Filter720.840 Hotelsauf 198 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Podere Collolungo

Ferienhaus/ -Appartment0
Località La Fonte 169 53040 San Casciano dei Bagni Italien
Lade Daten...
Hotel Podere Collolungo

Beschreibung

Adresse

Località La Fonte 169 , 53040, San Casciano dei Bagni Italien | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +390(578)53740 | Fax:+390(578)53740 | Offizielle Homepage

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Küche/ Küchenzeile

Hotelausstattung

  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Hoteleigenes Freibad,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Rollstuhlgerecht,
  • Liegestühle,
  • Kamin (Ferienhaus/ -wohnung),
  • Geschirrspüler (Ferienhaus/ -wohnung),
  • Waschmaschine,
  • Animation

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege,
  • Reiten

Castello Rocca Monaldeschi di Bolsena

Castello Rocca Monaldeschi di Bolsena

Die Monaldeschi Burg in Bolsena wurde um das Jahr 1295 gebaut. Auftraggeber war die große Nachbarstadt Orvieto, die damals auch die Herrschaft über die Stadt Bolsena hatte. Im 14 Jahrhundert baute dann die Familie Mondaldeschi die Burg zu einer Verteidigungsanlage aus, woher sie heute noch ihren Namen hat. Viele Jahre diente die Burg dann dem Bischof von Orvieto als Sommerresidenz. Heute bietet die Anlage einen freien, unverbauten Blick über den gesamten Bolsenasee und beherbergt ausserdem das Museo Territoriale im Innern.

mehr
weniger
Porta al Prato

Porta al Prato

Das Porta al Prato, das Wiesentor, ist eines der Stadttore von Montepulciano. Als Teil der von Sagallo geplanten Festung bildet es den nordöstlichen Zugang zur Stadt. Ein doppelter Rundbogen liegt über der Öffnung, seitlich flankiert von trapezförmigen Strebepfeilern. Das im 16. Jahrhundert errichtete Tor wird auch Tor von Gracciano genannt.

mehr
weniger
Colonna del Marzocco

Colonna del Marzocco

Die Säule des Marzocco (Colonna del Marzocco) ist ein Denkmal in der Altstadt von Montepulciano. Säule und Sockel bestehen aus Marmor, ebenso wie der florentinische Löwe, der oben das Wappen der Medici hält. Das Denkmal mit dem Löwen als Wahrzeichen der Stadt Florenz wurde im Jahr 1511 aufgestellt. In diesem Jahr eroberte die Stadt Florenz Montepulciano von den Sienesen zurück. Heute ist eine Kopie aus dem Jahr 1856 zu sehen, das Original des Löwen kann im örtlichen Museo Civico besichtigt werden.

mehr
weniger
Palazzo Buccelli

Palazzo Buccelli

Der Palazzo Buccelli liegt in Montepulciano. Auf dem steilen Weg zwischen der Piazza Savonarola und der Piazza Michelozzo sieht man auf der rechten Seite dieses Gebäude. Der sandfarbene Palast ist gegliedert durch verschieden große Fenster, die im Erdgeschoss durch Gitter geschützt sind. Das Portal des Eingangs wird durch dicke Quadersteine eingefasst. Auffallend sind die Steine, die sich in Viererreihen vom Sockel aufwärts ziehen. Der Erbauer des Gebäudes, Pietro Buccelli, ließ hier etruskische Fragmente einarbeiten. Er, ein Gelehrter und Sammler vergangener Kulturen, sammelte diese Steine mit Inschriften und Symbolen in der näheren Umgebung der Stadt.

mehr
weniger
Fortezza Medicea

Fortezza Medicea

Die Medici-Festung liegt auf einem erhöhten Punkt in der Altstadt von Montepulciano. Eine schmale Straße, die aber für den Verkehr zugelassen ist, führt bis fast vor das Tor. Eine kleine Parkanlage ist vorgelagert, sie ist für alle Besucher geöffnet. Die Festung wurde im Jahr 1261 errichtet, im 18. und 19. Jahrhundert restauriert.

mehr
weniger
Bagno Vignoni

Bagno Vignoni

Das Thermalbad Bagno Vignoni liegt ca. 43 südlich von Siena, 4 km südöstlich von San Quirico d'Orcia und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen Der Hauptplatz des Ortes ist gleichzeitig ein riesiges, gut erhaltenes, mittelalterliches Schwimmbecken in dem schon Lorenco di Medici gebadet hat. Später linderten dann Kriegsverwundete in dem 52 Grad warmen Wasser ihre Schmerzen. Heute hat der Besucher die Möglichkeit das Thermalbad im Hotels "La Posta" - gegen Eintrittsgebühr - zu nutzten; das Wasser soll vor allem günstig bei rheumatischen Beschwerden oder Neuralgien sein . Am südlichen Ortsrand gibt es dann auch noch eine schöne frei zugängliche Stelle an der man kostenlos in einem Naturbecken das Wasser geniessen kann. Hier gibt es auch die Möglichkeit, gut restaurierte römische Badehäuser zu besichtigen, ebenfalls kostenfrei.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben