Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Falaj Daris

Hotel 3
P.O.Box 312 611 Nizwa Oman
Lade Daten...

Beschreibung Falaj Daris

Hotel Falaj Daris

Adresse

  • Falaj Daris
  • P.O.Box 312
  • 611Nizwa
  • Oman
  • Telefon: +968(254)10500
  • Fax:+968(254)10537
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Zimmerausstattung Falaj Daris

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Klimaanlage
  • Minibar
  • Satelliten-TV
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Telefon
  • Zimmersafe

Hotelausstattung Falaj Daris

  • Cafe/ Bistro
  • Dampfbad
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Fitnessraum
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Gepäckträgerservice
  • Haustiere erlaubt
  • Hotelbar
  • Poolbar
  • Hoteleigenes Freibad
  • Hotelsafe
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Rezeption 24h
  • Rollstuhlgerecht
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Shopping im Hotel
  • Sonnenschirme
  • Liegestühle
  • Handtücher am Pool/ Strand
  • Wäschereiservice
  • Zimmerservice
  • Kinderspielplatz

Unterkunftsart

  • Hotel

Besucher dieses Hotels interessierten sich auch für ...

Weitere Top Hotels

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 168 Bewertungen im Internet
76/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • Holidaycheck (28) 28 Bewertungen
    77/100
  • andere Quellen (140) 140 Bewertungen
    75/100
76 von 100 basierend auf 168 Bewertungen
  • Jebel Hafeet

    Jebel Hafeet

    La salita alla Grande Montagna, che sovrasta Al Ain, inizia in periferia, poco dopo la cossiddetta zona industriale, che è in realtà una serie di depositi, capannoni e rappresentanze di materiali da costruzione d'importazione. Si sale per una strada ampia e comoda, che si apre, di volta in volta su un lato e sull'altro, a grandi vedute sulla pianura, inusuali in una regione dominata dall'andamento piatto del deserto, appena mosso dalle dune di sabbia formate dal vento. Quasi sulla sommità, si incontra il Mercure, l'hotel per anacoreti di lusso, che domina, da una posizione isolata e quasi inaccessibile, l'abitato di Al Ain. Arrivati sulla sommità, si incontra un vastissimo piazzale che ricorda un parcheggio vuoto di uno stadio, circondato da una pregevole cancellata in ferro battuto con le punte dorate, un posto dove non c'è nessuno, e che affaccia su tutti i lati su un panorama infinito, quasi impressionante, del deserto. Da un lato, si vede l'abitato della periferia di Al Ain, costituito da casette quadrate, color sabbia, che si confondono con il deserto. Ridiscendendo, si arriva in pianura attraversando il pezzo di deserto di Mubazzarrah, che gli emiratini, con uno sforzo ammirevole, sono riusciti a trasformare in zona verde, con parco pubblico all'inglese. E questa è un altra delle attrattive turistiche di Al Ain.
    mehr
    weniger
  • Wahiba Sands

    Wahiba Sands

    Die Wahiba Dünen liegen circa 150 Kilometer von Muskat entfernt und grenzen an die Orte Tawdah, Samad Ash Shan, Al Akdar und Lizq an. Die Dünen selbst erstrecken sich auf eine Größe von 200 auf 100 Kilometer und sind teilweise bis zu 150 Meter hoch. Die Farbschattierungen reichen von einem sanften gold bis hin zu orangefarbenen Tönen. Entlang der Dünen können zahlreiche Beduinenlager gefunden werden.
    mehr
    weniger
  • Fort Qala'at al-Qesra

    Fort Qala'at al-Qesra

    Das Fort mit dem unaussprechlichen Namen liegt von weitem sichtbar hoch über der Stadt Rustaq. Es wurde Mitte der 90er Jahre vom Staat restauriert. Eine lange Umfassungsmauer umschließt das Fort und schafft in ihrem Inneren einen großen Platz um das eigentliche Fort. Die Gesamtanlage ist etwa einen qkm groß. Der ältere Teil des Forts hat eine ovale Form, der neuere eine rechteckige. In seinem Inneren ist auch die Al-Badayah-Moschee, die in früheren Zeiten eine wichtige Ausbildungsstätte gewesen ist. Die Anlage ist etwas schwierig zu besichtigen, da die beiden Teilen (auch heute) nicht miteinander verbunden sind. Man läuft zahlreiche Treppen , um von einem Gebäudeteil in den anderen zu gelangen. Wie in den meisten vom Staat restaurierten Forts gibt es auch hier eine Reihe eingerichteter Räume, die einen Eindruck vom Leben in einem solchen Forts vermitteln sollen. Öffnungszeiten: täglich von 9- 17 Uhr.
    mehr
    weniger
  • Barka Fort

    Barka Fort

    Das aus dem 18. Jh. stammende Fort ist seit 1998 fertig restauriert (man müßte bei Lehmbauten eigentlich immer von rekonstruiert sprechen -, da die durch Regenfälle langsam zerfallende Lehmarchitektur nicht nach europäischen Gesichtspunkten restauriert werden kann.) Die gewaltige rechteckige Anlage zeigt die frühere Bedeutung der Stadt Barka als Hafenstadt. Ein eckiger Wohnturm bildet das Zentrum des Forts. Viele Gänge führen durch verschachtelte versteckte Gebäudeteile, zu denen u.a. auch Lager und ein Kerker zählen. Das Fort ist samstags bis mittwochs von 7.30-17.30 Uhr und donnerstags und freitags von 7.30-13.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Man sollte nicht versäumen, neben der Besichtigung des Forts den nahegelegenen kleinen Souk und den belebten Fischmarkt (am besten morgens)der Stadt Barka zu besuchen.
    mehr
    weniger
  • Wadi Shab

    Wadi Shab

    Das Wadi Shab liegt etwa 33 km nordwestlich von Sur und ist eine steile Schlucht des östlichen Hadjar-Gebirges, das nicht die Höhe des westlichen Teils erreicht. Auch die Gesteinsarten sind andere. Meist handelt es sich um sehr starke Kalksteinsedimente. Für die Erkundung des Wadi Shab muß man das Fahrzeug an der Wadimündung stehenlassen. Bis vor kurzem konnte man mit einem kleinen Boot den Mündungssee befahren; inzwischen ist eine kleine Brücke gebaut, so dass man zu Fuß auf die Seite gelangen kann, auf der man die erste halbe Stunde in das Wadi wandern kann. Solange geht es durch dichte Vegetation und kleine bewässerte Gärten. Dann erreicht man die ersten Felsüberhänge und die Schlucht wird noch enger; nachdem man mehrfach das Flußbett auf einem gut gekennzeichneten Weg durchquert hat, gelangt man an eine Stelle mit einer kleinen Brücke, die zu mehreren tiefblauen Naturpools führt, die zum Schwimmen einladen. Der Weg steigt danach noch weiter steil an und führt weiter in die hier bereits weitgehend vegetationslosen Berge. Man hat inzwischen eine Höhe von 300-400 m erreicht und kann, sofern Kondition und Ausrüstung es erlauben, bis in das von Norden bequem zugängliche Wadi Bani Khalid wandern; hierzu muß man aber weitere 1400 m Höhenmeter überwinden (Mehrtageswanderung).
    mehr
    weniger
  • Wadi Tiwi

    Wadi Tiwi

    Das Wadi Tiwi liegt etwa 30 km nordwestlich von Sur und ist eine steile Schlucht des östlichen Hadjar-Gebirges zur nördlichen Küstenregion von Sur. Es ist noch so breit, dass es sich (je nach Wasserstand) bis zu 10 km mit einem Allradfahrzeug befahren lässt. Die Piste führt zunächst durch üppige Vegetation auf einem betonierten schmalen Weg durch das Flussbett mit Riesenkiesel. Nach wenigen Kilometern erreicht man das erste kleine Dorf, das man durch ganz enge Sträßchen unter Plamen hindurch befahren kann. Danach geht es wirklich steil nach oben (bis zu 30%) und von dort bieten sich ein Ausblick auf die palmenbestandenen Schlucht inmitten von steilen Felsen. Zweite weitere Dörfer schließen sich an, in denen man moderne Neubauten und langsam verfallene Lehmhäuser nebeneinander antreffen kann.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben