Filter722.698 Hotelsauf 208 WebseitenFavoriten
Di, 28.10
Mi, 29.10
Von Dienstag28.10.14 bis Mittwoch29.10.14

Rossi

Hotel3
Via XXV Marzo 13 47895 San Marino (Gemeinde) San Marino (Land)
Lade Daten...
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 426 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (387) 387 Bewertungen
    82/100
Bewertungen älter als 5 Jahre Rossi
Bereitgestellt vontrivago
Bei Rossi kann man sich wirklich wohl fühlen
Bewertet im Februar 2008 von angelus
  • #Städtereise
  • #Halbpension
  • #1 Woche
  • #Alleine
Seit den 60-er Jahren kennt man in San Marino die Brüder Rossi als gute Sportsleute auf Zweirädern, dann als Betreiber eines scheinbar eher unscheinbaren Mittelklasse-Hotels in Domagnano, d.h. halbwegs aufwärts auf dem Weg zur historischen Ortsmitte bzw. den Bergzinnen. Wer sie nicht kennt, das Haus Hotel Rossi nicht bewußt sucht, der mag es beim ersten Anlauf übersehen, wir finden es in einer Straßenbiegung, rechter Hand, etwas zurückgesetzt ...
82 von 100 basierend auf 426 Bewertungen
Cava dei Balastrieri

Cava dei Balastrieri

Die Grube der Armbrustschützen ist ein historischer Sportplatz in San Marino. In früheren Zeiten war das Korps der Armbrustschützen ein Bestandteil des Militärs der Republik. Laut einer Urkunde existierte sie schon Anfang des 14. Jahrhunderts. Da die Sanmarinesen bekannt für ihre Geschicklichkeit im Bogenschießen waren, wurde ihre Hilfe häufig von befreundeten Nachbarstaaten im Kampf gegen Feinde angefordert. Heute wird die Geschicklichkeit der Bogenschützen in der Grube der Armbrustschützen zu friedlichen Zwecken unter Beweis gestellt. Im Rahmen mittelalterlicher Feste und sonstiger Veranstaltungen werden hier Wettkämpfe vor Publikum ausgetragen.

mehr
weniger
Azienda Autonoma Filatelica e Numismatica

Azienda Autonoma Filatelica e Numismatica

Das Unternehmen für Philatie und Nusmismatik liegt auf der Piazza Garibaldi in San Marino. In dem historischen Gebäude werden von dem autonomen Staatsunternehmen die Briefmarken und Münzen des Landes verkauft. Hier werden die seltenen Euromünzen San Marinos verkauft, die kaum im Umlauf sind. Auch die Briefmarken des Landes können hier von Sammlern erworben werden. Geöffnet ist das Büro von Montag bis Freitag von 8.15 bis 14.15 Uhr sowie montags bis donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr. Von Juli bis August ist auch sonn- und feiertags von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

mehr
weniger
Centro storico di San Marino

Centro storico di San Marino

Die Altstadt von San Marino schlängelt sich mit ihren Viales, Contradas und Piazzas den Monte Titano hinauf. Überragt wird die Altstadt von ihren 3 Türmen, dem Rocca Guaita, den Rocca Cesta und dem Montale auf den höchsten Punkten des Monte Titano. Auf der Piazza de la Libertà befindet sich der Regierungspalast. Des Weiteren bietet die Altstadt Museeen, wie das Museum-Pinakothek San Francesco auf der Piazza Garibaldi, das Museum der Naturgeschichte, das Museum der alten Waffen und der modernen Waffen auf der Contrada die Magazanni, das Foltermuseum auf der Piazza San Agata, das Wachsfigurenmuseum und das Kuriositätenmuseum auf der Salita della Rocca. Außderdem findet man in der Altstadt Kirchen wie die Basilika des Heiligen Marinus, die Kapuzinerkirche, die Kirche des Heiligen Franziskus, das Kirchlein des Heiligen Petrus oder das Valloni Oratorium.

mehr
weniger
Nido del Falco

Nido del Falco

Das Falkennest und seine Panoramaterrasse befinden sich direkt auf dem Monte Titano. Von der Altstadt aus kann man das Restaurant über eine Abfolge von Stufen erreichen, wohingegen man auf der gegenüberliegenden Seite über eine Brücke zum ca. 500 Meter entfernten Ersten Turm gelangen kann. Die Terrasse bietet keinen Ausblick auf die Altstadt selbst, dafür einen auf Borgo Maggiore und Italien bis hin zur Adria. Die Speisekarte bietet eine Auswahl an italienischen und internationalen Speisen. Das Restaurant rühmt sich auf einem Plakat, dass es nicht die Pizza in der Microwelle wärme, sondern frisch im Steinofen zubereite.

mehr
weniger
Basilica di San Marino

Basilica di San Marino

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Basilika auf den Grundmauern einer romanischen Pfarrkirche erbaut. 1838 wurde sie vollendet. 1855 fand Ihre Einweihung unter Papst Pius XI statt, der sie zur Basilika Minor erhob. Das Innere offenbart Skulpturen und wertvolle Bilder, unter anderem auch eine Kopie der Muttergottes von Loretto. Die Statue des Heiligen Marinus wurde vom Bildhauer Tadolini geschaffen. Am Hauptaltar befindet sich eine Urne mit den Gebeinen des Heiligen. Gottesdienste werden hier sonntags um 11h und wochentags um 17h abgehalten.

mehr
weniger
Palazzo Pubblico

Palazzo Pubblico

Das neogotische Gebäude wurde vom Architekt Franceco Auzzuri errichtet und am 30.9.1894 offiziell eingeweiht. Die Bauarbeiten für den Palast begannen 1884 und dauerten 10 Jahre. Die Fassade ist mit den Wappen der Schlösser San Marinos verziert. Auf der linken Seite ragt der Glockenturm mit seinen Zinnen auf. Der Laubengang besteht aus drei Spitzbögen. In der Mitte ragt im 1.Stock ein Balkon hervor, auf dem auch die Flagge San Marinos gehisst wird. Die Halbgeschoße sind durch quasi quadratische Fenster gekennzeichnet. Vor dem Palast steht die Freiheitsstatue - ein Werk des Bildhauers Galetti. Regelmäßig finden auf dem Pianello Wachablösen und Schützenfeste statt.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben