Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Tannengrund

Ferienhaus/ -Appartment 0
Tannengrund 4 17459 Loddin Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Tannengrund

Hotel Tannengrund

Adresse

  • Tannengrund
  • Tannengrund 4
  • 17459Loddin
  • Deutschland
  • Telefon: +49(160)96281273
  • Fax:
  • Offizielle Homepage

Geeignet für

  • Singles
  • Wassersportler

Zimmerausstattung Tannengrund

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Radio
  • Satelliten-TV
  • Sitzecke
  • Küche/ Küchenzeile
  • Mikrowelle
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Tannengrund

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Kinder-/ Babybetten
  • Nichtraucherzimmer
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sonnenschirme
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Geschirrspüler (Ferienhaus/ -wohnung)

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege
  • Bootsverleih
  • Fahrradverleih
  • Minigolf
  • Reiten
  • Segeln
  • Golfplatz
  • Squash
  • Tennishalle
  • Tauchen

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Rosenhof Putbus

    Rosenhof Putbus

    Der Rosenhof befindet sich am Kleinbahnhof Rasender Roland in Putbos. Es handelt sich um eine Pizzeria mit Cafe und einem Lieferservice. Angeboten werden italienische Speisen wie Antipasti, Pizzas, Pastagerichte, aber auch Desserts wie Waffeln mit heißen Kirschen, Eis und Sahne oder verschiedene Kuchen. Zu trinken werden neben Softdrinks und alkoholischen Getränken auch verschiedene Kaffeesorten serviert. Die Speisekarte findet man ebenso wie die Küchenöffnungszeiten auf der Webseite des Restaurants. Daneben verfügt der Rosenhof über einen Lieferservice. Parkmöglichkeiten stehen direkt vor dem Haus zur Verfügung und eine Anreise ist auch mit dem Zug möglich. Für Feiern kann man separate Räumlichkeiten buchen und ansonsten hat man sowohl drinnen als auch draußen Sitzmöglichkeiten.
    mehr
    weniger
  • Wassermühle

    Wassermühle

    Die Wassermühle in Friedland befindet sich im historischen Stadtkern der Stadt, direkt an der alten Stadtmauer. Sie wurde aus Feldsteinen erbaut und hat einen Giebelaufsatz in Fachwerkbauweise. Ihr jetziges Aussehen erhielt die Wassermühle 1710, nach dem sie mehrmals niederbrannte. Die erste Mühle wurde an dieser Stelle 1250 errichtet. Noch bis zum Jahr 1982 hat man in dieser Mühle Getreide verarbeitet. Unter Denkmalschutz gestellt wurde das historische Bauwerk 1985.
    mehr
    weniger
  • Fangelturm

    Fangelturm

    Der Fangelturm in Friedland ist Teil der ehemaligen Stadtmauer. Er hatte die Funktion eines Wehrturms. Erbaut wurde der Fangelturm im 14. Jahrhundert. Der Turm hat einen Umfang von 27,7 Metern und ist 37 Meter Hoch. Auf 27 Meter Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform. Zu ihr führt eine Treppe mit 142 Stufen. Besichtigungen sind möglich. Dazu muss man sich an die Stadtinformation in der Mühlenstraße 1 wenden.
    mehr
    weniger
  • Sankt Marien

    Sankt Marien

    Die Pfarrkirche Sankt Marien gehört zu den größten Backsteinkirchen im norddeutschen Raum. Gebaut wurde die Kirche schrittweise zwischen 1330 und 1500. 1703 wurde die Kirche während eines Brandes zerstört und danach wieder aufgebaut. Der Kirchturm hat eine Höhe von 91 Metern. Die Kirche im Stil norddeutscher Backsteingotik ist heute Hauptkirche der Großgemeinde Sankt Marien Friedland. Neben den regelmäßigen Gottesdiensten der Gemeinde finden auch Konzerte in der Kirche statt. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1905 und wurde vom Orgelbauer Wilhelm Sauer geschaffen.
    mehr
    weniger
  • Neubrandenburger Tor

    Neubrandenburger Tor

    Das Neubrandenburger Tor in Friedland stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist ursprünglich ein Teil der alten Wehranlage der Stadt Friedland gewesen. Das Tor stellte den südwestlichen Zugang zur Stadt dar. Errichtet wurde es im Stil der norddeutschen Backsteingotik. Es ist ein quadratisches Gebäude mit drei Geschossen über einem Spitzbogentor. Bis 1984 war im Neubrandenburger Tor das Heimatmuseum der Stadt Friedland untergebracht.
    mehr
    weniger
  • Schlosspark

    Schlosspark

    Der Schloßpark von Putbus wurde ursprünglich im französischen Stil angelegt. Die mit 75 ha größte Parkanlage Rügens wurde Anfang des 19. Jahrhunderts im englischen Stil umgestaltet. Aus dieser Zeit stammen auch die Tiergehege. Vom ehemaligen Schloss sind nur noch ein paar Gebäude erhalten geblieben. Darunter das Backhaus, die Schlosskirche, die Schlossterrassen mit Pergola, der Marstall und die alte Schmieder sowie das Mausoleum der Fürstenfamilie. Bei einem Rundgang durch den Park, der ganzjährig geöffnet ist, sieht man Teiche, Anhöhen und Fernsichten. Zudem gibt es zahlreiche seltene Gehölzarten im Park.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben