Filter716.847 Hotelsauf 194 WebseitenFavoriten
Von Freitag, 02.05.14 bis Samstag, 03.05.14

Villa Belvedere

Hotel 0
Reggello Italien
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
  • Colonna del Marzocco

    Colonna del Marzocco

    Die Säule des Marzocco (Colonna del Marzocco) ist ein Denkmal in der Altstadt von Montepulciano. Säule und Sockel bestehen aus Marmor, ebenso wie der florentinische Löwe, der oben das Wappen der Medici hält. Das Denkmal mit dem Löwen als Wahrzeichen der Stadt Florenz wurde im Jahr 1511 aufgestellt. In diesem Jahr eroberte die Stadt Florenz Montepulciano von den Sienesen zurück. Heute ist eine Kopie aus dem Jahr 1856 zu sehen, das Original des Löwen kann im örtlichen Museo Civico besichtigt werden.
    mehr
    weniger
  • Palazzo Buccelli

    Palazzo Buccelli

    Der Palazzo Buccelli liegt in Montepulciano. Auf dem steilen Weg zwischen der Piazza Savonarola und der Piazza Michelozzo sieht man auf der rechten Seite dieses Gebäude. Der sandfarbene Palast ist gegliedert durch verschieden große Fenster, die im Erdgeschoss durch Gitter geschützt sind. Das Portal des Eingangs wird durch dicke Quadersteine eingefasst. Auffallend sind die Steine, die sich in Viererreihen vom Sockel aufwärts ziehen. Der Erbauer des Gebäudes, Pietro Buccelli, ließ hier etruskische Fragmente einarbeiten. Er, ein Gelehrter und Sammler vergangener Kulturen, sammelte diese Steine mit Inschriften und Symbolen in der näheren Umgebung der Stadt.
    mehr
    weniger
  • Rassegna Internazionale di Scultura

    Rassegna Internazionale di Scultura

    Die 1999 gegründete Skulpturen-Ausstellung findet jeden Sommer in den Straßen von Radicondoli und im Ortsteil Belforte statt. Zudem gibt es eine Ausstellungshalle im Palazzo Bizzarini, dem ehemaligen Rathaus von Radicondoli. Die Künstler nutzen die Natur, um mit ihren Skulpturen einerseits zu provozieren, andererseits, um zu harmonisieren. Die Ausstellung untersteht der Leitung von Gilberto Madioni in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium.
    mehr
    weniger
  • Parco Preistorico

    Parco Preistorico

    In dem bereits seit 1977 bestehenden Prähistorischen Park in Peccioli werden Nachbildungen von prähistorischen Tieren aus verschiedenen Zeitepochen ausgestellt. Inzwischen sind 20 verschiedene Rekonstruktionen zu besichtigen. Außerhalb des Parkes wurde für die Kinder ein Spielplatz errichtet. Dort ist auch ein Kiosk vorhanden. Der Park hat täglich ab 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 4,00 € und für Kinder ab einer Größe von einem Meter 3,00 €. Ein kostenloser Parkplatz für die Besucher steht zur Verfügung.
    mehr
    weniger
  • Basilica Santa Maria dell'Umiltà

    Basilica Santa Maria dell'Umiltà

    La Basilique Santa Maria dell'Umiltà fut construite suite à un miracle le 17 juillet 1490 : l'image de la Madonna se mit à pleurer des larmes argentées sur les guerres civiles qui ravageaient Pistoia. Sa construction commença en 1495 et se poursuivit durant 50 ans. Sa coupole est la 3ème d'Italie par sa grandeur. La façade est de style Renaissance.Quelques chef-d'oeuvres à l'intérieur tels que des fresques de Piestrini, la Ballustrade de Jacopo Lafri (1597), le maître Autel de Pietro Tacca et l'Image Miraculeuse de la fin du XIVème siècle. La basilique est située en dehors de la première enceinte de la cité, à 150m de la Piazza del Duomo. Horaires d'ouverture de la Basilique: Mardi, jeudi et samedi de 9h à 19h Les autres jours de 9h-12h et 16h-19h Entrée libre
    mehr
    weniger
  • Abbazia di San Galgano

    Abbazia di San Galgano

    Bei der Ruine San Galgano handelt es sich um den ältesten gotischen Kirchenbau in Italien. Das Kloster war einst das Zentrum des Zisterzienserordens in der Toskana und war im 13. Jahrhundert ein Musterbau der Sakralarchitektur. Doch bereits im Jahr 1550 hatte das einst so mächtige Kloster an Macht verloren, so dass der Prior den Bleimantel vom Dach nehmen ließ um ihn zu verkaufen, wenig später stürzte die Decke dann ein. Seitdem ist der blaue toskanische Himmel das Dach, was den Bau feierlicher erscheinen lässt als so manches intaktes Kirchenschiff. Oberhalb der Klosterkirche steht die Kapelle Oratorio die San Galganao al Montesiepi: hier findet man ein ein den Stein gerammtes mittelalterliches Schwert. Lange Zeit dachte man, dass es sich um eine Nachahmung der Szene von König Arthur handelt. Neuere Studien haben aber zumindest ergeben, dass es sich bei dem Schwert, dass nur einige Zentimeter aus dem Stein ragt, auf jeden Fall um ein echtes mittelalterliches handelt...
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben