Filter720.460 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Podere Collolungo

Ferienhaus/ -Appartment 0
Località La Fonte 169 53040 San Casciano dei Bagni Italien
Lade Daten...

Beschreibung Podere Collolungo

Hotel Podere Collolungo

Adresse

  • Podere Collolungo
  • Località La Fonte 169
  • 53040San Casciano dei Bagni
  • Italien
  • Telefon: +390(578)53740
  • Fax:+390(578)53740
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Podere Collolungo

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Satelliten-TV
  • Schreibtisch
  • Sitzecke
  • Küche/ Küchenzeile

Hotelausstattung Podere Collolungo

  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Terrasse
  • Hoteleigenes Freibad
  • Nichtraucherzimmer
  • Restaurant
  • Rollstuhlgerecht
  • Liegestühle
  • Kamin (Ferienhaus/ -wohnung)
  • Geschirrspüler (Ferienhaus/ -wohnung)
  • Waschmaschine
  • Animation

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege
  • Reiten

Unterkunftsart

  • Ferienhaus/ Apartment
  • Torre del Mangia

    Torre del Mangia

    Direkt am Piazza del Campo in Siena gelegen befindet sich das Rathaus der Stadt (Palazzo Comunale). Zu diesem Regierungsgebäude gehört auch der Turm Torre del Mangia, den man mit seinen 400 Stufen und 102 Metern Höhe besteigen kann. Von oben hat man einen Ausblick über die Stadt und die umliegende Landschaft der Toskana. Der Turm wurde erst Jahre nach dem Bau des Rathauses errichtet. Der Bau dauerte 10 Jahre (1338 -1348).
    mehr
    weniger
  • Festa di Santa Rosa

    Festa di Santa Rosa

    Das Fest der Heiligen Rosa, Schutzpatronin von Viterbo, ist auch die aufwendigste Veranstaltung der Stadt. Der Transport der Maschine der Heiligen Rosa ist der wichtigste Augenblick des Festtages, das jedes Jahr am '3. September um 21.00 Uhr stattfindet. Die Maschine der Heiligen Rosa ist ca. 30 Meter hoch und wiegt ungefähr fünf Tonnen und ist ein Turm, beleuchtet mit Fackeln und Lichtern, der aus Leichtmetall und Kunststoff erbaut wurde. Er wird von hunderten von Trägern getragen, die alle traditionell ganz in weiß und mit einem roten Gürtel gekleidet sind. Das Gebilde wird ca. einen Kilometer weit getragen, entlang der Straßen in der Altstadt. Die Lichter der Stadt gehen dabei alle aus, so dann nur noch der Turm leuchtet. Das genaue Datum, wann mit dieser Tradition des Transports des Turmes begonnen wurde, weiß man nicht und war einst nur eine Prozession für die Heilige Rosa. Einige Dokumente deuten schon auf Prozessionen im XIII. Jahrhundert hin. Jede Maschine, jeder Turm, wird alle fünf Jahre ausgewechselt. Nach jedem Auslaufen der fünf Jahre eröffnet die Gemeinde von Viterbo einen neuen Wettbewerb unter der Bevölkerung für ein neues Modell des Turmes. Eine Kommission beurteilt die Projekte und gibt einen Gewinner bekannt. Dieser realisiert dann auch sein eigenes Projekt.
    mehr
    weniger
  • Parco Naturale della Maremma

    Parco Naturale della Maremma

    Der Parco Naturale della Maremma wird auch Parco dell' Uccellina genannt, nach dem Namen der Hügel, die einen großen Teil des Parkes ausmachen. Die Zugänge zum Park sind bei Talamone und Alberese. Der Park ist nicht das ganze Jahr über geöffnet und die Besucherzahl pro Tag ist zu seinem Schutz begrenzt. Daher sollte man früh kommen. Hier trifft man auf Langhorn-Rinder, Pferde, Wildschweine, Rehe, Dachse und Füchse, aber man kann auch Enten, Bussarde, Turmfalken und in der Dunkelheit Eulen beobachten. Für viele Vögel ist hier auch der Platz für die Überwinterung. In seltenen Fällen sieht man auch die traditionellen Hirten, genannt Butteri. Sie sind Nachkommen der Siedler aus Veneto. Man findet zudem Palmen, Pinien und speziell gezüchtete Pflanzen, die so vom Aussterben gerettet werden sollen. Öffnungszeiten: 15. Juni bis 15. September täglich von 7.30 bis 18.00 Uhr
    mehr
    weniger
  • La Bottega del 30

    La Bottega del 30

    Im Ortsteil Villa a Sesta ca. 10km nördlich des Winzerdörfchens Castelnuovo Berardenga betreiben Hélène Stoquelet und Franco Camelia ihr kleines Restaurant mit mediterran-französischer Küche. Der Gastraum bietet maximal 30 Personen Platz, im Sommer wird auch im Innenhof mit Blick über die toskanische Hügellandschaft gespeist. Die beiden Autodidakten (sie ist Lehrerin, er gelernter Goldschmied) heimsten bereits 6 mal in Folge einen begehrten Stern des Guide Michelin eins. Öffnungszeiten: Küche: 20.00 - 22.30, Sonntag auch 13.00 - 14.00 Uhr. Ruhetage: Dienstag, Mittwoch. Akzeptierte Kreditkarten: EC/MC, Visa
    mehr
    weniger
  • Abbazia di San Galgano

    Abbazia di San Galgano

    Bei der Ruine San Galgano handelt es sich um den ältesten gotischen Kirchenbau in Italien. Das Kloster war einst das Zentrum des Zisterzienserordens in der Toskana und war im 13. Jahrhundert ein Musterbau der Sakralarchitektur. Doch bereits im Jahr 1550 hatte das einst so mächtige Kloster an Macht verloren, so dass der Prior den Bleimantel vom Dach nehmen ließ um ihn zu verkaufen, wenig später stürzte die Decke dann ein. Seitdem ist der blaue toskanische Himmel das Dach, was den Bau feierlicher erscheinen lässt als so manches intaktes Kirchenschiff. Oberhalb der Klosterkirche steht die Kapelle Oratorio die San Galganao al Montesiepi: hier findet man ein ein den Stein gerammtes mittelalterliches Schwert. Lange Zeit dachte man, dass es sich um eine Nachahmung der Szene von König Arthur handelt. Neuere Studien haben aber zumindest ergeben, dass es sich bei dem Schwert, dass nur einige Zentimeter aus dem Stein ragt, auf jeden Fall um ein echtes mittelalterliches handelt...
    mehr
    weniger
  • Palio

    Palio

    Zweimal im Jahr - nämlich am 2. Juli und 16. August - findet der "Palio" auf dem "Piazza del Campo" in Siena statt. Bei diesem Pferderennen treten jeweils 10 von insgesamt 17 Contraden auf einem ca. 300 m langem Rundkurs gegeneinander an. Da "fast jedes Mittel recht ist", um den Gegner zu besiegen, hat die Veranstaltung bei Tierschützern einen schlechten Ruf.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben