Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 27.04.14 bis Montag, 28.04.14

Biohotel zum Bären

Hotel 0
Hofbronnengasse 4 u. 9 91541 Rothenburg (Tauber) Deutschland
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Beschreibung Biohotel zum Bären

Hotel Biohotel zum Bären
Direkt in der Fußgängerzone gelegen bieten wir Ihnen die Romantik der Stadt, aber auch Romantik in unserem Haus. Mitten in der Stadt gelegen bekommen Sie von uns die Gastlichkeit und Ruhe, die Sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Das Hotel Garni Diller befindet sich direkt in der Fußgängerzone. Von unserem Hotel aus, haben Sie nur wenige Gehminuten zu den Kulturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten des Mittelalters und nur einige Schritte in die schönen Wälder, Wiesen und Höhen des Taubertals.

Adresse

  • Biohotel zum Bären
  • Hofbronnengasse 4 u. 9
  • 91541Rothenburg (Tauber)
  • Deutschland
  • Telefon: +49(9861)938010
  • Fax:+49(9861)938011
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Rechnung an Firma
  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Zimmerausstattung Biohotel zum Bären

  • Badewanne
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kosmetikspiegel
  • Sitzecke
  • Kabel-TV

Hotelausstattung Biohotel zum Bären

  • Empfangshalle/ Lobby
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • Restaurant
  • WLAN in der Lobby
  • Allergikerzimmer vorhanden

Sportmöglichkeiten

  • Billard
  • Fahrradverleih
  • Reiten
  • Tennisplatz

Unterkunftsart

  • Hotel
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 34 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • trivago (3) 3 Bewertungen
    73/100
  • andere Quellen (15) 15 Bewertungen
    82/100
82 von 100 basierend auf 174 Bewertungen
  • Tagungszentrum Festung Marienberg

    Tagungszentrum Festung Marienberg

    Das Tagungszentrum Festung Marienberg befindet sich in Würzburg. Das Zentrum bietet vier Tagungsräume mit einer Kapazität für bis zu 400 Teilnehmern. Alle Räumlichkeiten verfügen über Tageslicht und sind mit zeitgemäßer Technik ausgestattet. Für Tagungsteilnehmer wird ein Shuttleservice angeboten und auch eine Bushaltestelle liegt in der Nähe. Für das Catering sorgt die Burggaststätte, die im Sommer auch im Schlossgarten serviert.
    mehr
    weniger
  • Spielberg

    Spielberg

    Das Theater Spielberg ist ein Puppentheater und hat sich auf Kinderstücke spezialisiert. Auf dem ganzjährigen Spielplan stehen und standen z.B. "Die Zauberflöte", "Das Wirtshaus im Spessart", "Zwerg Nase" und "Kasper kann alles". Für Kindergarten- und Schulklassen gibt es individuelle Vorführungstermine nach Vereinbarung. Im Kindercafé, das sich im Obergeschoss des Theaters befindet, können auch Kindergeburtstage gefeiert werden. Darüber hinaus gibt es einen Spielplatz im Außenbereich. Auf der Homepage sind neben der Wegbeschreibung, Eintrittspreise auch der aktuelle Spielplan hinterlegt.
    mehr
    weniger
  • Juliusspital

    Juliusspital

    Das Luliusspital ist ein historisches Gebäude in Würzburg. Den Grundstein legte im März 1576 der Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn. Der Baumeister war der Mainzer Georg Robyn. Der Erbauer bestimmte in der Urkunde, das in diesem Spital Alte, Kranke und sonstige Bedürftige versorgt werden sollten. Nach einem Brand Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der Baumeister Balthasar Neumann mit dem Wiederaufbau betraut. In dem Gebäude ist noch heute ein Krankeshaus untergebracht.
    mehr
    weniger
  • Stift Haug

    Stift Haug

    Die Kirche St. Johannes wird auch einfach nur Stift Haug genannt und liegt am Rande der Würzburger Altstadt. Zur Zeit ihrer Erbauung lag sie noch vor den Toren der Stadt. Einst stand dort eine romanische Kirche, die um das Jahr 1000 gegründet und Johannes dem Täufer und Johannes dem Evangelisten geweiht war. Ihren zweiten Namen "St. Johannes in Stift Haug" erhielt sie wegen ihrer Lage auf einem Hügel und dem mitteldeutschen Wort "houc" dafür. Im Jahr 1002 wurde die Kirche erstmals urkundlich erwähnt und wuchs zur Mutterkirche für weitere Pfarreien der Stadt. Durch ihre Lage vor den Toren der Stadt wurde sie im Laufe der Jahrhunderte immer wieder geplündert und geschädigt, im 30jährigen Krieg sogar abgerissen. Wiederaufbau und Weihe erfolgten 1637. Im Zuge der Neubefestigung Würzburgs riss man den gesamten Komplex 1657 endgültig ab und errichtete von 1670 bis 1691 eine neue barocke Kirche. Beim Bombenangriff 1945 wurde die Kirche zerstört und die gesamte Inneneinrichtung vernichtet. Erhalten blieben nur das Stifterdenkmal und die Figur des Evangelisten Lukas am südwestlichen Vierungspfeiler. Der Wiederaufbau erfolgte bis zum Jahr 1965. Die Kirche kann besichtigt werden.
    mehr
    weniger
  • Juramare

    Juramare

    Das Juramare ist ein Freizeitbad, welches über ein Mehrzweckbecken verfügt, das 25 Meter lang ist. Dazu gibt es ein Aussenbecken mit 33 Grad Wassertemperatur, Massagedüsen, Wasserliegen, Wasserstrudel und Gegenstromanlage. Eine 100 Meter lange Black-Hole-Rutsche bietet neben der Rutschpartie auch noch Lichteffekte. Für Kinder findet man einen eigenen Bereich. Öffnungszeiten: Mo.: 11.00 bis 22.00 Uhr Di. u. Mi.: 9.00 bis 22.00 Uhr Do.: 6.45 bis 22.00 Uhr Fr.: 9.00 bis 23.00 Uhr Sa.: 9.00 bis 21.00 Uhr So. u. Feiertag: 8.00 bis 20.00 Uhr Neben dem Juramare befindet sich auch ein Saunadorf. Eintrittspreise: Die aktuellen Preise können auf der Website nachgelesen werden. Es gibt Karten für 100 Minuten, Frühschwimmerkarten, 3 Stunden- und Tageskarten. Für Familien gibt es eine Familien-Tageskarte.
    mehr
    weniger
  • Lämmle-Passage

    Lämmle-Passage

    Die Lämmle-Passage befindet sich im Zentrum von Würzburg. In der Passage findet man verschiedene Geschäfte, in denen man unter anderem Thai-Produkte, Kleidung, Blumen, Schreibwaren etc. kaufen kann.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben