Filter719.878 Hotelsauf 226 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
226 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 14.12
Mo, 15.12
Von Sonntag14.12.14 bis Montag15.12.14

First Camp Gunnarsö

Furuvägen 10A 572 63 Oskarshamn Schweden
Campingplatz0
Lade Daten...
  • +<!––>0Gewinner
    +

    First Camp Gunnarsö

    0
    Campingplatz
    • Booking.com
    • 80
    • 0km
    • Info
    • Keine Angebote
    Keine Verfügbarkeit von 1 Webseite.

Preiskalender

80
70
60
50
November Fr
28
 Sa
29
 So
30
DezemberDezember Mo
1
 Di
2
 Mi
3
 Do
4
 Fr
5
 Sa
6
 So
7
 Mo
8
 Di
9
 Mi
10
 Do
11
 Fr
12
 Sa
13
 So
14
 Mo
15
 Di
16
 Mi
17
 Do
18
 Fr
19
 Sa
20
 So
21
 Mo
22
 Di
23
 Mi
24
 Do
25
 Fr
26
 Sa
27
 So
28
 Mo
29
 Di
30
 Mi
31
JanuarJanuar Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31

Preisspanne

von 59€ bis 59€

Name

First Camp Gunnarsö

Adresse

Furuvägen 10A, 572 63, Oskarshamn Schweden | 0,9 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +46(491)77220 | Fax:+46(491)13298 | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Fernsehraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Minimarkt/ Kiosk,
  • Kinderspielplatz

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Minigolf,
  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 87 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
80 von 100 basierend auf 87 basierend auf $ratings Bewertungen
Neptuni Äcker

Neptuni Äcker

Dit fossielrijke natuurgebied ligt tussen het noordelijke punt van het eiland en de plaats Byxelkrok en dankt zijn naam aan Carl van Linné die hier in 1741 passeerde. Het 200m lange en 30m brede kalkstrand, wat bestaat uit platte kalk stenen, ligt bezaaid met fossielen van onder andere inktvissen, slakken, zeelelies en kleine vissen, die door de golf slag steeds verder het strand opgeduwd worden. De vegetatie in dit gebied is zeer schaars, maar door import zijn hier enkele platen te vinden die alleen op kalkgrond groeien.

mehr
weniger
Högklint

Högklint

Högklint ist ein sehr berühmter Aussichtspunkt südlich von Visby, wo man auf der kalkhaltigen Klippe Högklint klettern kann, oder auf dem Strand von Fridhem darunter bleiben kann und sich die Größe der Klippe von unten ansehen und Fossilien sammeln kann. Högklint ist nicht einmal 100 m hoch, aber wenn man es vom Strand aus ansieht, wirkt es höher und die Lage macht es spektakulär. Oben gibt es einen Parkplatz, aber man kann sich auch von den nördlichen Häusern darunter annähern, wo es Stufen und einen Fußweg gibt, der durch ein Naturreservat führt. Von beiden Wegen aus sieht man Visby von der Ferne und oben findet man Stufen zum unteren Teil des Kliffs, wobei man wegen des ständigen Windes aufpassen sollte.

mehr
weniger
Borgholms Slott

Borgholms Slott

Bereits im 12. Jahrhundert begann Knut Eriksson (Regent über Svealand und Götaland) mit dem Bau der heute „Schönsten Ruine des Nordens“. Die Burg wurde während der Regierungszeit von Birger Jarl in der Mitte des 13. Jahrhundert verstärkt. Nachdem Valdemar Attedag im Jahre 1361 angriff und einen großen Teil zerstörte, wurde sie der Hanse verpfändet. Man baute die Burg so um, dass sie einer deutschen Ordensburg glich. In den folgenden Jahrhunderten während der Unionszeit war die Burg abwechselnd in Händen der Schweden oder Dänen. Als Gustav Vasa 1523 an die Macht kam und die Union beendete wurde die Burg wieder schwedisch. Johan III fing 1572 an die Burg zu einem modernen Renaissance Schloss nach italienischem Vorbild um zubauen Während des Kalmarkrieges 1611-1613 wechselte der Besitz an Dänemark, und wurde dann nach dem Frieden von 1613 endgültig schwedisch. Das Schloss taugte jetzt nicht mehr zur Verteidigung. Karl Gustav X hatte große Pläne mit dem Schloss, die jedoch wegen Finanzschwierigkeiten niemals vollständig umgesetzt wurden. Das letzte Mal wurde das Schloss im Krieg zwischen Dänemark und Holland (1676-1677) angegriffen. Alle Bauarbeiten wurden im Jahre 1709 eingestellt. Danach beginnt das Schloss zu verfallen, es wurde zwischenzeitlich als Fabrik für Bekleidung und als Färberei genutzt. 1806 brannte es ab.

mehr
weniger
Kalmar Slott

Kalmar Slott

Der Bau des Schlosses wurde zum Ende des 12. Jahrhundert begonnen. Im Jahre 1397 stand das Schloss im Zentrum als die „Kalmarer Union“ von Königin Margarete von Dänemark gegründet wurde. Als Gustav Vasa im Jahre 1520 nach Schweden zurückkehrte, wurde er vom Befehlshaber des Kalmarer Schlosses empfangen. Im 16. Jahrhundert bekam das Schloss unter Gustav Vasa und seinen Söhnen Erik XIV. und Johann III. sein endgültiges Aussehen. Da wurde die mittelalterliche Burg zu einem stattlichen Renaissanceschloss umgebaut. Am Ende des 17. Jahrhundert fing das Schloss an zu verfallen. Es wurde während des Kalmarkrieges 1611-13 schwer beschädigt und 1642 niedergebrannt. Das Schloss wurde 22 mal belagert, aber niemals erstürmt. Im 18. Jahrhundert wurde es unter anderem als Getreidemagazin, Kornbrennerei und Gefängnis benutzt. 1850 begann man mit Renovierungsarbeiten, die noch heute andauern.

mehr
weniger
Furusjön

Furusjön

Der See Furusjön liegt zwischen Kinna und Borås und gehört zum Gebiet von Skephult, dass ca. 5 km entfernt liegt. Erreichen kann man ihn z. Bsp. über die 41 welche von Kinna nach Borås führt. Nachdem man Kinna passiert hat, sieht man ca. 15 km hinter Kinna einen Wegweiser Richtung Skephult. Diesem folgt man und biegt nach 100 m nach links ab und wird zu einem Parkplatz geführt, dort kann man sein Fahrzeug abstellen. Dieser Parkplatz liegt in der Nähe eines Badeplatzes und am seinem felsigen Ufer stehen Bänke und Tische. Der Furusjön hat im Sommer eine Badetemperatur von ca. 21-23 Grad, sein Wasser hat Trinkwasserqualität. Eine kleine Insel im See ist Brutplatz verschiedener Vogelarten.

mehr
weniger
Gotlands Museum

Gotlands Museum

Ein Hauptgrund, Visby zu besuchen, wenn man an Skandinavische Geschichte interessiert ist, ist Gotlands Fornsal, das ein Teil des Landesmuseums Gotlands ist. Dort gibt es Ausstellungen im Erdgeschoss über die berühmten Bildsteine der Eisenzeit, wie Wikingersteine, aber mit Bildern statt Runen, die eine Geschichte erzählen. Sie erzählen über Religion, Abenteuer und das Leben zu Hause, manche beinhalten faszinierende Wirbelsymbole. Das Museum hat auch eine Ausstellung über das Leben der Wikinger, dort werden Werkzeuge, Reiterwerkzeuge, Gräber und sogar der Nachweis, dass auf der Insel mit Römern Handel betrieben wurde, präsentiert. Weiter geht es mit dem mittelalterlichen Visby und der Ankunft der Dänen in den Räumen, die dem Gebäude der Mauer, der Schlacht und ähnlichem gewidmet war. Der andere Hauptgrund kommt fast zum Schluss: der Schatz. Hier findet man die größte Silbersammlung der Wikinger, die je in Europa gefunden wurde, sowie weitere Schätze, alte Münzen aus Europa und dem mittleren Osten, die auf Gotland gefunden wurden. Weiterhin gibt einen Museumsshop sowie ein Cafe. Die a–ffnungszeiten sowie Eintrittspreise sind der Webseite zu entnehmen.

mehr
weniger
Zurück nach oben