Filter713.308 Hotelsauf 258 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
258 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 11.01
Mo, 12.01
Von Sonntag11.01.15 bis Montag12.01.15

Rettelbusch

Eichsfelder Straße 6 99986 Kammerforst Deutschland
Hotel3
Lade Daten...

Preiskalender

90
80
70
60
Dezember Mi
17
 Do
18
 Fr
19
 Sa
20
 So
21
 Mo
22
 Di
23
 Mi
24
 Do
25
 Fr
26
 Sa
27
 So
28
 Mo
29
 Di
30
 Mi
31
JanuarJanuar Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
FebruarFebruar So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
MärzMärz So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29

Preisspanne

von 65€ bis 65€

Name

Rettelbusch

Adresse

Eichsfelder Straße 6, 99986, Kammerforst Deutschland | 0,6 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(36028)30101 | Fax:+49(36028)30212 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Sitzecke

Hotelausstattung

  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Bowling/ Kegeln,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Wanderwege,
  • Tischtennis

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 27 Bewertungen im Internet
81/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
81 von 100 basierend auf 27 basierend auf $ratings Bewertungen
Burg Creuzburg

Burg Creuzburg

Die Burg Creuzburg thront über der Stadt. Sie steht an der Stelle, wo der Sage nach der Mönch Bonifacius einst ein Kreuz auf dem Berg errichtete. Nur wenige Jahre danach baute man hier ein Benediktinerkloster, wo sich im Mittelalter bedeutende Persönlichkeiten trafen. Berichtet wird von dem Treffen zwischen Kaiser Heinrich IV. und Erzbischof Siegfried von Mainz im Jahr 1069 und einem Zusammentreffen zahlreicher Fürsten im Jahr 1170. Unter Landgraf Ludwig IV. begann die Hohezeit der Burg, als er mit seiner Gemahlin Elisabeth von Thüringen hier wohnte. Über Jahrhunderte war die Burg dann Amtssitz und Mittelpunkt des Amtes Creuzburg. Hier weilten Luther und Melanchthon, Napoleon und Johann Wolfgang von Goethe. Von der ursprünglichen Burg im romanischen Stil sind nur noch Ringmauer, Turmhaus, Teile des Palastes und Burgbrunnen erhalten. Diese waren Mitte der 70er Jahre vom Verfall bedroht. Die Sanierung wurde schließlich 1997 abgeschlossen und die Anlage wieder dem Publikum zugänglich gemacht. Heute findet man hier das Burgmuseum mit wechselnden Ausstellungen, der Elisabeth-Kemenate und Folterkeller, ein Maleratelier, eine Töpferwerkstatt sowie einen Park. Öffnungszeiten des Museums: Dienstag - Sonntag je 10 Uhr bis 17 Uhr (von April bis Oktober) Samstag und Sonntag je 10 Uhr bis 16 Uhr (von November bis März)

mehr
weniger
Liboriuskapelle

Liboriuskapelle

Die Liboriuskapelle steht am südöstlichen Ende der alten, steinernen Werrabrücke. Sie wurde 1499 als Wallfahrtskirche im spätgotischen Stil erbaut und nach Liborius, einem katholischen Heiligen, benannt, der lange Jahre Bischof von Le Mans in Frankreich gewesen sein soll. Im Innern sind noch einige Fresken erhalten geblieben, die unter anderem Szenen aus dem Leben der Elisabeth von Thüringen zeigen, welche von 1223 bis 1228 auf der Creuzburg wohnte. Sie steht zusammen mit der Werrabrücke unter Denkmalschutz.

mehr
weniger
Werrabrücke

Werrabrücke

Diese Brücke in Creuzburg über den Fluss Werra wurde 1223 mit sieben Bögen aus Naturstein errichtet. Der Thüringer Landgraf Ludwig IV. war der Bauherr. Im Jahr 1747 musste sie erstmals instandgesetzt werden. An ihrem südöstlichen Ende steht die 1499 erbaute Liboriuskapelle. Leider wurde die Brücke im 2. Weltkrieg zerstört, jedoch nach 1945 in der alten Form wieder aufgebaut. Durch den Bau einer neuen Brücke konnte sie dann entlastet werden. Die Werrabrücke gilt als die älteste Natursteinbrücke nördlich des Mains. Sowohl die Brücke als auch die Liboriuskapelle stehen unter Denkmalschutz.

mehr
weniger
Museum am Lindenbühl

Museum am Lindenbühl

Das dreistöckige Museum am Lindenbühl befindet sich in Mühlhausen auf einem Platz, dem Kristanplatz. Es wird die Geologie und Biologie Nordwestthüringens sowie die Entwicklung von der Steinzeit bis zur fränkischen Kolonisierung dargestellt. Ebenfalls werden Dauerausstellungen reichsstädtischer Geschichte gezeigt. Auch Sonderausstellungen sind oft im Museum zu finden. Öffnungszeiten: Montag: geschlossen Dienstag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Mittwoch: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Donnerstag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Freitag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Samstag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Sonntag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Eintrittspreise: 2,00 Euro (1,50 Euro) ermäßigt.

mehr
weniger
Baumkronenpfad

Baumkronenpfad

Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich befindet sich in der Nähe der Thiemsburg, ungefähr 10 km von Bad Langensalza entfernt. Er wurde am 27. August 2005 als zweite Attraktion dieser Art in Deutschland eröffnet. Seine Länge beträgt 308 Meter, und die Pfade erreichen eine Höhe von maximal 44 Metern über dem Boden. Anfangs- und Endpunkt ist ein 44 Meter hoher Baumturm, von dem ein begehbarer Steg in 21 Metern Höhe durch die Baumwipfel führt. In 40 Metern Höhe gibt es eine offene Plattform und im Inneren eine Ausstellung zur Landschaftsentwicklung der Hainichregion. Anreise: Mit dem Auto oder Zug bis zum Bahnhof Bad Langensalza oder direkt zum Parkplatz des Nationalparks. Vom Bahnhof fahren die Busse WB-3 und 726 unregelmäßig bis Haltepunkt Thiemsburg, an dem der Parkplatz liegt. Von dort sind es fünf Gehminuten bis zum Baumkronenpfad. Hunde sind auf dem Pfad verboten. Ein Fahrstuhl bietet einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer und Menschen mit einer Gehbehinderung. Öffnungszeiten: Der Baumkronenpfad ist ganzjährig geöffnet. April - Oktober 10.00 bis 19.00 Uhr November - März 10.00 bis 16.00 Uhr Am 24.12. und 31.12. geschlossen.

mehr
weniger
Nationalpark Hainich

Nationalpark Hainich

Der Nationalpark Hainich umfasst ein 7.600 Hektar großes Gebiet in der Mitte Deutschlands, im Dreieck der Städte Eisenach, Mühlhausen und Bad Langensalza. Er wurde am 31.12.1997 als 13. Nationalpark Deutschlands gegründet und ist ein Teil des Hainich, der mit einer Gesamtfläche von ca. 16.000 Hektar das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands darstellt. Seine höchste Erhebung ist mit 494 Metern der Alte Berg. Hier gibt es Bestrebungen, dem "Urwald mitten in Deutschland" ungestörte Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Nach dem Motto der deutschen Nationalparke, "Natur Natur sein lassen", bleiben aktuell 90 % der Gesamtfläche des Nationalparks Hainich ungenutzt. Nur Weideflächen und Nadelwald unterliegen momentan noch einer Nutzung. Damit ist der Hainich mit ca. 5.000 Hektar die zur Zeit größte nutzungsfreie Laubwaldfläche in Deutschland. Hervorzuheben ist das vielfältige Artenspektrum der Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Hainich. Hier findet man noch die Wildkatze, Waldfledermäuse, verschiedene Spechtarten, holzbewohnende Käfer, Pilze und seltene Frühlingsblüher. Der Nationalpark hat vier Info-Punkte, an denen man sich Wanderungen und Führungen anschließen kann. Außerdem gibt es einen 50 Kilometer langen Radwanderweg sowie den Erlebnispfad Brunstal als barrierefrei ausgebauten Rundweg.

mehr
weniger
Wir arbeiten zurzeit an dieser Funktion. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.
Zurück nach oben