Filter731.144 Hotelsauf 206 WebseitenFavoriten
So, 09.11
Mo, 10.11
Von Sonntag09.11.14 bis Montag10.11.14

Hotel Überwasserhof

Hotel3
Überwasserstraße 2 48143 Münster (Westfalen) Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 325 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (301) 301 basierend auf $ratings Bewertungen
    79/100
Bewertungen Hotel Überwasserhof
Bereitgestellt vontrivago
gut
Bewertet im Dezember 2010 von Blacknudl
Hervorzuheben ist die sehr zentrale Lage des Hotels! Sehr gutes und reichhaltiges Frühstücksbuffet. Sehr freundlicher Service / Rezeption. Zimmer sehr funktionell.
Bereitgestellt vontrivago
..völlig unzureichen.
Bewertet im Februar 2010 von muensteraner
Das Personal ist sehr unfreundlich. Die Zimmer werden nicht vernünftig gereinigt. Das Inventar lässt zu wünschen übrig.
80 von 100 basierend auf 324 basierend auf $ratings Bewertungen
Skatenight Münster

Skatenight Münster

Die Skatenight Münster findet ab etwa Mitte Mai bis Ende September in Münster in Nordrhein-Westfalen statt. Dabei treffen sich Tausende von Inline Skatern und fahren jeden zweiten Freitagabend gemeinsam durch die Stadt. Die Straßen werden dafür abgesperrt und von Krankenwagen, Polizei und Ordnern begleitet. Start ist 20 Uhr auf dem Hindenburgplatz in der Innenstadt. Für Musik und Unterhaltung ist auch gesorgt. Die Streckenlänge ist etwa 15-20 Kilometer lang und es gibt mittendrin eine kleine Pause von 15 Minuten. Jedes Mal wird eine andere Strecke gefahren. Ende der Skatenight ist gegen 22.00 Uhr.

mehr
weniger
Lazzaretti

Lazzaretti

Das Lazzaretti ist ein Eiscafe im Zentrum von Münster. Dort kann man neben selbstgemachtem Eis auch im Weinkeller zu Abend essen. Es werden typisch italienische Spezialitäten wie Pizza und Pasta angeboten. Das Lazzaretti verfügt über einen großen Außensitzbereich sowie zahlreiche Sitzmöglichkeiten im Inneren.

mehr
weniger
Send Münster

Send Münster

Der Send in Münster findet dreimal im Jahr auf dem großen Hindenburgplatz vor dem Schloss statt. Dabei gibt es einen großen Send im Frühjahr, der etwa zehn Tage dauert, einen weiteren im Sommer über fünf Tage und einen im Herbst über nochmals fünf Tage. Der Send in Münster ist der größte Send im Münsterland und hat auf knapp 40000 Quadratmeter viele Stände zu bieten. Es gibt immer traditionell einen Familientag und freitags abends findet immer ein Feuerwerk statt.

mehr
weniger
Promenade Münster

Promenade Münster

Die Promenade Münster ist eine alte Befestigungsgrenze der Innenstadt von Münster. Dort befand sich vor Jahrhunderten die ehemalige Stadtmauer und an zahlreichen Stellen ein Stadttor. Von den Befestigungsmauer sind nur noch eine Reste stehen geblieben. Diese kann man bei seinem Gang um die Promenade noch sehen. Die Promenade ist ca 4,5 Kilometer lang und schließt heute immer noch die Altstadt Münsters ein. Heutzutage dient diese, gesäumt von Grünflächen, als Rad - bzw. Laufstrecke.

mehr
weniger
Buddenturm

Buddenturm

Der um 1150 als Wehrturm errichtete Buddenturm (auch Pulverturm) ist ein Teil der ehemaligen Stadtbefestigung von Münster. Im Laufe der Jahrhunderte wurde er auch als Gefängnis und später als Wasserturm genutzt. Nach seiner Schädigung im Zweiten Weltkrieg wurde er restauriert und diente als Lagerstätte bzw. als Schaltstelle für die Straßenbeleuchtung. 1997 wurde er anläßlich der Skulpturenausstellung restauriert. Ein Teil der Stadtmauer blieb erhalten.

mehr
weniger
Liebfrauen-Überwasser

Liebfrauen-Überwasser

An dem Platz, an dem die heutige Kirche Liebfrauen-Überwasser steht, existierte vermutlich bereits in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts ein kleineres Gotteshaus. Im Zusammenhang mit dem Bau eines Stiftes für adelige Damen wurde auch die Stiftskirche errichtet und am 19.12.1040 geweiht. Allerdings brannte dieser Bau 1071 aus und wurde in den Jahren 1085 bis 1088 erweitert wieder aufgebaut. Mit dem Bau der heutigen gotischen Hallenkirche begann man 1340, konnte diesen allerdings erst zum Beginn des 15. Jahrhunderts mit Vollendung des Turmes abschließen. Nach Einführung der Reformation nahm die Herrschaft der so genannten Wiedertäufer überhand, was der Kirche einiges an Zerstörungen brachte, die nach der Wiedereinnahme beseitigt wurden. Während des Zweiten Weltkrieges mussten schwerste Beschädigungen hingenommen werden. Jedoch machte die noch erhaltene Bausubstanz einen originalgetreuen Wiederaufbau möglich. Zum Erhalt der Kirche wurden in den Jahren 1968 bis 2001 umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten erforderlich.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben