Filter730.535 Hotelsauf 208 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
208 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 16.11
Mo, 17.11
Von Sonntag16.11.14 bis Montag17.11.14

Alpina

Hotel3
Trainsjochweg 12 83026 Rosenheim (Bayern) Deutschland
Lade Daten...
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 149 Bewertungen im Internet
74/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (99) 99 basierend auf $ratings Bewertungen
    74/100
Bewertungen Alpina
Bereitgestellt vontrivago
Never Again
Bewertet im August 2011 von the0bone
  • #Geschäftsreise
  • #nur Frühstück
  • #Kurztrip (2-3 Tage)
  • #Gruppe
Die Homepage spricht von "verkehrsgünstige Lage" und hat damit mehr als Recht. Ich hatte ein Zimmer zur falschen Seite raus und eine Luftlinie zur B15 von 5m. Und die B15 ist eine, auch Nachts, vielbefahrene Bundesstraße. Mit einer Ampel unweit des Hotels, welche jedem Rotwarter zum aufdrehen nach der Ampel zwingt. Ohne Ohropacks bin ich die 3 Nächte nicht ausgekommen. Das Fenster also offen stehen zu lassen ging nicht. Da das Zimmer aber 5°C ...
Bereitgestellt vontrivago
perfekt! sehr freundliche bedienung,service
Bewertet im August 2010 von fahndung
Als wir angekommen sind hat man erstmal uns zimmer gezeigt das fand ich super schon mal. Parkplatz ist koszenlos. Anschließend hat man uns gesagt wo man essen kann und was es so zu sehen gibt. Internet wlan vorhanden. 24 std nur 3 euro. Frühstück wurde bis zur letzte minute immer wieder aufgefüllt. Top. Das hotel hat zwar 3 sterne nur aber Service war besser als manche 5 Sterne Hotels. Zimmer sind sauber gewesen. die stand ist mit auto paar ...
74 von 100 basierend auf 149 basierend auf $ratings Bewertungen
Biergarten Happinger Hof

Biergarten Happinger Hof

Der Biergarten Happinger Hof gehört zum Landgasthof Happinger Hof und liegt im Süden Rosenheims unweit der B15, die zur Autobahn führt. Er befindet sich auf einer teilweise überdachten Terrasse und hat etwa 75 Plätze. Neben bayerischen Schmankerln werden auch internationale Speisen angeboten. Direkt neben dem Biergarten gibt es einen Kinderspielplatz mit Streichelzoo. Der Happinger See (Badesee) befindet sich etwa 1000m entfernt.

mehr
weniger
Il Convento

Il Convento

Das Restaurant Il Convento gehört zum Hotel San Gabriele und ist wie dieses 2005 im mittelalterlichen Klosterstil neu erbaut worden. Das Äußere ist in einem rustikalen Mauerbau mit altdeutscher Aufschrift gestaltet, Arkaden mit Gasttischen dienen bei wärmerem Wetter auch als Restaurant. Ein Brunnen in alter Bauart steht vor den Eingängen. Im Inneren wurde das Restaurant wie ein Kloster mit einem Kreuzgewölbe versehen. Die Einrichtung besteht aus Holz. Die Garderobe wird in Holzschränken untergebracht. Alle Bedienungen tragen Mönchskutten. Die Beleuchtung besteht zu großen Teilen aus Kerzen. Im Restaurant wird italienische Küche gereicht. Täglich wechselnde Vier-Gänge-Menues werden angeboten. Das Restaurant besitzt zudem einen Weinkeller und eine offene Feuerstelle. Es ist täglich in der Zeit von 11:30 bis 14:00 Uhr und von 17:30 bis 0:00 Uhr geöffnet. Die Speisekarte ist auf der Homepage einsehbar.

mehr
weniger
Sankt Martin

Sankt Martin

Die kleine Kirche Sankt Martin steht im Rosenheimer Stadttteil Happing inmitten eines kleinen Friedhofes. Sie ist Filialkirche der Pfarrkirche Heilig Blut. Es wird angenommen, dass die Kirche ursprünglich bereits aus dem 9. Jahrhundert stammt, weil sie bereits in den sogenannten Conradischen Matrikeln im Jahre 1315 mit dem Recht des Sanctissimum erwähnt wurde. Dies war nur älteren Kirchen vorbehalten. Das jetzige Gebäude besitzt spätgotische Umfassungsmauern, die im 15. Jahrhundert errichtet wurden. Die Kirche wurde im 17. Jahrhundert barockisiert. Als besonders sehenswert gelten der barocke Hauptaltar und zwei Seitenaltäre inmitten der frühbarocken Saalkirche. Die Kirche wird als Baudenkmal geführt.

mehr
weniger
Bahnhof Rosenheim

Bahnhof Rosenheim

Der Bahnhof in Rosenheim befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums. Er ist der siebtgrößte Personenbahnhof in Bayern und verknüpft im Eisenbahnknoten Rosenheim die Bahnstrecken nach Holzkirchen (Oberbayern), Kufstein, Mühldorf, München und Salzburg miteinander. Der Bahnhof wurde am 31. Oktober 1857 eröffnet. Um 1870 stellte sich heraus, dass der Bahnhof bereits zu klein war. Am 19. April 1876 wurde er in Richtung Westen verlegt. Heute passieren täglich 150 Regional- und Fernverkehrszüge den Bahnhof auf sechs Durchgangsgleisen. Das Empfangsgebäude wurde von dem Architekten Eduard Rüber entworfen. Es enthält Stilelemente der italienischen Villenarchitektur und war ein dreistöckiger Backsteinbau mit Seitenflügeln auf beiden Seiten. Das Gebäude wurde in den folgenden Jahrzehnten mehrfach um- und ausgebaut. Der letzte große Umbau fand im Rahmen der Landesgartenschau 2010 statt. Die Bahnhofshalle ist mit Kunstwerken und Gemälden geschmückt. Auf dem Bahnhofsvorplatz entstand eine Bronzeplastik von Marianne Lüdicke. Das Kunstwerk heißt Sitzendes Mädchen, wird aber liebevoll Bahnhofs-Zenzi genannt.

mehr
weniger
Salinengarten

Salinengarten

Der Salinengarten befindet sich direkt am Kultur- und Kongresszentrum an der Münchener Straße zu Beginn der Fußgängerzone in der Innenstadt von Rosenheim. Der Garten ist zugleich ein Skulpturengarten. Angelegt wurde der Salinengarten 1987. Der Name Salinengarten entstand, da sich an dieser Stelle von 1810 bis 1958 eine mit Bad Reichenhall verbundene Saline befand. Der Garten ist kreisförmig angelegt. In der Nähe des Kongresszentrums wurde ein Wasserrad errichtet, welches an die alte Saline erinnern soll. Im gesamten Garten stehen Skulpturen bekannter Künstler aus Rosenheim und Umgebung. An den Wegen befinden sich zahlreiche Bänke, die den Besucher zur Erholung einladen. Hohe Bäume, Sträucher und Pflanzen bieten Schatten und laden zum Verweilen ein.

mehr
weniger
Solepumpenhaus

Solepumpenhaus

Das Solepumpenhaus befindet sich in der Altstadt von Rosenheim in der Salinstraße. Das Solepumpenhaus ist zusammen mit dem ehemaligen Beamtenstock das einzige Gebäude, das noch an die Rosenheimer Saline erinnert. Zwischen 1810 und 1958 wurde in der Saline in Rosenheim durch Sieden von Sole, Salz gewonnen. Die Sole kam über eine 81 km lange Leitung aus Holzrohren aus dem Salzbergwerk Berchtesgaden. Konstrukteur dieser Soleleitung war Georg von Reichenbach. Er entwickelte auch die Wassersäulenmaschinen um Höhenunterschiede im Gelände mittels Antrieb der Solehebemaschinen zu überwinden. In drei Sudhäusern mit 6 Sudpfannen wurden bis zu 26.000 Tonnen Salz in einem Jahr produziert. Das Solepumpenhaus wurde durch die Stadt Rosenheim neu aufgebaut und ist heute ein technisches Denkmal der Stadt.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben