Hilton Moscow Leningradskaya

KALANCHEVSKAYA STREET 21/40 107078 Moskau Russland
Hotel5
Lade Daten...
  • Hilton Moscow Leningradskaya

    • 5 Hotel Moskau
    • Moskau, 3,2 km bis Zentrum
    • 7ideas
    • Prestigia
    • roomsXXL
    • ebookers
    • 87 87 / 100 Punkte3038 Bewertungen
    • Keine Angebote
    zum Angebot
    Keine Verfügbarkeit von 21 Webseiten.
  • Diese Hotels könnten Sie auch interessieren...
Hotel Hilton Moscow Leningradskaya

Beschreibung

Allgemeine Beschreibung: 4-Sterne-Zimmer, Zugang zu vielen lokalen Attraktionen., Klassische Zimmer. Lage: Traumhaft schöne Lage in Moscow ., Shopping-District in wenigen Minuten erreichbar, Hauptsehenswürdigkeiten in der Nähe. Lokale Sehenswürdigkeiten: Kulturevents in der Stadt in unmittelbarer Nähe. Freizeit und Erholung: Reichhaltig ausgestattetes Fitness-Center, Freischwimmbecken. Restaurants und Lounges: Bar/Lounge mit Komplettservice, Restaurant vor Ort. Service: Eingeschränkter Zimmerservice, Business-Service an der Rezeption erhältlich. Gesellschaftsräume: Vollständig ausgestattetes Business-Center. Quartiere: 4-Sterne-Quartiere: Klassische Gästezimmer, Comfortable rooms

Preisspanne

von ‎ 91€ bis ‎ 247€

Name

Hilton Moscow Leningradskaya

Adresse

KALANCHEVSKAYA STREET 21/40, 107078, Moskau Russland | 3,2 km vom Zentrum entfernt | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +7(495)6275550 | Fax:+7(495)6275551 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • JCB Intl.
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Hochzeitsreisende
  • Singles
  • Große Gruppen
  • Familien

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Bügeleisen & -brett,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Wasserkocher,
  • Minibar,
  • Pay-TV,
  • Radio,
  • Schreibtisch,
  • Telefon,
  • Kabel-TV,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Beauty Center,
  • Business Center,
  • Café/ Bistro,
  • Dampfbad,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Fitnessraum,
  • Friseur,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Gepäckträgerservice,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Hotelsafe,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Kinderbetreuung,
  • Minimarkt/ Kiosk,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Casino,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • Rollstuhlgerecht,
  • Sauna,
  • Liegestühle,
  • Wäscheservice,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Autovermietung im Hotel,
  • Concierge,
  • Miniclub,
  • Open-air Spa-Bereich,
  • Preis für Sauna,
  • Preis für Spa,
  • 24h-Spa,
  • Yoga,
  • Anzahl der Restaurants,
  • Anzahl der Stockwerke

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 3149 Bewertungen im Internet
87/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mithilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Mehr erfahren
  • andere Quellen (2290) 2290 basierend auf $ratings Bewertungen
    85/100
87 von 100 basierend auf 3038 Bewertungen
Yaroslavsky station

Yaroslavsky station

Der Jaroslawler Bahnhof befindet sich in der Moskauer Innenstadt am Komsomolskaja-Platz. Er ist an das Moskauer Metronetz angeschlossen, zwei Stationen liegen direkt unter dem Platz. Verschiedene Straßenbahn- und Trolleybus-Linien bieten weitere Verkehrsanbindungen. Der Jaroslawler Bahnhof ist ein Kopfbahnhof und Ausgangspunkt der Transsibirischen Eisenbahn. Es starten Züge nach Nordrussland, in den Ural, nach Sibirien, nach Russisch-Fernost, in die Mongolei sowie in die Volksrepublik China. Der Bahnhof wurde 1862 errichtet und somit bildet er den ältesten Verkehrsknotenpunkt Moskaus. Das Bahnhofsgebäude wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Jugendstil-Architekten Fjodor Schechtel umgebaut.

mehr
weniger
GUM

GUM

Das Einkaufszentrum GUM befindet sich direkt am Roten Platz, gegenüber dem Kreml. Das Gebäude ist 250m lang und 88m breit und wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Der architektonische Stil des Gebäudes ist neorussisch und typisch für diesen Stil sind die Bogenfenster und Türme. Das Innere wurde im damals modernen und europäischen Stil mit viel Stahl und Glas gestaltet. In dem Warenhaus sind auf drei Etagen ca. 200 Geschäfte verteilt.

mehr
weniger
The Archangel's Cathedral

The Archangel's Cathedral

Die Erzengel-Kathedrale wurde von 1505-1509 erbaut und ist damit die jüngste Kreml-Kathedrale. Geplant und durchgeführt wurde der Bau von dem italienischen Architekten Alevisio Novi. Der Stil ist eine Mischung zwischen russischen und italienischen Elementen. Heute ist die Kathedrale die Grabstädte vieler russischer Fürsten und Zaren wie z.B. "Peter der Große" und "Iwan der Schreckliche".

mehr
weniger
Assumption Cathedral

Assumption Cathedral

Die "Mariä-Entschlafens-Kathedrale" wurde in den Jahren 1475-1479 ebaut. Der Baumeister war der italienische Architekt Aristotile Fioravanti (1415-1486). Die Kathedrale war früher die wichtigste Kirche Russlands, denn hier wurden die Zare gekrönt. In der Kirche kann man sich die Wandmalereien des russischen Malers Dionossi anschauen. Außerdem gibt es hier den Thron des Zaren "Iwan den Schrecklichen".

mehr
weniger
Krasnaya ploshtad

Krasnaya ploshtad

Mitten im Zentrum der Moskauer Altstadt befindet sich der "Rote Platz". Er gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Kaufhaus GUM, die Basilius-Kathedrale, das Lenin-Mausoleum und der Kreml, grenzen unmittelbar an den Platz an. Den "Roten Platz" gibt es offiziell seit 1493. Zu der Zeit beschloss man, dass unmittelbar vor dem Kreml keine Gebäude stehen durften, so dass im Fall eines Brandes das Feuer von den Häusern nicht auf den Kreml übergehen konnte. Der Name des Platzes hieß zu der Zeit so wie heute schon im Russischen "Красная Площадь" bzw. transliteriert "Krasnaja Ploshhad". "Krasnaja" bedeutete damals "schön" und der Platz hieß daher eigentlich "Schöner Platz´", aber mit der Zeit bekam das Wort eine andere Bedeutung und heißt heute "rot". Der "Rote Platz" ist heute eine Fußgängerzone.

mehr
weniger