Filter720.460 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 04.05.14 bis Montag, 05.05.14

KONSUL Halle Leipzig

Hotel 4
Hotelstraße 1 06184 Kabelsketal Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung KONSUL Halle Leipzig

Hotel KONSUL Halle Leipzig

Preiskalender

140
110
80
50
April Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26

address

  • KONSUL Halle Leipzig
  • Hotelstraße 1
  • 06184Kabelsketal
  • Deutschland
  • Telefon: +49(34602)670
  • Fax:+49(34602)67670
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Rechnung an Firma
  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • JCB Intl.
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung KONSUL Halle Leipzig

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Fax
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Klimaanlage
  • Kosmetikspiegel
  • Lärmschutzfenster
  • Minibar
  • Pay-TV
  • Radio
  • Satelliten-TV
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Telefon
  • Internet
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung KONSUL Halle Leipzig

  • Business Center
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Fahrstuhl
  • Fitnessraum
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Gepäckträgerservice
  • Haustiere erlaubt
  • Hotelbar
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Massage
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Rezeption 24h
  • Rollstuhlgerecht
  • Sauna
  • Solarium
  • Wäschereiservice
  • Whirlpool/ Jacuzzi
  • WLAN in der Lobby
  • Zimmerservice
  • 24h Zimmerservice
  • Schuhputzservice/ -maschine

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih
  • Tischtennis
  • Badminton
  • Bowling/ Kegeln
  • Squash
  • Tennishalle
  • Tennisplatz
  • Bootsverleih

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 192 Bewertungen im Internet
84/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (163) 163 Bewertungen
    85/100
84 von 100 basierend auf 192 Bewertungen
  • Park Reinharz

    Park Reinharz

    Das Schlosspark und das darin befindliche Wasserschloss Reinharz liegen im Naturpark Dübener Heide und gehören zum Projekt "Gartenträume". Als die Familie von Löser nach dem dreißigjährigen Krieg ihren Stammsitz in Pretzsch aufgeben musste, ließ sich Heinrich von Löser gegen Ende des 17. Jahrhunderts das Wasserschloss erbauen. Unter der Regie seines Sohnes Hans von Löser, ebenfalls Erbmarschall am kursächsischen Hof, entstand dann in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts die barocke Gartenanlage mit streng axialem Wegesystem, Parterren und einzelnen barocken Elementen. Nach dem Verkauf des Schlosses im Jahr 1837 an die bürgerliche Familie Hertwig ließ diese den Park in einen Landschaftsgarten umwandeln, seltene Bäume anpflanzen und die Parterren auflösen. Von dem Wegesystem blieb nur der Teil im südlichen Parkabschnitt weitgehend erhalten. Zwischen 1947 und 1990 wurden das Schloss und der Park als Kuranlage genutzt. Seit 1998 befindet sich die Anlage wieder in Privateigentum und wird schrittweise wiederhergestellt. Öffnungszeiten Der Park ist ganzjährig frei zugänglich, das Schloss nur im Rahmen von Führungen.
    mehr
    weniger
  • Kreismuseum

    Kreismuseum

    Das Kreis- oder Heimatmuseum Grimma findet man an der alten Stadtmauer direkt neben der Augustinerkirche, zu der das Gebäude im Mittelalter einst gehörte. 1529 wurde hier durch Magdalene von Staupitz die erste Mädchenschule der Stadt eingerichtet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gebäude mehrfach neu- und umgebaut, bis es 1841 beim letzten großen Umbau sein heutiges Aussehen erhielt. Ein Museum gibt es seit dem Jahr 1900. Heute enthält es über 13.000 Musealien aus dem Muldentalkreis sowie Dauerausstellungen zur Grimmaer Stadtgeschichte. Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag und Sonntag 10- 17 Uhr Montag und Samstag geschlossen Führungen nach Voranmeldung möglich
    mehr
    weniger
  • Göschenhaus

    Göschenhaus

    Georg Joachim Göschen (1752 - 1828) war ein Verleger der Goethe-Zeit, der solche Autoren wie Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe, Christoph Martin Wieland und Friedrich Gottlieb Klopstock zu seinen Kunden zählte. Seine 1785 gegründete G. J. Göschen'sche Verlagsbuchhandlung wurde zu einem der wichtigsten Verlage der deutschen Klassik. Als er seine Druckerei 1797 nach Grimma verlegte, wo sein Freund Johann Gottfried Seume bei ihm als Korrektor arbeitete, erwarb er ein ehemaliges Pferdnergut als Anwesen. Hier wohnte er bis zu seinem Tod. Die sogenannte Göschenhaus-Seume-Gedenkstätte, kurz Göschenhaus genannt, ist heute Museum und zeigt sowohl die Orginaleinrichtung aus Göschens Zeite, aber auch eine Sammlung von Göschendrucken, daneben Werke von und über Seume. Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag jeweils 10-17 Uhr sonst nach Vereinbarung Gruppen nur nach Anmeldung
    mehr
    weniger
  • Frauenkirche

    Frauenkirche

    Die Frauenkirche wurde gegen Ende des 12. Jahrhunderts an Stelle einer kleinen Vorgängerkirche erbaut. Die romanische Westfront mit den zwei 46 m hohen Türmen ist bis heute erhalten geblieben. Nach 1220, dem Jahr der Erhebung Grimmas zur Stadt, wurde sie in gotischem Stil erweitert. Die Querschiffe entstanden erst um 1462 nach einem Stadtbrand, der 1430 einen Teil der Kirche zerstört hatte. In der Zeit der Reformation sollte die Frauenkirche abgetragen und die Steine für den Bau einer neuen Muldenbrücke verwendet werden, weil man für eine aufwendige Sanierung kein Geld ausgeben wollte. Dies wurde durch die Intervention von Martin Luthers Freund Spalatin verhindert. Sehenswert im Inneren der Kirche sind der Taufstein in der Form der Spätrenaissance aus dem Jahr 1598, drei Altarfiguren aus den Jahren um 1519 sowie der um 1510 entstandene spätgotische Flügelaltar. In den Türmen der Frauenkirche gibt es drei Glocken. Die große stammt aus dem Jahr 1453, die kleine von 1463. Die mittlere Glocke ging im 2. Weltkrieg verloren und wurde 1997 durch eine Neuanfertigung ersetzt. Öffnungszeiten außerhalb der Gottesdienste: Dienstag bis Sonntag: 10.00 - 12.00 und 14.00 - 16.30 Uhr
    mehr
    weniger
  • Lap's Kartrennbahn Grimma

    Lap's Kartrennbahn Grimma

    Die Kartbahn in Grimma hat eine Länge von 600 m auf einer Fläche von 6000 Quadratmetern und ihre Breite beträgt 6 - 8 Meter. Sie befindet sich im Gewerbepark Grimma, Gebäude 86.2. Sie hat Dienstag bis Donnerstag von 16.00 bis 22.00 Uhr geöffnet, Freitag von 16.00 bis 23.00 Uhr, Samstags und an Feiertagen 13.00 bis 23.00ß Uhr sowie Sonntag von 13.00 bis 22.00 Uhr. Montags ist normalerweise Ruhetag, in den Ferien aber von 16.00 bis 22.00 Uhr offen. Es werden regelmäßige Rennen ausgetragen. Für die Gastronomie auf dem Gelände ist ausreichend gesorgt. Eine ausführliche Preisliste findet sich auf der Homepage.
    mehr
    weniger
  • Wüstung Schleesen

    Wüstung Schleesen

    Die Wüstung Schleesen befindet sich im Naturpark Fläming in Sachsen-Anhalt inmitten eines Mischwaldes. Seit 1979 steht sie unter Denkmalschutz. Erhalten sind eine Kirchenruine und ein Brunnen. Die Feldsteinkirche war zu Beginn des 12. Jahrhunderts errichtet worden, aber im 15. Jahrhundert muss der Ort schon verlassen worden sein. 1972 stürzte der zu diesem Zeitpunkt noch vorhandene Ostgiebel ein. Heute stehen nur noch der Westgiebel der Kirche und der Unterbau des Ostgiebels. Die Kirchenruine ist umzäunt. Der Brunnen ist neu eingefasst und frei zugänglich. Zu erreichen ist die Wüstung über die Landstraße 120.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben