Filter713.308 Hotelsauf 260 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
260 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 11.01
Mo, 12.01
Von Sonntag11.01.15 bis Montag12.01.15

Rock House Of Koloa

5485 Wailaau Road Koloa 96756 Kauai USA
Bed & Breakfast0
Lade Daten...

Name

Rock House Of Koloa

Adresse

5485 Wailaau Road Koloa, 96756, Kauai USA | 12,9 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +1(808)7422966 | Fax: | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Klimaanlage,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Kabel-TV,
  • Kühlschrank,
  • Ventilator

Hotelausstattung

  • Fitnessraum,
  • Massage,
  • Nichtraucherzimmer

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege

Waimea Bay

Waimea Bay

Der Waimea Strand befindet sich in Haleiwa an der Nordküste der Hawaii-Insel Oahu. Die Wellen, die die größten der Welt sind, branden im Winter auf und zieht geübte Surfer aus der ganzen Welt an. Im Winter finden hier auch Surfwettbewerbe statt. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Wellen nicht ihre Fußspitzen fächerförmig berühren! Lesen Sie die Hinweisschilder, bevor Sie Ihr Surfbrett aufstellen, oder informieren Sie sich bei den Aufsichtspersonen!

mehr
weniger
Koloa History Center

Koloa History Center

In Koloa gab es die erste Zuckerplantage Hawaiis, gegründet wurde sie 1835. Gegenüber den Überresten einer alten Zuckermühle befinden sich noch heute einige Gebäude aus dieser Zeit. Sie wurden restauriert und beherbergen nun Restaurants und Geschäfte. Ein kleines Museum zeigt - kostenlos - Fotos und Gegenstände aus der Blütezeit der Stadt.

mehr
weniger
Hawaii Movie Tours

Hawaii Movie Tours

Kauai Movie Tours bietet eine Rundfahrt über die Insel Kauai zu zahlreichen Drehorten von Hollywood Filmen, die im Laufe der Jahre auf der Insel aufgenommen wurden. Filme wie "Blue Hawaii" mit Elvis Presley aus den 50ger Jahren, aber auch Kassenschlager der letzten Jahrzehnte wie "Jurrasic Park" von Steven Spielberg, "Outbreak" mit Dustin Hoffman, "King Kong" oder "6 Tage, 7 Nächte" mit Harrison Ford wurden unter anderem auf Kauai gedreht. Durchgeführt werden die Touren in klimatisierten Minibussen, ausgerüstet mit einem Videosystem, so dass an den Originaldrehorten die entsprechenden Filmausschnitte gezeigt werden können. Der Fahrpreis beträgt für Erwachsene 111 $, der Preis beinhaltet neben dem Transport vom/zum Hotel auch ein Mittagessen.

mehr
weniger
Kilohana Plantation

Kilohana Plantation

Zentraler Mittelpunkt der Kilohana Plantation ist das 1935 in Form eines englischen Landsitzes erbaute Haus der Familie Wilcox, die mit dem Anbau von Zuckerrohr auf der Insel zu Reichtum gelangten. An mehreren Tagen in der Woche werden einstündige, kostenlose Touren durch das Haus angeboten, nähere Einzelheiten dazu findet man auf der Homepage. Heute beherbergt das Haus neben Geschäften auch das Restaurant "Gaylords".. Darüber hinaus wird an zwei Tagen in der Woche ein "all you can eat" Luau - eine Art hawaiianisches Grillfest - im Garten des Anwesens durchgeführt. Das ehemalige Farmgelände kann heute am besten mit der Pferdekutsche oder mit dem "Kilohana Train", einer Dampfeisenbahn, erkundet werden.

mehr
weniger
Spouting Horn

Spouting Horn

Beim "Spouting Horn" handelt es sich um eine Lavaröhre, durch die die Brandung fontänenartig hochschiesst. Je nach Wellengang werden die Wassermassen bis zu 20 Meter hoch geschossen. Begleitet wird dies durch ein fauchendes Geräusch, das für die hawaianischen Ureinwohner Grundlage zahlreicher Mythen über diesen Ort ist. Auf Grund der Lage im Süden der Insel können hier auch (im Winter) Wale und Delphine vom Strand aus beobachtet werden. Verkaufstände bieten hawaiianische Andenken an. Es stehen Parkmöglichkeiten sowie eine Toilettenanlage zur Verfügung, die Besichtigung ist kostenlos.

mehr
weniger
Waimea Canyon State Park

Waimea Canyon State Park

Der Waimea Canyon ist mit 16 km Länge der längste Canyon im pazifischen Raum und wurde schon von Mark Twain als der "Grand Canyon des Pazifik" bezeichnet. Entstanden ist die Schlucht in Jahrmillionen durch zwei Faktoren: zum einen durch vulkanische Aktivität zum anderen durch Erosion durch den Waimea River. Dieser Fluss wird duch die heftigen Regenfälle auf dem Mount Waialeale, einem der regenreichsten Punkte der Welt, gespeist. Der Waimea Canyon Statepark umfasst eine Fläche von ca. 750 Hektar und ist ganzjährig kostenfrei zu besichtigen. Route 550 führt von der Ortschaft Waimea von Meereshöhe etwa 20 Kilometer am Canyonrand entlang und bietet an Parkplätzen gute Einsichtmöglichkeiten in die Schlucht. Die Straße führt schließlich bis in ca.1000 Meter Höhe und endet im Kokee National Park.

mehr
weniger
Wir arbeiten zurzeit an dieser Funktion. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.
Zurück nach oben