Filter722.899 Hotelsauf 207 WebseitenFavoriten
So, 07.09
Mo, 08.09
Von Sonntag07.09.14 bis Montag08.09.14

Römerkrug

Hotel3
Marktplatz 1 55430 Oberwesel Deutschland
Lade Daten...
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 126 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (121) 121 Bewertungen
    78/100
80 von 100 basierend auf 126 Bewertungen
Themenführung Gruß dir Romantik

Themenführung Gruß dir Romantik

Eine kostümierte Themenführung zur Romantik in Oberwesel am Rhein führt durch die Gassen der Stadt und über die begehbare Stadtmauer. Die Stadtführerin im Biedermeierkostüm liest und erzählt dazu Geschichten, Sagen und Verse berühmter Dichter aus dem 19. Jahrhundert. Dazu wird ein Gläschen Oberweseler Wein gereicht. Die Sagen von den sieben verwunschenen Jungfrauen der Schönburg und dem Pakt der Winzer mit dem Teufel gehören ebenfalls dazu. Die Winzer, so die Sage, wollten ihren Pakt mit dem Teufel gern loswerden, den sie einst aus Not schlossen. Da der Teufel nicht damit einverstanden gewesen sein soll, hätten sie das Weinfass, das er sich holen wollte, schlecht verankert und es habe ihm den Fuß zerschlagen. Dabei wäre das Hufeisen des Teufels im Boden des Marktplatzes festgehangen und sei noch heute dort zu sehen. Der Marktplatz und die Führung durch die Rheinromantik von Oberwesel gehören zum Rheinischen Sagenweg. Diese Führung dauert etwa 1,5 Stunden und kostet 7,50 Euro pro Person. Sie beginnt am Marktplatz.

mehr
weniger
Ü30 Discoclub Oberwesel

Ü30 Discoclub Oberwesel

Das Ü30 im Namen des Clubs steht nicht für das Alter der Gäste, sondern dafür, dass hier Musik aus über 30 Jahren Musikgeschichte, nämlich Fox, Hits, NDW, FunknSoul, Disco, Rock und Classics, gespielt wird. Der Club verfügt über zwei Bars mit ingesamt 50 Sitzplätzen sowie einen Raucherbereich. Öffnungszeiten: Freitags, samstags und vor Feiertagen ab 21 Uhr. Informationen zu Sonderöffnungstagen und Veranstaltungen gibt es auf der Homepage.

mehr
weniger
Goldner Pfropfenzieher

Goldner Pfropfenzieher

Das Restaurant Goldner Pfropfenzieher befindet sich im gleichnamigen Hotel in Oberwesel. Auf der Speisekarte stehen Gerichte der regionalen, gehobenen Küche und es werden Weine aus der Umgebung serviert. Das Restaurant bietet 140 Gästen Platz und in der Weinstube noch einmal 40 Personen. Außerdem sind Tagungsräume für 100 Besucher vorhanden. Bei schönem Wetter stehen weitere 90 Plätze im Bier- und Café-Garten zur Verfügung. Parkplätze sind am Haus vorhanden. Der Goldne Pfropfenzieher hat täglich (außer mittwochs) von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr und von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet.

mehr
weniger
Martinkirche

Martinkirche

Die Martinkirche liegt etwas oberhalb des Ortes Oberwesel, der heute zum Unesco Welterbe "Oberes Mittelrheintal" gehört. Ab 1303 war an dieser Stelle ein Stift eingerichtet, dessen Kirche zu klein geworden war. Deshalb begann man 1350 mit dem Neubau einer größeren gotischen Kirche. Bedingt durch die die Lage am äußeren Rand des Ortes wurde der Kirchturm in die Festungsanlagen integriert und als Wehrturm gebaut. Als endgültiges Fertigstellungsjahr gilt 1500, wobei das südliche Seitenschiff aus finanziellen Gründen nicht mehr gebaut wurde. Das Nordschiff wurde 1689 zerstört und in vereinfachter Form wieder aufgebaut.

mehr
weniger
Liebfrauenkirche

Liebfrauenkirche

Die erste Erwähnung einer Marienkirche in Oberwesel ( Unesco Kulturerbe "oberer Mittelrhein" ) datiert aus dem Jahre 1213. Der Baubeginn der heutigen Liebfrauenkirche war im Jahre 1308 und war 1331 mit der Weihe des Chores und des Altars abgeschlossen. Es handelt sich um eine dreischiffige Basilika ohne Querhaus mit 18 m hohen Febstern. In dem hohen Mittelschiff ist der Turm eingebaut. Der Turm war nach 1351 fertiggestellt und erreicht eine Höhe von 72 m. Insgesamt ist der Baukörper 25 m breit, 25 m hoch und 53 m lang. In dem Turm befinden sich noch fünf mittelaterliche Glocken. Die älteste von 1353 und die jüngste von 1404. Einige der bekanntesten Gegenstände der Liebfrauenkirche sind die mit 2788 Pfeifen ausgestattete Orgel, der Goldaltar sowie noch 25 erhaltene mittelalterliche Wandbilder. Durch die Ruine eines Konventsaales ist die Liebfrauenkirche mit der Michaelskapelle verbunden, die heute als Friedhofskapelle genutzt wird. Die Kirche ist in den Sommermonaten von 10:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr zu besichtigen und in den Wintermonaten von 14:00 - 16:00 Uhr.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben