Filter720.460 Hotelsauf 197 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Vugelbeerschänk

Hotel 0
Karlsbader Straße 32 08352 Pöhla Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Vugelbeerschänk

Hotel Vugelbeerschänk

Preiskalender

70
60
50
40
April Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11

address

  • Vugelbeerschänk
  • Karlsbader Straße 32
  • 08352Pöhla
  • Deutschland
  • Telefon: +49(3774)86012
  • Fax:+49(3774)81449
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Vugelbeerschänk

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Minibar
  • Sitzecke
  • Telefon

Hotelausstattung Vugelbeerschänk

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Hotelbar
  • Kinder-/ Babybetten
  • Restaurant
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sauna
  • Solarium

Sportmöglichkeiten

  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Wanderwege
  • Skifahren

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 62 Bewertungen im Internet
84/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (56) 56 Bewertungen
    83/100
84 von 100 basierend auf 62 Bewertungen
  • Špalíček

    Špalíček

    Špalíček, zu Deutsch "Der Stöckl", wird die historische, selbständig stehende Baugruppe von elf mittelalterlichen Gebäuden auf dem Marktplatz von Cheb (Eger) genannt. Die im 14. Jahrhundert entstandene Gebäudegruppe zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Stadtplatzes in Cheb. Im Jahre 1273 wurden an dieser Stelle im Zentrum der Stadt erstmals hölzerne Marktbuden erwähnt, die 1320 in gemauerte Läden umgebaut wurden. Die teilweise in Fachwerk ausgeführten Häuser, in denen jüdische Kaufleute wohnten, wurden in den 1960er Jahren renoviert.
    mehr
    weniger
  • Kloster Wechselburg

    Kloster Wechselburg

    Das Kloster Wechselburg befindet sich im gleichnamigen Ort an der Mulde in Sachsen, unweit der Stadt Chemnitz. Die Klosteranlage Wechselburg beherbergt in einem englischen Schlossgarten aus dem 19. Jahrhundert sowohl das Kloster mit seiner romanischen Kirche als auch das Barockschloss. Vor etwa 800 Jahren erbaut, trug das Kloster bis zu seiner Auflösung im 16. Jahrhundert den Namen Zschillen. Danach wurde es von den Herren von Schönburg als Wohnsitz genutzt und im 17. Jahrhundert um das Barockschloss erweitert. Seit 1993 wird das Kloster mit seiner Pfarrkirche wieder in seiner ursprünglichen Funktion genutzt, von den Benediktinermönchen. Neben ihrer Aufgabe im Kloster betreuen sie auch die Pfarrei sowie das Jugend- und Familienhaus in der Anlage, das neben Gästebetten auch über verschiedene Gruppenräume und eine 'Hauskneipe' verfügt. Eine Besichtigung der Basilika ist für Gruppen nach Voranmeldung im Pfarramt möglich. In der Klosteranlage Wechselburg finden ganzjährig Veranstaltungen statt, deren Themen und Termine auf der Homepage eingesehen werden können. Das Kloster betreibt einen Klosterladen, in dem Liköre, Weine, Salben, Tee und einiges mehr erworben werden können.
    mehr
    weniger
  • Chyše

    Chyše

    Das Renaissanceschloss Chiesch wurde an der Stelle errichtet, wo ein eine gotische Burg stand, deren Aufgabe es war, die Handelwege zwischen Prag und Cheb zu überwachen. Besichtigen kann man unter anderem die Räumlichkeite wo die Malerein des Künstlers Peter Brandl erhalten geblieben sind. Es werden 1-stündige Schloß- und Parkführungen angeboten, aber an der Kasse kann man auch gedruckte Reiseführer in mehreren Sprachen erwerben und das Schloß eigenständig erkunden. Nähere Informationen bezüglich Anfahrt, Ausstellungen und Öffnungszeiten erhält man auf der Webseite.
    mehr
    weniger
  • Schauanlage Bartolomäus-Grube

    Schauanlage Bartolomäus-Grube

    Die Schauanlage "Bartolomäus" Grube ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Sie wurde 1529 erstmals erwähnt, als hier Silbererz gefördert wurde. Ab dem 18. Jahrhundert wurde der Schacht dann nur noch zum Unterhalt des rund 50 km langen "Thelersberger Stolln" genutzt. Seit 1995 gibt es einen funktionstüchtigen Nachbau der Anlage von 1783. Außerdem kann der Schacht bis in 25 m Tiefe befahren werden. Führungen nur nach Voranmeldung. Dauer ca. 1 Stunde Bei Besichtigungen wird Schutzbekleidung zur Verfügung gestellt.
    mehr
    weniger
  • Technisches Museum Eisenhammer Dorfchemnitz

    Technisches Museum Eisenhammer Dorfchemnitz

    Das Technische Museum Eisenhammer von Dorfchemnitz ist ein Objekt an der "Silberstraße", der ersten Ferienstraße Sachsens. Es wurde bereits 1567 urkundlich erwähnt und erhielt seine heutige Gestalt 1844. Das Eisenhammerwerk diente der Verarbeitung des in diesem Gebiet gefundenen Eisenerzes. 1933 musste es der Konkurrenz der Dampfhämmer weichen. Der Besucher kann das wasserradangetriebene Hammerwerk mit den beiden 300 und 150 kp schweren Hämmern und das Schmiedefeuer mit denm ebenfalls durch Wasserkraft bewegten Gebläse sehen. Ausgestellt sind außerdem zahlreiche Werkzeuge. Führungen: Di - Sa 09.00-11.00 Uhr und 13 Uhr Mai-Oktober zusätzlich: So 13.00 -16.00 Uhr Von Mai bis Oktober findet jeweils am ersten Sonntag im Monat Schauschmieden statt.
    mehr
    weniger
  • Drachenhöhle

    Drachenhöhle

    Die Drachenhöhle Syrau ist die einzige Tropfsteinhöhle in Sachsen. Der Name ist von einer Sage abgeleitet und die Besucher werden von einem Maskottchen in die Tiefe begleitet. Bei einer Besichtigung erfährt der Besucher etwas über die Entstehung der Höhle und man gelangt an klaren Seen und beschrifteten Tropfsteinen entlang. Auch eine Lasershow gibt es hier, außerdem besteht die Möglichkeit sich in der Höhle trauen zu lassen. Vor dem Eingang befinden sich eine gastronomische Einrichtung und ein Spielplatz. Kind gerechte Führungen werden auf Anfrage angeboten. Von April bis Oktober kann man die Höhle von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr besichtigen und von November bis März von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben