Filter716.847 Hotelsauf 194 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 27.04.14 bis Montag, 28.04.14

GHOTEL & living München-Zentrum

Hotel 3
Baaderstrasse 88-90 80469 München Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Beschreibung GHOTEL & living München-Zentrum

Hotel GHOTEL & living München-Zentrum
Nur wenige Gehminuten von Viktualienmarkt, Marienplatz und Deutschem Museum entfernt, erwartet Sie in Isarnähe das GHOTEL hotel & living München-Zentrum. Es liegt zentral aber dennoch ruhig in einer Seitenstraße, umgeben von netten Restaurants und Bistros. Die Haltestelle einer U-Bahn-Linie mit direkter Verbindung zur Messe, ist in wenigen Schritten zu erreichen. Bis zum Hauptbahnhof sind es nur zwei Stationen. Alle Hotelzimmer sind geschmackvoll eingerichtet. Sie verfügen über Dusche/WC, Föhn, Safe, Kabel-TV, Direktwahltelefon und haben auf Wunsch Internetzugang mittels WLAN oder analoger Einwahl. Der Empfang des TV-Senders Sky ist kostenfrei. Die Apartments mit zusätzlicher Kitchenette eignen sich hervorragend für längere Aufenthalte mit Selbstverpflegung. Für gehobene Ansprüche hält das Hotel eine 2-Zimmer Suite mit getrenntem Wohn- und Schlafzimmer bereit. Nach einer erholsamen Nacht erwartet Sie am Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit zahlreichen Kaffeespezialitäten, z. B. Latte Macchiato, Capuccino, Milchcafé und Espresso. Verschiedene Tagungsräume bieten Ihnen optimale Bedingungen für konzentriertes und ungestörtes Arbeiten. Die Hotelmitarbeiter sind täglich von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr für Sie da. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hat das GHOTEL hotel & living München-Zentrum mit 3-Sternen ausgezeichnet. Akzeptierte Zahlungsmittel: Euro, American Express, Diners Club, Maestro/EC-Karte, MasterCard, VISA

Preiskalender

370
270
170
70
April Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31

Adresse

  • GHOTEL & living München-Zentrum
  • Baaderstrasse 88-90
  • 80469München
  • Deutschland
  • Telefon: +49(89)127180
  • Fax:+49(89)12718555
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Zimmerausstattung GHOTEL & living München-Zentrum

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Telefon
  • Zimmersafe
  • Kabel-TV
  • Internet
  • WLAN im Zimmer
  • Kühlschrank

Hotelausstattung GHOTEL & living München-Zentrum

  • Empfangshalle/ Lobby
  • Fahrstuhl
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Rezeption 24h
  • Rollstuhlgerecht
  • Wäschereiservice
  • WLAN in der Lobby

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih
  • Gymnastik/ Aerobic

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 1522 Bewertungen im Internet
81/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • trivago (4) 4 Bewertungen
    75/100
  • andere Quellen (1204) 1204 Bewertungen
    80/100
by trivago (Mehr Info)
20
Hoteltests wurden in diesem Hotel durchgeführt
91 von 100
Testergebnis aus 20 Hoteltests: Hervorragend
95%
Weiterempfehlung: 19 von 20 Testern empfehlen dieses Hotel

Pluspunkte

Zimmergröße
Lage/ Umgebung
Ausstattung (Zimmer)

Minuspunkte

Eindruck von innen
Parkmöglichkeiten
Badgröße

Ergebnisse im Detail

Durchschnitt
(aller Hotels)
Durchschnitt
(aller Hotels)
  • Hotel
  • Lage/ Umgebung
  • Parkmöglichkeiten
  • Sicherheitsgefühl
  • Eindruck von innen
  • Eindruck von außen
  • Atmosphäre
  • Zimmer
  • Sauberkeit (Zimmer)
  • Zimmergröße
  • Zimmergeruch
  • Ausstattung (Zimmer)
  • Aussicht
  • Zimmeroptik
  • Komfort
  • Bad
  • Sauberkeit (Bad)
  • Geruch (Bad)
  • Badgröße
  • Ausstattung (Bad)
  • Funktionalität
  • Optik im Bad
  • Bett
  • Bettgröße
  • Schlafkomfort
  • Nachtruhe
  • Service/ Personal
  • Freundlichkeit
  • Professionalität
  • Schnelligkeit
  • Zusatzangebot
  • Sport
  • Business

Besonderheiten des Hotels

 Vom Hotel aus kann man gut öffentliche Verkehrsmittel nutzen
 Das Hotel bietet nicht viele Sportmöglichkeiten

Stil des Hotels

Trifft nicht zu
Trifft zu
  • Eindrucksvoll
  • Elegant
  • Individuell
  • Modern

Hotelgäste sind häufig

  Restaurant-Liebhaber
  Kultur/ Museums-Liebhaber
  Städte-Reisende
Bewertungen GHOTEL & living München-Zentrum
Fitness Center ist eher Cardio-Zimmerchen
Bewertet im September 2012 von ewgenijmartens
  • #Städtereise
  • #keine Verpflegung
  • #Tagesreise
Fitness Center ist eher Cardio-Zimmerchen. Ich hatte keine Lust und keine Möglichkeiten dort normal trainieren.
Super empfehlenswert!
Bewertet im November 2009 von ferienhausschottland
Abgesehen von der Garage, für ie man sich erst an der Rezeption einen Schlüssel holen muß war alles perfekt. Das gut gefallen hat mir daß man sich am Frühstücksbuffet sogar die eigenen Haferflocken mit einer Mühle zubereiten konnte und daß es einen richtig guten Obstsalat für´s Müsli gibt.
Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig
Bewertet im September 2009 von Sophrolaeliocattleya
  • #Städtereise
  • #nur Frühstück
  • #Kurztrip (2-3 Tage)
  • #Partner
Lage war ok, Im großen und ganzen ist das Hotel in Ordnung!
gut
Bewertet im Juli 2009 von Okucha
  • #Geschäftsreise
  • #nur Frühstück
  • #Kurztrip (2-3 Tage)
  • #Alleine
Gutes Hotel, für einen kurzaufenthalt in München durchaus geeignet. Ein wenig Chaos beim einchecken, aber freundliche Rezeptionsmitarbeiter und Servicekräfte. Die Zimmer waren mit einer kleinen Küche ausgestattet in der alles, vom Wasserkocher bis zum Besteck vorhanden war (nebst einer kleinen Kochplatte). Leider hatte ich ein Zimmer zur Strasse und die war trodtz Einbahnstrasse ziemlich laut, auch die Kirche als Nachbar tat ihr übriges, deshalb ...
81 von 100 basierend auf 1522 Bewertungen
  • La Dolce Vita

    La Dolce Vita

    Das Restaurant La Dolce Vita befindet sich direkt an der Seestraße in Rottach-Egern am Ufer des Tegernssees. Es wurde 2007 eröffnet und bietet neben dem Restaurant auch einen Weinhandel. Die Innenräume des Restaurantes sind in einem mediteranen Flair eingerichtet, die 12 Tische bieten ca. 50 Gästen Platz. In den Sommermonaten und bei gutem Wetter ist die Terasse vor dem Restaurant geöffnet. Alle Plätze können für Feiern und Veranstaltungen nach Rücksprache reserviert werden. Auf der Speisekarte wird mediterrane, italienische und klassische Küche angeboten. Neben der Bistro- und Pastakarte gibt es auch ständig wechelnde saisonale Gerichte den Jahreszeiten entsprechend. Die Weinkarte mit über 200 europäischen Weinen bietet zu jedem Gericht den passenden Rahmen. Parkmöglichkeiten stehen auf den Parkflächen der Stadt zur Verfügung.
    mehr
    weniger
  • Loretokapelle

    Loretokapelle

    Die Loretokapelle wurde 1636 von dem Rosenheimer Bürger Georg Schaur errichtet, der zuvor ein Gelübde abgegeben hatte. Vorbild für die Kapelle ist die Casa Santa der Heiligen Familie von Nazareth, die der Sage nach im 13. Jahrhundert von Engeln von Nazareth in den italienischen Wallfahrtsort Loreto gebracht worden sein soll. Im Jahre 1722 wurde an der Sakristei eine Benefiziantenwohnung angebaut und 1755 kam ein Vorbau an der westlichen Seite hinzu. 1806 stand die Kapelle vor dem Abriss. Nachdem mit dem Ausbruch zweier Fenster "der abergläubische Charakter" des Hauses genommen worden war, wurde die Kapelle nicht abgerissen. Ein Gemälde des Rosenheimer Malers Joseph Anton Höttinger bedeckt die Decke der Kapelle, an deren Wänden weitere Gemälde aufgehängt sind. Mehrere Heiligenfiguren sind an den Seitenwänden und am Altar aufgebaut. Die Kapelle ist außerhalb der Gottesdienste nur eingeschränkt zugänglich und im Inneren mit einem Eisengitter verschlossen. Die Loretokapelle gehört zur Pfarrei Sankt Nikolaus und befindet sich unweit der "Loretowiese". Neben der Kapelle befindet sich eine Gedenktafel zu Ehren der namentlich aufgeführten Wiederkehrer aus den Kriegen von 1848 bis 1871.
    mehr
    weniger
  • Falkenhof Lenggries

    Falkenhof Lenggries

    Die Falknerei Lenggries beherbergt Greifvögel wie Falken, Adler, Bussarde, Geier und Milane. Zwischen den Flugvorführungen hat der Besucher die Möglichkeit, den Trainern Fragen zu stellen und hinter die Kulissen zu schauen. Zusätzlich zu den normalen Flugshows werden Bogenschießen, Naturerlebnistouren, Skyhawking und Falknerworkshops angeboten. Das aktuelle Programm ist auf der Homepage zu finden. Die Erlebnisprogramme können direkt online gebucht werden. Neben der Falknerei gibt es einen kleinen Tierpark mit einem Streichelgehege, einen Biergarten, einen Spielplatz mit Riesentrampolin, Schaukeln, Sandkasten und Karussells, ein Kiosk mit Eis- und Getränkeangebot und überdachte Plätze zum Verweilen. Ein Grill mit Holzkohle wird auf Wunsch gestellt. Das Füttern der Tiere im Streichelzoo ist erlaubt. Futter kann käuflich an der Kasse erworben werden. Infos zu diversen Veranstaltungshöhepunkten wie Konzerten und das jährlich stattfindende Falknerspektaculum, die saisonalen Öffnungszeiten, Eintrittspreise und die Anfahrtsbeschreibung können der Hompage entnommen werden.
    mehr
    weniger
  • Sankt Hedwig

    Sankt Hedwig

    Die Kirche Sankt Hedwig wurde in den Jahren 1957 bis 1958 erbaut und 1958 geweiht. Die Eingangstüren der Kirche an Nord- und Westseite wurden aus in der Region gefundener Mooreiche gefertigt. Das Portal am Haupteingang besteht aus Nagelflor, einem Gestein aus groben Konglomeraten, das in der Gegend um Brannenburg abgebaut wird. Hier befindet sich auch ein von der Künstlerin Lisbeth Wohrizek gestaltetes Mosaik der Heiligen Hedwig, der Kirchenpatronin. Die Türgriffe besitzen außen die Form eines Emblems mit einem liegenden Kreuz und einer Flamme und innen die einer Schnecke mit Haus. Der Eingang zur Sakristei ist mit einem Pfau geschmückt. Ein kupferner Posaunenengel des Turms dreht sich bei Wind und stellt das Wahrzeichen der Sankt Hedwigskirche dar. Im Glockenstuhl des Kirchturms schlagen fünf Glocken, die zwischen 180 und 720 Kilogramm wiegen. In den Mauern des Kirchenturms findet man eine Marienkapelle, deren Boden aus poliertem Juraschiefer besteht. Auf der obersten Stufe wurde ein Mosaik eingearbeitet, das eine aus blauen Steinchen gefertigte Schlange zeigt, die am Kopf durch einen Fußtritt getroffen wird. Mit schwarzen Steinplättchen werden fliehende Teufel symbolisiert. Dieses Mosaik soll den Kampf zwischen Maria und dem Teufel darstellen. Im Inneren der Kirche befindet sich ein schlichtes Kirchenschiff mit der Länge von 33 Metern. An der Rückwand ist eine von Lothar Späth erbaute Orgel angebracht, deren 19 Register über zwei Manuale und zwei Pedale elektropneumatisch gesteuert werden. Der Altar der Kirche steht auf einem Steinquader in Kreuzform frei im Raum. An den Seiten des Altarraumes befinden sich zwölf Wandkerzenhalter, die die zwölf Apostel symbolisieren und an der Unterseite der Tropfteller deren Namen tragen. Neben der Tür zur Sakristei befinden sich eine Glocke und eine Statue der Heiligen Hedwig. Die Glocke ist eine ehemalige Schiffsglocke aus Amsterdam und die Statue wurde in den neunziger Jahren erworben und geweiht.
    mehr
    weniger
  • Herrgottsruh

    Herrgottsruh

    Die Wallfahrtskirche Herrgottsruh (eigentlich „Unseres Herren Ruhe“) in Friedberg geht auf die Stiftung eines Friedberger Bürgers zurück, der nach einer Wallfahrt aus türkischer Gefangenschaft befreit wurde. Belegt ist die erste Kapelle aus dem Jahre 149, als sie von Bischof Johannes von Augsburg geweiht wurde. Im Laufe der Jahre erfolgten immer wieder An- und Umbauten, die von dem Stadtrat veranlasst wurden. Nachdem zu Beginn des 17. Jahrhunderts Berichte über Gebetserhörungen und Erscheinungen immer mehr wurden, stieg das Aufkommen an Wallfahrern erheblich an. Aufgrund dessen kamen ab 1720 Überlegungen in Gange, eine neue Kirche zu bauen. Für diese konnte der Grundstein am 16. Juni 1731 gelegt werden, während die Weihe nach einigen Bauunterbrechungen am 30. September 1753 erfolgte. Im Zuge der Säkularisierung sollte die Kirche 1806 abgerissen werden, entging aber ihrem Schicksal, weil der Stadtrat sie zur Friedhofskapelle erklärte. Die Kirche liegt an der Romantischen Straße.
    mehr
    weniger
  • Hauptstraße

    Hauptstraße

    Die Hauptstraße in Rottach-Egern gliedert sich in eine Südliche und Nördliche Hauptstraße. Untergebracht ist hier u.a. das Rathaus mit der Tourist-Info. Viele typisch bayrische Häuser mit Lüftlmalereien und Balkonen mit Blumenschmuck sind hier zu sehen. Der teilweise starke Verkehr an der Bundesstraße hält den Besucher nicht ab, die zahlreichen Einzelhandelsgeschäfte hier zu besuchen. Diese Straße führt direkt durch das historische Zentrum der Gemeinde.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben