Filter720.460 Hotelsauf 196 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Fürstner Hof

Ferienhaus/ -Appartment 0
Fürst 1 83253 Rimsting Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Fürstner Hof

Hotel Fürstner Hof

Adresse

  • Fürstner Hof
  • Fürst 1
  • 83253Rimsting
  • Deutschland
  • Telefon: +49(8051)4374
  • Fax:+49(8051)64361
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Fürstner Hof

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kaffee-/ Teekocher
  • Kosmetikspiegel
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Telefon
  • Zimmersafe
  • Internet
  • Küche/ Küchenzeile
  • Kühlschrank

Hotelausstattung Fürstner Hof

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Kinder-/ Babybetten
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)
  • Kinderspielplatz

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih
  • Reiten
  • Golfplatz
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Skifahren
  • Wanderwege

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Sankt Leonhard auf der Wiese

    Sankt Leonhard auf der Wiese

    Die katholische Pfarrlirche Sankt Leonhard auf der Wiese, befindet sich direkt an der Tiroler Straße/B171 in der Gemeinde Kundl im Unterinntal in Tirol. Die Geschichte der Pfarrkirche reicht bis in das Jahr 1004 zurück als Kaiser Heinrich II. auf seinem Italienzug an einer Figur vorbeizog und gelobte dem Heiligen eine Bleibe zu verschaffen. Diese erste Kirche wurde 1020 von Papst Benedikt VIII. geweiht. Der heutige Kirchenbau muss in der spätgotischen Zeit errichtet worden sein. Den verschiedenen Jahressteinen in der Kirche nach wurde der Kirchturm 1492 durch den Baumeister Christian Nickinger fertiggestellt. Die Figur des Kirchenpatrons, dem Heiligen Leonhard, trägt die Jahreszahl 1481. Der Beichtstuhl stammt aus dem Jahr 1614, die Vertäfelung des Gestühls und der Knappenstühle gehören der Jahrhundertmitte an. Der Hochaltar und der Georgialtar entstammen der Werkstatt von Peter Weißbachauer und wurden 1646 gefertigt. Der Oswaldaltar ist 1685 aufgestellt worden. 1786 sollte die Kirche geschlossen und abgebrochen werden, dies wurde durch das Eingreifen der Bevölkerung verhindert, Weihegaben und Einrichtungsgegenstände gingen aber für immer verloren.
    mehr
    weniger
  • Klosterbräustüberl Reutberg

    Klosterbräustüberl Reutberg

    Beim Klosterbräustüberl Reutberg, das sich in Sachsenkam befindet, stehen bayerische und auch vegetarische Gerichte auf der Speisekarte. Im Sommer ist der Biergarten auch bewirtschaftet. Die Küche ist durchgehend zwischen 11:30 und 21:30 Uhr geöffnet. Auf der Internetseite sind unter der Rubrik "Aktuelles" Veranstaltungstermine hinterlegt. Der "Reutberger Bierabend" wird regelmäßig über das Jahr angeboten. Eintrittskarten gibt es für diesen Abend im Vorverkauf. Zu dem Bierabend gehören Bierprobe, Brauereiführung, Vier-Gänge-Bier-Menü und Live-Musik.
    mehr
    weniger
  • Zollhäusl

    Zollhäusl

    Das Gasthaus Zollhäusl liegt am Saalachwehr, in der direkten Umgebung befinden sich Spazierwege am Fluss entlang. Das Haus wurde als Grenzgasthof im späten Jugendstil im Jahre 1907 an der alten Grenzstraße vor der Rupertusbrücke nach Salzburg erbaut. Es nennt sich selbst "das bierigste Wirtshaus weit und breit". Das Restaurant ist täglich geöffnet und bietet ganztägig zwischen 11 und 23 Uhr warme Mahlzeiten an. Hierzu gehören bayerische und internationale Fisch-, Fleisch- und Geflügelgerichte sowie fleischlose Mahlzeiten. In vier Gasträumen sind etwa 300 Plätze für Gäste vorhanden. Zusätzlich ist bei warmem Wetter ein Biergarten mit 200 Sitzplätzen geöffnet. Ein Wintergarten mit 60 Sitzplätzen schließt sich an den Gartenbereich an, der mit einem Kinderspielplatz versehen ist. Die Gaststuben sind mit Holzmobiliar ausgestattet und mit alten Utensilien beispielsweise aus der Bierbrauerei, der Weinabfüllung oder bäuerlichen Tätigkeiten verziert. Im Winterhalbjahr (Oktober bis März) wird sonntags zwischen 10 und 14 Uhr Brunch angeboten. Die aktuellen Speisen- und Getränkekarten sind auf der Homepage nachzulesen.
    mehr
    weniger
  • Sankt Andreas Sachsenkam

    Sankt Andreas Sachsenkam

    Die katholische Pfarrkirche Sankt Andreas befindet sich im Ort Sachsenkam am Kirchsee zwischen Bad Tölz und Holzkirchen in Oberbayern. Der Bau der Kirche steht im Zusammenhang mir dem Bau des Klosters Reutberg welches 1618 gegründet wurde und sich in der Nähe des Ortes Sachsenkamm befindet.. Die Pfarrkirche ist in den voralpinen Jakobsweg von Salzburg nach Rohrdorf eingebunden. Die Besichtigung der Kirche kann nur zu den Gottesdiensten erfolgen, ansonsten ist die Kirche verschlossen.
    mehr
    weniger
  • Florian

    Florian

    Das Restaurant wurde 1992 eröffnet. Die Gasträume bieten Platz für etwa 110 Personen. Zu dem Restaurant gehört ein Biergarten unter Bäumen mit etwa 100 Plätzen und eine Terrasse, auf der bei gutem Wetter ebenfalls serviert wird. Die verschiedenen Gasträume können für Feierlichkeiten oder Veranstaltungen reserviert und genutzt werden. Parkplätze befinden sich vor dem Restaurant. Angeboten wird klassische und moderne italienische Küche und Fischspezialitäten. Warme Küche gibt es bis 23 Uhr. Am Nachmittag gibt es hausgemachte Kuchen und Kaffee. Zu dem Rastaurant gehört eine Kegelbahnanlage. Die Kosten für die Nutzung betragen 8 Euro pro Stunde und Bahn. In der Kegelbahnanlage werden ebenfalls Speisen und Getränke angeboten. Geöffnet ist das Restaurant von Montag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr und von 17.30 Uhr bis 1 Uhr, am Sonntag ist durchgehend geöffnet.
    mehr
    weniger
  • Burg zu Burghausen

    Burg zu Burghausen

    Die Burg liegt oberhalb der Altstadt von Burghausen und zählt mit ihrer Länge von 1.043 Metern und ihrem nahezu intakten mittelalterlichen Befestigungswerk zu den eindrucksvollsten und größten Burganlagen Europas. Bei Ausgrabungen wurden Scherben gefunden, die auf das 16. Jahrhundert vor Christus zurück datiert wurden und darauf schließen lassen, dass der Burgberg schon damals besiedelt war. Ein großer Teil der heutigen Bauten stammt aus der Zeit der Residenz der niederbayerischen Linie der Wittelsbacher. Nach dem Ende der Residenz wurden zahlreiche Aus- und Umbauten der Burg durchgeführt und von 1763 bis 1891 diente sie als Garnisonsstandort und wurde in dieser Zeit letztmalig stark verändert. Sie besitzt 6 Burghöfe die größtenteils aus Tuffquadersteinen bestehen. Die herzoglichen Wohnräume, die Burgkapelle St. Elisabeth und die Staatsgalerie (Zweigmuseum der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) können besichtigt werden und die Aussichtsplattform auf dem Dach bietet einen guten Rundblick. Die Burg ist von April bis September von 09:00 bis 18:00 Uhr und von Oktober bis März von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, es finden keine regelmäßigen Führungen statt.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben