Seehof Herrsching

Seestraße 58 82211 Herrsching Deutschland
Hotel3
Lade Daten...
  • Seehof Herrsching
    Zur Liste hinzufügen Hinzugefügt Entfernen

    Seehof Herrsching

    • Herrsching, 0,6 km bis Zentrum
    • 7ideas
    • HRS
    • Hotel.de
    • Hotelreserv.
    • 76 76 / 100 Punkte 325 Bewertungen
    • Alle Angebote von 6 Webseiten
    Karte Hoteldetails
  • Diese Hotels könnten Sie auch interessieren...
Mehr Hotels anzeigen

Preisspanne

von ‎103€ bis ‎103€

Name

Seehof Herrsching

Adresse

Seestraße 58, 82211, Herrsching Deutschland | 0,6 km vom Zentrum entfernt | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8152)9350 | Fax:+49(8152)935100 | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Radio,
  • Schreibtisch,
  • Telefon,
  • Kabel-TV,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Terrasse,
  • Hotelbar,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • WLAN in der Lobby,
  • Fax

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Fahrradverleih,
  • Bootsverleih,
  • Minigolf,
  • Segeln,
  • Surfen,
  • Wanderwege,
  • Golfplatz,
  • Tennisplatz,
  • Tischtennis

Bewertungsübersicht
Bewertung trivago Rating Index™ basierend auf 326 Bewertungen im Internet
76/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mithilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Mehr erfahren
  • Holidaycheck (49) 49 basierend auf $ratings Bewertungen
    75/100
  • andere Quellen (262) 262 basierend auf $ratings Bewertungen
    75/100
76 von 100 basierend auf 325 Bewertungen
Erlöserkirche

Erlöserkirche

Die Evangelisch-Lutherische Erlöserkirche steht zwischen S-Bahnhof und Seepromenade in Herrsching am Ammersee. Die Pläne für den Kirchenbau wurden von Professor Roderich Fick im Jahr 1955 erstellt. Da der Professor leider kurz nach dem ersten Spatenstich an der Kirche verstarb übernahm seine Frau Catharina Fick-Büscher, als seine ehemalige Studentin mit Entwurf und Baupraxis ihres Mannes vertraut, die Ausführung des Baus. Die Kirche ist ein tonnengewölbtes Langhaus mit runder Apsis und einseitiger Empore, in einem reduziertem neuklassizistischen Stil errichtet. Im Jahr 1956 wurde die Kirche geweiht. Bernhard Bleeker entwarf den Altar, die Kanzel, den Taufstein und das Altarkreuz. Auf dem Altarblock steht ein modernes Kreuz mit spätgotischem Korpus aus der Zeit um 1470. Die Kirche ist z.Zeit geschlossen, unter dem Motto "Kiche im Licht" findet eine Renovierung statt.

mehr
weniger
Sankt Martin

Sankt Martin

Die katholische Pfarrkirche Sankt Martin steht auf einem Hügel, welcher vom Kienbach umflossen wird, etwas abseits des Ortskerns von Herrsching. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche stammt aus dem Jahren 1131/32, wann die Kirche genau errichtet wurde ist nicht bekannt. Einer Publikation zufolge soll sie 1248 durch das Kloster Benediktbeuren erbaut worden sein. Dem Saalbau mit eingezogenem Chor nach ist es ein spätgotischer Bau. Die Flachdecke in Höhe des Chorbogens ist durch Stuckleisten in vier kassettenartige Felder gegliedert. Die Innenausstattung entstammt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Seitenaltäre stammen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, auf dem nördlichen Kreuzaltar befindet sich ein Vespenbild aus dem 17. Jahrhundert. An den Chorwänden sind 12 Apostelstatuetten angebracht, sie wurden ebenfalls im 17. Jahrhundert gefertigt. Die Kanzel zeigt abgebeizte Flachschnitzerei aus der Spätrenaissance um 1600. Die unter der Empore angebrachte Grabplatte aus Rotmarmor mit dem Wappen der Hundtsberger verweist auf den Herrschinger Ortsadel. Um die Kirche herum befindet sich ein kleiner Friedhof.

mehr
weniger
Seepromenade

Seepromenade

Die Seepromenade in Herrsching verläuft entlang des Seeufers am Ammersees. Es ist die längste Seepromenade in Bayern und führt vom Seewinkel bis zu den anliegenende Hotels am anderen Ende des Ortes. Der Weg führt vorbei an naturbelassenen Buchten des Sees, Kiesstränden, Gasthöfen, Hotels, Kinderspielplätzen und dem Kurpark mit dem Kurparkschlössl. An vielen Stellen ist das Ufer des Ammersees direkt zugänglich. In den Sommermonaten werden verschiedene Veranstaltungen entlang der Seepromenade organisiert. Ob Flohmarkt, Seemarkt, Nachtmarkt oder Handwerkermarkt, Kinderfest oder Konzerte, alle Veranstaltungen werden in den lokalen Anzeigern oder auf der HP der Stadt offeriert. An den Wegrändern stehen Bänke zur Erholung oder zur Beobachtung des Ammerseeufers. Die Promenade ist von mehreren Seite begehbar.

mehr
weniger
Klostergasthof

Klostergasthof

Im Klostergasthof Andechs wird bayerische Küche serviert. Im Sommer kann man zudem den Biergarten nutzen. Auch Veranstaltungen, Tagungen und Feiern können hier ausgerichtet werden, da den Gästen vier Veranstaltungsräume in unterschiedlicher Größe zur Verfügung stehen. Das Gasthaus hat täglich von 10.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, warme Küche gibt es bis 22.00 Uhr. Es gibt keinen Ruhetag. Parkmöglichkeiten befinden sich vor dem Haus.

mehr
weniger
Sankt Nikolaus-alt

Sankt Nikolaus-alt

Die alte katholische Pfarrkirche Sankt Nikolaus befindet sich am Ortsrand von Herrsching am Ostufer des Ammersees. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche war bereits im Jahr 1209. Genaue Daten über die Baugeschichte der Kirche gibt es nicht. Im Jahr 1607 wurde ein neuer Kirchturm errichtet der jedoch kurz nach dem Aufbau wieder einstürzte, ein erneuter Aufbau konnte 1608 fertiggestellt werden. Durch Initative der Gemeinde wurde ein Abbruch der Kirche im Jahr 1803 verhindert. Ein Anbau nach Westen wurde am 1. Oktober 1927 geweiht, Baumeister war Max Rehm. Durch die Grundsteinlegung für den Neubau der Kirche im Jahr 1988 wurde der Anbau jedoch wieder entfernt. Das Innerre der Kirche ist im Ursprung um 1700 barockisiert worden. Der Saalbau wird von einem Tonnengewölbe überfangen. Das längsovale Vierpaßfeld zeigt eine Darstellung der Krönung Mariens in Seccomalerei von Gregor Hurst, gefertigt um 1930. Das Doppelsäulenretabel des Choraltars zeigt den Kirchenpatron Nikolaus als Schutzherr der Schifffahrt. Die Figuren des Hochaltars werden der Werkstatt des Bildhauers Johann Luidl zugeschrieben.

mehr
weniger