Filter720.460 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 27.04.14 bis Montag, 28.04.14

Villa Noi Quattro

Ferienhaus/ -Appartment 0
Via Poggio del Golfo 10 58019 Porto Santo Stefano Italien
Lade Daten...

Beschreibung Villa Noi Quattro

Hotel Villa Noi Quattro

Adresse

  • Villa Noi Quattro
  • Via Poggio del Golfo 10
  • 58019Porto Santo Stefano
  • Italien
  • Telefon: +39(328)1661200
  • Fax:
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Villa Noi Quattro

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Klimaanlage
  • Sitzecke
  • Küche/ Küchenzeile
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Villa Noi Quattro

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Nichtraucherzimmer
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Geschirrspüler (Ferienhaus/ -wohnung)

Sportmöglichkeiten

  • Golfplatz

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Lirica in Piazza

    Lirica in Piazza

    Lirica in Piazza findet seit 1985 auf der Piazza vor dem Dom in Massa Marittima statt. Die Aufführungen finden jeweils Anfang August unter freiem Himmel statt. Das Programm mit den Informationen über die jeweils aufgeführten Opern ist auf der Homepage ersichtlich. Tickets können ebenfalls dort bestellt werden.
    mehr
    weniger
  • Castello Rocca Monaldeschi di Bolsena

    Castello Rocca Monaldeschi di Bolsena

    Die Monaldeschi Burg in Bolsena wurde um das Jahr 1295 gebaut. Auftraggeber war die große Nachbarstadt Orvieto, die damals auch die Herrschaft über die Stadt Bolsena hatte. Im 14 Jahrhundert baute dann die Familie Mondaldeschi die Burg zu einer Verteidigungsanlage aus, woher sie heute noch ihren Namen hat. Viele Jahre diente die Burg dann dem Bischof von Orvieto als Sommerresidenz. Heute bietet die Anlage einen freien, unverbauten Blick über den gesamten Bolsenasee und beherbergt ausserdem das Museo Territoriale im Innern.
    mehr
    weniger
  • Festa di Santa Rosa

    Festa di Santa Rosa

    Das Fest der Heiligen Rosa, Schutzpatronin von Viterbo, ist auch die aufwendigste Veranstaltung der Stadt. Der Transport der Maschine der Heiligen Rosa ist der wichtigste Augenblick des Festtages, das jedes Jahr am '3. September um 21.00 Uhr stattfindet. Die Maschine der Heiligen Rosa ist ca. 30 Meter hoch und wiegt ungefähr fünf Tonnen und ist ein Turm, beleuchtet mit Fackeln und Lichtern, der aus Leichtmetall und Kunststoff erbaut wurde. Er wird von hunderten von Trägern getragen, die alle traditionell ganz in weiß und mit einem roten Gürtel gekleidet sind. Das Gebilde wird ca. einen Kilometer weit getragen, entlang der Straßen in der Altstadt. Die Lichter der Stadt gehen dabei alle aus, so dann nur noch der Turm leuchtet. Das genaue Datum, wann mit dieser Tradition des Transports des Turmes begonnen wurde, weiß man nicht und war einst nur eine Prozession für die Heilige Rosa. Einige Dokumente deuten schon auf Prozessionen im XIII. Jahrhundert hin. Jede Maschine, jeder Turm, wird alle fünf Jahre ausgewechselt. Nach jedem Auslaufen der fünf Jahre eröffnet die Gemeinde von Viterbo einen neuen Wettbewerb unter der Bevölkerung für ein neues Modell des Turmes. Eine Kommission beurteilt die Projekte und gibt einen Gewinner bekannt. Dieser realisiert dann auch sein eigenes Projekt.
    mehr
    weniger
  • Lago di Bolsena

    Lago di Bolsena

    Der Bolsenasee befindet sich etwa 90 km nördlich von Rom und hat mit seiner fast kreisrunden Oberfläche einen Umfang von 43 km. Er besitzt einen Abfluss und verfügt über eine Wasserqualität, die Sichttiefen bis 10 Meter zulässt. Durch das Verbot von Uferbebauungen ist der Zugang zum See kaum eingeschränkt.
    mehr
    weniger
  • La Cantinetta

    La Cantinetta

    Auf der Promenade von Porto Azzurro findet man das Ristorante La Cantinetta. In den rustikal eingerichteten Räumen werden zum Wein einheimische Gerichte, u. a. Fischspezialitäten, serviert. Im Außenbereich stehen weitere Tische für die Gäste zur Verfügung.
    mehr
    weniger
  • Bagno Vignoni

    Bagno Vignoni

    Das Thermalbad Bagno Vignoni liegt ca. 43 südlich von Siena, 4 km südöstlich von San Quirico d'Orcia und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen Der Hauptplatz des Ortes ist gleichzeitig ein riesiges, gut erhaltenes, mittelalterliches Schwimmbecken in dem schon Lorenco di Medici gebadet hat. Später linderten dann Kriegsverwundete in dem 52 Grad warmen Wasser ihre Schmerzen. Heute hat der Besucher die Möglichkeit das Thermalbad im Hotels "La Posta" - gegen Eintrittsgebühr - zu nutzten; das Wasser soll vor allem günstig bei rheumatischen Beschwerden oder Neuralgien sein . Am südlichen Ortsrand gibt es dann auch noch eine schöne frei zugängliche Stelle an der man kostenlos in einem Naturbecken das Wasser geniessen kann. Hier gibt es auch die Möglichkeit, gut restaurierte römische Badehäuser zu besichtigen, ebenfalls kostenfrei.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben