Filter712.764 Hotelsauf 207 WebseitenFavoriten
So, 26.10
Mo, 27.10
Von Sonntag26.10.14 bis Montag27.10.14

Alte Mühle

Hotel3
Mühlgarten 5 96472 Rödental Deutschland
Lade Daten...
Landestheater Coburg

Landestheater Coburg

Das Landestheater Coburg befindet sich am Schlossplatz in Coburg. Das ehemalige Hoftheater ist heute ein modernes Dreispartenhaus. Schauspiel, Musiktheater und Ballett wechseln sich im Jahresprogramm ab. Das Theater wurde 1840 eingeweiht und zählt heute zu den historischen Wahrzeichen der Stadt Coburg. Die historische Architektur verleiht dem Theater sein einzigartiges Ambiente. Gegründet wurde das Theater 1827 von Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha als Herzogliches Hoftheater. Bereits damals hatte das Hoftheater ein eigenes Ensemble. Das große repräsentative Theater bietet heute 488 Besuchern Platz. Das aktuelle Programm der jeweiligen Spielzeit, die aktuellen Preise und ausführliche Informationen über das Ensemble und Mitarbeiter erfährt man auf der Homepage des Coburger Landestheaters.

mehr
weniger
Goebel Porzellanmanufaktur

Goebel Porzellanmanufaktur

Die Porzellanmanufaktur Goebel entwirft seit 1871 kunsthandwerkliche Gegenstände, wie zum Beispiel Figuren, Geschirr und Wohnschmuck aus Porzellan, Feinsteingut und anderen Materialien. Die Firmengeschichte wird anhand vieler Exponate im firmeneigenen Museum dargestellt. Es befindet sich im Eingangsbereich der Fabrik und umfasst mehrere Räume. Zusätzlich gibt es vor Ort einen Werksverkauf. Die Manufaktur liegt an der Bayerischen Porzellanstraße.

mehr
weniger
Veste Coburg

Veste Coburg

Die Veste Coburg ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Außerdem liegt sie auch an der Bayerischen Porzellanstraße. Sie liegt 170 Meter über der Stadt und gehört mit einer Ausdehnung von ca. 135 x 260 Metern zu den größten und am besten erhaltenen Burganlagen Deutschlands. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde sie im Jahr 1225. Im 17. Jahrhundert baute man die Burganlage mit einem dreifachen Mauerring zur Landesfestung aus. Heute beherbergt sie die ehemaligen herzoglichen Kunstsammlungen. Darunter befindet sich auch eine Sammlung Creußener Krüge. Öffnungszeiten: April - Oktober: täglich 9.30-17 Uhr November - März: Dienstag - Sonntag 13-16 Uhr

mehr
weniger
Schloss Rosenau

Schloss Rosenau

Dieses Schloss des 15. Jahrhunderts wurde 1805 im Auftrag von Herzog Franz Friedrich Anton von Sachsen-Coburg-Saalfeld zum repräsentativen Schloss im neugotischen Stil umgebaut. Umgeben ist das, seit 1990 als Museum wieder öffentlich zugängliche Gebäude, mit einem, nach englischen Vorbildern angelegten, Landschaftsgarten, der eine Orangerie mit einschließt. Diese dient zur Zeit als 'Museum für modernes Glas' und das schlosseigene Teehaus ist heute, als Restaurant, ein beliebtes Ausflugslokal der gehobenen Gastronomie. Im Schloss selbst kann man im Rahmen einer Führung alle Räume der beiden unteren Stockwerke und das originale Mobiliar aus der Biedermeierzeit besichtigen. Führungen finden in den Monaten April-September stündlich von 9:00 – 18:00 Uhr bzw. von Oktober-März von 10:00-16:00 Uhr statt. An Montagen bleibt das Museum geschlossen. Es gibt keinen Lift, daher ist ein Besuch für behinderte Personen hier eingeschränkt.

mehr
weniger
Schloss Ehrenburg

Schloss Ehrenburg

Schloss Ehrenberg in Coburg ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Sie ist die ehemalige Stadtresidenz der Coburger Herzöge. 1543 begann der Herzog Johann Ernst damit, eine Dreiflügelanlage zu errichten, der Kaiser Karl V. 1547 bei ihrer Vollendung den Namen ""Ehrenburg"" gegeben haben soll, da der Bau ohne Frondienste errichtet wurde. Ab 1690 baute Herzog Albrecht die Ehrenburg zu einer barocken Residenzanlage aus, von der noch einzelne Räume, üppige Stuckaturen, die Hofkirche und der Riesensaal mit 28 Atlantenfiguren erhalten sind. Im 19. Jahrhundert bekam der Bau, nach Entwürfen von Karl Friedrich Schinkel, ihre neugotischen Fassaden und die Wohn- und Festräume wurden im Empire-Stil prunkvoll ausgestaltet. Zwei Bildergalerien mit Werken von Lucas Cranach d.Ä., holländischen und flämischen Künstlern sowie Landschaftsbildern der Romantik können besucht werden. Das Schloss ist von April bis September von 09:00 bis 18:00 Uhr und von Oktober bis März von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet und es werden stündliche Führungen angeboten. Montags ist Ruhetag.

mehr
weniger
Samba-Festival

Samba-Festival

Seit über 15 Jahren ist das "Internationale Samba-Festival" ein Highlight der kulturellen Veranstaltungen in der oberfränkischen Stadt Coburg. Jährlich am 2. Juliwochenende erklingen in der Stadt südamerikanische Sambarhythmen. In den Straßen und Gassen der gesamten Innenstadt Coburgs präsentieren professionelle Sambagruppen aus dem In- und Ausland sowie zahlreiche Sambaschulen drei Tage lang ihr Können. Die inzwischen international bekannte Veranstaltung ist die Größte dieser Art außerhalb Brasiliens. Mehr als 100 Musik- und Tanzgruppen mit 3000 Sambistas, Tänzerinnen und Capoeiristas feiern auf 9 Bühnen zusammen mit ca. 200.000 Besucher dieses Festival. Auch kulinarisch werden während des Wochenendes an vielen Ständen teilweise exotische und internationale Speisen geboten. Der Eintritt für alle Veranstaltungen beträgt 25.- €.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben