Filter716.847 Hotelsauf 196 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Allee

Hotel 4
Alleestraße 14 91413 Neustadt an der Aisch Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Allee

Hotel Allee
Dieses 4-Sterne-Hotel empfängt in Neustadt an der Aisch, umgeben von der herrlich grünen Landschaft Bayerns. Freuen Sie sich auf diese elegante Unterkunft mit einem bezaubernden Restaurant und kostenfreiem WLAN.\n\nDie stilvollen Zimmer im Allee Hotel verfügen über Bad, hochwertiges Mobiliar und kostenfreie WLAN-Internetverbindung. Darüber hinaus erwartet Sie jeden Morgen ein kostenfreies Frühstücksbuffet.\n\nIm einladenden Restaurant des Allee Hotels genießen Sie köstliche saisonale und fränkische Spezialitäten in angenehmer Atmosphäre. Dazu wählen Sie einen der lokalen Weine.\n\nDie ländliche Umgebung des Allee Hotels lädt zur Entdeckung der Natur beim Wandern und Rad fahren ein und auch die schönen Naturparks Frankenhöhe und Steigerwald liegen nicht weit entfernt.Stornierungen: Stornierungen und Änderungen , die bis 18:00 Uhr am Tag der Anreise erfolgen, sind kostenfrei.\nSpätere Stornierungen und Änderungen werden mit 80 Prozent des Preises aller Übernachtungen berechnet.\nNichtanreisen werden mit dem Gesamtbetrag berechnet.\n\nZustell- und Kinderbetten: Alle Kinder sind willkommen.\nAlle Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Aufpreis in einem der vorhandenen Betten.\nEin Kind unter 2 Jahren zahlt keinen Aufpreis für ein Babybett.\nEin Kind unter 6 Jahren zahlt keinen Aufpreis für ein Zustellbett.\nEin älteres Kind oder Erwachsener zahlt EUR 25,50 pro Übernachtung und Person in einem der vorhandenen Betten.\nIn dem Zimmer ist Platz für ein Zustellbett/Babybett.\n\nAnzahlungen: Eine Anzahlung ist nicht erforderlich.\n\nMehrwertsteuer und Tourismusabgaben: 7 % Mehrwertsteuer ist inbegriffen.\nServicegebühren sind inbegriffen.\nTourismusabgaben werden nicht erhoben.\n\nInternetzugang: WLAN ist im gesamten Hotel nutzbar und ist kostenfrei.\n\nSpeisen: Frühstücksbuffet ist im Zimmerpreis inbegriffen.\n\nParken: Öffentliche Parkplätze stehen kostenfrei am Hotel zur Verfügung.\nPrivate Parkplätze stehen für EUR 5,00 pro Tag am Hotel zur Verfügung.\n\nHaustiere: Haustiere sind gestattet. Gebühren könnten erhoben werden.\n\n\nDas Hotel behält sich das Recht vor, eine Autorisierung der Kreditkarte vor Anreise vorzunehmen. Quelle: Booking.com

Preiskalender

120
110
100
90
April Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
 Do
31

Adresse

  • Allee
  • Alleestraße 14
  • 91413Neustadt an der Aisch
  • Deutschland
  • Telefon: +49(9161)89550
  • Fax:+49(9161)895589
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • American Express
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung Allee

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kosmetikspiegel
  • Lärmschutzfenster
  • Minibar
  • Satelliten-TV
  • Telefon
  • Internet
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung Allee

  • Empfangshalle/ Lobby
  • Fahrstuhl
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Hotelbar
  • Hotelsafe
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Wäschereiservice
  • WLAN in der Lobby
  • Zimmerservice

Sportmöglichkeiten

  • Reiten
  • Tennisplatz

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 300 Bewertungen im Internet
92/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (299) 299 Bewertungen
    92/100
92 von 100 basierend auf 300 Bewertungen
  • Trainmeuseler Brunnen

    Trainmeuseler Brunnen

    Der Trainmeuseler Brunnen befindet sich direkt an einem markierten Wanderweg von Streitberg nach Trainmeusel im Gemeindegebiet von Wiesenttal. Es ist der einzige Brunnen auf der Hochfläche, der bis 1923 die Einwohner des Dörfchens Trainmeusel mit Trinkwasser versorgte. Das Wasser musste vom Brunnen in das ca. 500 Meter entfernte Dorf getragen oder gefahren werden. Das aus Bruchsteinen gemauerte Wasserhäuschen und ein Steintrog, der die Schüttung der Quelle auffängt, befindet sich am Waldrand bei einer alten Linde. Ruhebänke an Trainmeuseler Brunnen laden die Wanderer zum Verweilen ein.
    mehr
    weniger
  • Familienschwimmbad Streitberg

    Familienschwimmbad Streitberg

    Das Familienschwimmbad in Streitberg unterhalb der Burgruine Neideck an der Wiesent wurde 1931 eröffnet und ist bis heute fast unverändert erhalten geblieben. Das kleine Freibad mit einem unbeheizten Becken, das vom Wasser der Muschelquelle auf der anderen Talseite gespeist wird, liegt direkt am Flusslauf der Wiesent. Neben einer Liegewiese verfügt das Bad über ein 1100 Quadratmeter großes Becken und eine Wasserrutsche sowie Umkleidekabinen und sanitäre Anlagen. Direkt neben dem Bad können Ruderboote ausgeliehen werden. Für das leibliche Wohl sorgt das "Bad-Café" mit dazugehörigem Biergarten. Geöffnet hat das Bad von Mitte Mai bis Mitte September täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr.
    mehr
    weniger
  • Johanniskirche

    Johanniskirche

    Die Johanniskirche befindet sich direkt neben der Stiftskirche und ist eine ehemalige Pfarrkirche. In den Gewölbefeldern des Chores gibt es zahlreiche Bemalungen, die um 1400 entstanden sein müssen. Der Altar stammt aus dem Jahr 1680 und wurde im Barock-Stil gefertigt, die dazugehörigen Figuren stammen aus der Zeit um 1500. Der Taufstein, das Sakramentshäuschen, die Kanzel sowie der Grabstein des Schwanenritters Jörg von Ehenheims sind aus dem 15. Jahrhundert. Heute dient die Johanniskirche auch als Taufkirche.
    mehr
    weniger
  • Stiftskirche

    Stiftskirche

    Die Stiftskirche ist eines der Wahrzeichen von Feuchtwangen und ist eine ehemalige Klosterkirche der Benediktiner und der Stiftschorherren. Die Kirche verfügt im Kern über zahlreiche romanische Baureste mit Erweiterungen im Gotischen Stil, der vor allem am Chor zu finden ist. Dessen geschnitztes Gestühl ist ein schwäbisch-fränkisches Werk von 1500. Das Altarbild stammt aus dem Jahr 1484 und wurde von Michael Wolgemut, Albrecht Dürers Lehrer, geschaffen.
    mehr
    weniger
  • Schloss Ratibor

    Schloss Ratibor

    Das Schloss Ratibor ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Es gilt als Wahrzeichen der Markgrafenstadt Roth. Errichtet wurde es zwischen 1535 und 1538 unter Markgraf Georg dem Frommen als Jagdschloss. Einer der späteren Besitzer, Wilhelm von Stieber, ließ es ab 1892 von historistischen Architekten im Stil der deutschen und italienischen Spätrenaissance und des Frühbarocks umgestalten. Es erhielt Stuck im Marmor-Treppenhaus, Holzverkleidungen mit Intarsien in verscheidenen Räumen und einen Prunksaal mit Deckengemälden. Heute befinden sich hier das Stadtmuseum, die Stadtbücherei und das Stadtarchiv sowie die Tourist-Information. Öffnungszeiten: April bis Ende Oktober: Dienstag - Sonntag von 13 - 17 Uhr, Schlossführungen werden angeboten.
    mehr
    weniger
  • Burgruine Streitburg

    Burgruine Streitburg

    Die Ruine Streitburg ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Sie liegt hoch über dem Ort Streitberg auf einem Felsen, wo sie vor 1120 errichtet wurde. Das genaue Datum ist unbekannt. Damals war sie in Besitz derer von Streitberg und ab 1285 derer von Schlüsselberger. Danach wechselten die Eigentümer, unter ihnen die Markgrafen von Brandenburg-Kulmbach, die die Burg als militärischen Stützpunkt und markgräflichen Amtssitz nutzten. Im Zweiten Markgrafenkrieg wurde die Burg 1553 erobert und zerstört, danach wieder aufgebaut.1803 ging sie in den Besitz des Staates Bayern über, der sie 1812 an die Gemeinde Streitberg verkaufte. Diese nutzte sie bis 1814 als Steinbruch, so dass die Burg heute fast vollständig abgerissen ist. Von den Gebäuden sind neben dem Haupttor heute nur noch Reste der Umfassungsmauer vorhanden. Die Ruine ist jederzeit frei zugänglich.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben