezel ist ein Restaurant im Zentrum von Heidelberg. Es bietet in der Fußgängerzone auch einen Gastgarten. Das Innere ist in mittelalterlichem Stil gestaltet. Dazu zählt auch ein Bierbrunnen zum Selberzapfen. Die Hefegerichte werden vor den Augen der Gäste vorbereitet und in den Steinofen geschoben. Neben traditionellen Speisen wie Flammkuchen oder Spätzle, werden auch Brezeln serviert. Desweiteren finden sich auf der Speisekarte auch Salate, Fleischspeisen und Brauerfladen wieder. Thementage wie Schnitzeltag oder der Nudeltag gehören ebenso dazu wie das Rittermahl.

mehr
weniger
Jesuitenkirche

Jesuitenkirche

Die Jesuitenkirche von Heidelberg heißt genau Pfarrkirche Heiliger Geist und Sankt Ignatius. Das Gotteshaus liegt in der Altstadt im ehemaligen Jesuitenviertel der Stadt. Der Grundstein zu dem Kirchenbau wurde im Jahr 1712 gelegt. Aus Buntsandstein wurde der Sakralbau im barocken Stil erbaut. Die Hauptfassade wurde prächtig ausgestattet und ist in Teilen an die Kirche Il Gesù in Rom angelehnt. Der Innenraum ist ganz in Weiß gehalten. Ebenfalls in dieser Farbe und aus Marmor besteht die Kanzel aus dem 19. Jahrhundert. Als weiteres Kunstwerk gelten die Osterleuchter, die ebenfalls im 19. Jahrhundert entstanden. Angeschlossen ist das Museum für sakrale Kunst und Liturgie. Neben prächtigen Messgewändern sind hier Messgefäße und Heiligenfiguren ausgestellt.

mehr
weniger
Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Das Museum ist dem ehemaligen Reichspräsdenten Friedrich Ebert (1871-1925) gewidmet. Es wurde 1962 in der Geburtswohnung von Friedrich Ebert eröffnet und 1989 erweitert, in dem umliegende Gebäude hinzugenommen wurden. Die Ausstellung erstreckt sich auf 275 qm und bietet einen Blick in die Kaiserzeit, die Weimarer Republik und in das Leben von Friedrich Ebert. Neben der Dauerausstellung findet man auch Wanderausstellungen. Die Gedenkstätte liegt in der Heidelburger Altstadt ist ist behindertenfreundlich ausgebaut. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag bis Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr Donnerstag 10.00 - 20.00 Uhr Der Eintritt ist frei. Führungen sollten telefonisch angemeldet werden.

mehr
weniger
Universität Heidelberg

Universität Heidelberg

Die Heidelberger Universität ist die älteste Universität Deutschlands und führt den Namen Ruprecht-Karls-Universität. Sie ist räumlich über die Stadt verteilt mit den Hauptstandorten Heidelberger Altstadt, Neuenheimer Feld und dem 2009 gegründeten Campus Bergheim. Kurfürst Ruprecht I gründete sie am 1. Oktober 1386 nach Genehmigung durch Papst Urban VI. Zunächst wurde in vier Fakultäten gelehrt, in Theologie, Recht, Medizin und Philosophie. Nach der Reformation machte Kurfürst Ottheinrich die Universität 1556 zur evangelischen Landeshochschule. Die Truppen Ludwig des XIV. eroberten 1693 Heidelberg und zerstörten die Stadt und die Universität vollständig, so dass der Lehrbetrieb für mehrere Jahre eingestellt werden musste. Im18. Jahrhundert ging durch eine Gegenreformation die evangelische Grundeinstellung verloren. Zum Ende dieses Jahrhunderts stürzten die Revolutionskriege die Universität in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mit Übergang zum Land Baden 1803 verbesserte sich die Situation und die Universität wurde zu einer staatlich finanzierten Hochschule. Die Universität wurde bis heute auf 12 Fakultäten mit etwa 30.000 eingeschriebenen Studenten erweitert.

mehr
weniger
Simplicissimus

Simplicissimus

Das elegant nostalgisch eingerichtete Restaurant kann eine vielfältige Speisekarte vorweisen. Von Fisch über französische Küche bis hin zur deutschen "einfachen" Küche ist alles zu haben. Das unweit des Neckars und der Altstadt gelegene Restaurant kann mit Johann Lummer einen hervoragenden Koch vorweisen. Die Weinkarte weist neben Heidelberger Weinen, deutsche und französische Weine auf. Im Innenrestaurant 38 - 50 Plätze, im Innenhof nochmals 27 Plätze. Öffnungszeiten: 18-24 Uhr Die Küche schließt eine halbe Stunde eher Preise: Menü ab 34 € Dessert ab 8 € Akzeptierte Kreditkarten: EC, VISA, Eurocard Keine Tiere zugelassen

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben