Filter722.899 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
Di, 30.09
Mi, 01.10
Von Dienstag30.09.14 bis Mittwoch01.10.14

Fortyseven

Hotel4
Via Petroselli 47 00186 Rom Italien
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Fortyseven

Beschreibung

Das Fortyseven ist ein 5-Sterne-Hotel in Rom. Das im Stil des Art-Deco erbaute Haus befindet sich im historischen Zentrum der Stadt. Von hier kann man die Spanische Treppe, das Pantheon und die Einkaufsstraßen in einer halben Stunde zu Fuß erreichen. Eine Station der Metro sowie der Stadtbusse ist in unmittelbarer Nähe, so dass man andere Stadtteile schnell erreichen kann. Den Gästen des Hauses werden 61 Zimmer auf 5 Etagen als Übernachtungsmöglichkeit angeboten. Jede Etage wurde individuell gestaltet und einem Künstler des 20. Jahrhunderts gewidmet. Außerdem bieten einige Räumlichkeiten einen Blick auf das Forum Romanum. Zu den technischen Einrichtungen gehören LCD-Fernsseher und Internetzugang via W-LAN. Die Mitarbeiter der Rezeption sind rund um die Uhr servicebereit. Angeboten werden auch behindertengerechte- und Nichtraucherzimmer und bei der Ausflugsplanung ist man ebenfalls behilflich. Das Restaurant des Hauses bietet von den Plätzen einen Panoramablick über die Stadt und das Kapitol. Entspannung finden die Gäste im Dampfbad und sportlich Aktive können sich im Fitnessraum betätigen.

Preisspanne

von 247€ bis 343€

Name

Fortyseven

Adresse

Via Petroselli 47, 00186, Rom Italien | 2 miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +390(6)6787816 | Fax:+390(6)69190726 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Bügeleisen & -brett,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Kosmetikspiegel,
  • Lärmschutzfenster,
  • Minibar,
  • Pay-TV,
  • Radio,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Hi-Fi-Anlage/ CD-Spieler,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Business Center,
  • Café/ Bistro,
  • Dampfbad,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Express Check-in/ -out,
  • Fahrstuhl,
  • Fitnessraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Terrasse,
  • Gepäckträgerservice,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hotelsafe,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Kinderbetreuung,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • Rollstuhlgerecht,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Sauna,
  • Wäscheservice,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • 24h-Zimmerservice,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer),
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Concierge

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Reiten,
  • Tennisplatz,
  • Golfplatz

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 3268 Bewertungen im Internet
91/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (1376) 1376 Bewertungen
    88/100
91 von 100 basierend auf 3326 Bewertungen
Portico d'Ottavia

Portico d'Ottavia

Der Portikus der Octavia liegt nahe des Marcellus Theaters in Rom. Die fünf Säulen sind die Reste einer riesigen Säulenhalle, die ursprünglich 119 Meter breit und 132 Meter lang war. Erbaut wurde sie zwischen 146 und 148 v. Chr., später von Kaiser Augustus erneuert. Er weihte diese Halle seiner Schwester Octavia. Das Bauwerk enthielt zahlreiche römische und griechische Skulpturen.

mehr
weniger
San Giorgio al Velabro

San Giorgio al Velabro

Die Kirche San Giorgio al Velabro liegt in Rom in der gleichnamigen Straße. Bereits im 7. Jahrhundert stand hier ein Kirchenbauwerk, das eng verbunden war mit der Legende um Romulus und Remus. Der Neubau aus dem 9. Jahrhundert wurde im 12. Jahrhundert durch einen Anbau und einen Glockenturm erweitert. In diese Erweiterung wurde der Bogen aus dem Jahr 204 eingebunden, den Septimus Severus hier errichten ließ. Die dreischiffige Basilika wird durch Säulen aus Granit und Marmor unterteilt. Die Fresken in der Apsis werden Cavallini zugeschrieben. Viele der Kunstwerke im inneren stammen allerdings aus anderen Bauwerken und können weder einem bestimmten Künstler noch einem einzigen Stil zugeordnet werden.

mehr
weniger
Santa Maria in Cosmedin

Santa Maria in Cosmedin

Die Santa Maria in Cosmedin, die ursprünglich den Namen Santa Maria in Schola Graeca trug, ist eine Basilika in Rom, welche sich in der Nähe des Tiberufer an der Piazza Bocca della Verità befindet. Früher fand man an der gleichen Stelle drei Tempel, die Herkules geweiht waren. Als erstes wurden dann die Säulen, Statio Annonae, erbaut, die im Laufe der Zeit mit Mauern verbunden und in eine Kirche umgebaut wurden. Später setze man Marmorböden und Mosaiken ein und der neue Name der Basilika wurde integriert. Im Jahre 1718 erhielt die Kirche dann eine Rokoko-Fassade, welche heute für den barocken Stil verantwortlich ist.

mehr
weniger
Piazza del Campidoglio

Piazza del Campidoglio

Der Kapitolsplatz oder Piazza del Campidoglio befindet sich am kleinsten der 7 Hügeln, die die Stadt Rom bilden. Er wurde von Michelangelo entworfen. Nach seinem Tod wurde der Bau von Architekten wie Martino Longhi der Alte und Girolamo Rinaldi fortgeführt, die jedoch andere Pläne entwarfen. Man kann den Platz von mehreren Seiten betreten, die wichtigste ist jedoch die Cordonata, eine steile Treppe, die Michelangelo erbaute. Im Zentrum befindet sich die Statue von Marc Aurel, dessen Original sich in den kapitolinischen Museen befinden. Der Palast Senatorio, der Palast dei Conservatori und das kapitolinische Museum, auch Palazzo Nuovo genannt, umranden den Platz.

mehr
weniger
Isola Tiberina

Isola Tiberina

L'Ile Tiberina doit son nom au fait qu'elle se trouve au milieu du fleuve Tibre. C'est la seule île urbaine du Tibre, dans le centre de Rome. Selon la légende, elle se serait formée en 510 avant J.C. à l'endroit où furent jetées des meules de blé moissonnées à Campo Marzio, formant ainsi le premier noyau de l'île. On y bâtit ensuite le Temple d'Esculape, dieu de la médecine, dont le culte fut instauré en 292 avant J.C. à la suite d'une épidémie de peste. Elle a la forme dun bateau et est reliée aux rivages du fleuve par deux ponts : le Fabricio, à gauche, qui est le plus ancien et le Cestio qui est à droite.

mehr
weniger
Vecchia Roma

Vecchia Roma

Das Restaurant "Vecchia Roma" ist direkt auf dem Piazza Campitelli, in der Nähe des Kapitols. Es bietet Platz für 80 Personen und das Interieur ist elegant. Seit 1870 gehört das Restaurant der Familie Palladino. Die Brüder Giuseppe und Tomino Palladino bieten eine klassische italinienische Küche und sie legen viel Wert auf Frische und Qualität. Daher ändert sich die Speisekarte je nach Saison. Es gibt direkt am Eingang ein großes Salatbuffet. Bis auf Mittwoch hat das Restaurant jeden Tag geöffent. Im August ist es komplett geschlossen.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben