Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 11.05.14 bis Montag, 12.05.14

Landhaus am Scharam

Hotel 3
Dr. Liegl-Str. 33 83313 Siegsdorf Deutschland
Lade Daten...

Beschreibung Landhaus am Scharam

Hotel Landhaus am Scharam

Adresse

  • Landhaus am Scharam
  • Dr. Liegl-Str. 33
  • 83313Siegsdorf
  • Deutschland
  • Telefon: +49(8662)668760
  • Fax:+49(8662)6687650
  • Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • Rechnung an Firma
  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Zimmerausstattung Landhaus am Scharam

  • Badewanne
  • Badezimmer mit Dusche
  • Fax
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Haartrockner
  • Heizung
  • Kosmetikspiegel
  • Radio
  • Schreibtisch
  • Telefon
  • Kabel-TV
  • Internet
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung Landhaus am Scharam

  • Beauty-Center
  • Dampfbad
  • Empfangshalle/ Lobby
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Hotelbar
  • Hotelsafe
  • Kinder-/ Babybetten
  • Tagungsräume
  • Nichtraucherzimmer
  • PC mit Internet-Zugang
  • Restaurant
  • Ruhige Zimmer vorhanden
  • Sauna
  • Wäschereiservice
  • Whirlpool/ Jacuzzi
  • WLAN in der Lobby
  • Schuhputzservice/ -maschine
  • Allergikerzimmer vorhanden

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege
  • Golfplatz

Unterkunftsart

  • Hotel
  • Sankt Andreas

    Sankt Andreas

    Die katholische Pfarrkirche Sankt Andreas befindet sich im Zentrum des Ortsteiles Elbach der Gemeinde Fischbachau. Nach Überlieferungen wird angenommen, daß die Vorgängerkirche in spätgotischer Zeit errichtet wurde. 1648 mussten große Reparaturen vorgenommen werden, da der Kirchbau durch Blitzschlag stark beschädigt war. 1688 wurde das baufällige Kirchenschiff abgebrochen, Hanns Mayr d. Ä. baute eine neue Wandpfeilerhalle. 1708 erfolgte der Einbau einer zweiten Empore, 1722 hat Kaspar Glasl den 38 m hohen Doppelzwiebelturm erbaut, 1732 wurde durch Georg Dienzenhofer und Jakob Hauser eine zweite südliche Sakristei errichtet. Der Choraltar wurde 1700 aufgestellt und ist ein Doppelsäulenaufbau mit Wellengiebel. Die Kanzel stammt aus der Zeit des Rokoko und ist mit Bildern von A. Dirnberger verziert. Der nördliche Seitenaltar ist dem Heiligen Georg geweiht, der südliche Altar zeigt eine Marienfigur mit Kind. Alle drei Altäre wurden 1863/64 von Johann Baptist Burgrieder repariert und neu gefasst. Das Chorgestühl fertigte Caspar Schindler. Die Orgel auf der Empore wurde 1788 aufgestellt und 1895 erneuert. Die Kirche ist tagsüber geöffnet.
    mehr
    weniger
  • Klosterstüberl

    Klosterstüberl

    Die Gaststätte Klosterstüberl befindet sich in der Ortsmitte von Fischbachau neben der katholischen Pfarrkirche. In dem ehemaligen Probsteigebäude befinden sich zudem das Rathaus, die Touristinformation und das Haus des Gastes. Die Gaststätte ist im Westflügel des Hauses untergebracht. Das Klosterstüberl besteht aus einem großen Gastraum der mehrere kleine Nischen besitzt. In den Sommermonaten und bei gutem Wetter ist der Biergarten im Innenhof des Gebäudekomplexes geöffnet. Alle Räumlichkeiten können für Veranstaltungen und Feiern nach Absprache genutzt werden. Auf der Speisekarte werden bayerische Schmankerl, internationale Gerichte, Brotzeiten, Suppen, Salate und Desserts angeboten, für Kinder gibt es spezielle Kindergerichte. Alle Zutaten werden frisch zubereitet und stammen nach Möglichkeit aus der Region. Auf der Getränkekarte können die Gäste u.a. frisch gezapfte Bierspezialitäten bestellen. Es wird durchgehend warme Küche angeboten. In regelmäßigen Abständen finden Musikveranstaltungen in der Gaststätte statt. Parkmöglichkeiten sind rund um das Gebäude vorhanden.
    mehr
    weniger
  • Museum des Haager Landes

    Museum des Haager Landes

    Das Museum befindet sich im Haager Schlossturm und wurde 1986 eröffnet. Die Burganlage selbst stammt aus dem Jahr 1804. Die Ausstellung erstreckt sich über sieben Etagen von der jede ein eigenes Thema hat. Die 1. Etage ist das ehemalige Burgverlies und zeigt Funde aus der Jungsteinzeit bis Bronzezeit. Die 2. Etage, in der die Burgküche untergebracht war, zeigt dem Besucher Bauernmöbel und Keramik aus den vergangenen Jahrhunderten. In der 3. Etage befindet sich der ehemalige Rittersaal. Einige Teile der Ausstellung sind noch im Originalzustand erhalten. In der 4. Etage sind eine Gemäldesammlung und Vitrinen mit Münzen und Kleinodien ausgestellt. In der 5. Etage sind verschiedene Modelle von Burgen der vergangenen Jahrhunderte aus dem Haager Land zu besichtigen. Stiche und Karten vervollständigen die Darstellungen. In der 6. Etage wird der Kanonenstock gezeigt mit Vitrinen der alten Waffen und Munition. Das Obergeschoss war der ehemalige Wachbereich und dort sieht der Besucher heute bäuerliches Arbeitsgerät des Haager Landes. Die Öffnungszeiten sind der Homepage zu entnehmen.
    mehr
    weniger
  • Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit

    Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit

    Ursprung der Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit war eine Kapelle, die zwischen 1643-1645 erbaut wurde. In dieser Kapelle wurde eine Madonna im spätgotischen Stil aufgestellt und verehrt. Durch die Entdeckung einer Heilquelle wurde der Ort bekannt und im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich die Madonna in der Kapelle zum Gnadenbild. Die Kapelle wurde zu einem Wallfahrtsort. Noch heute kommen Wallfahrer aus der weiteren Umgebung und aus Tirol hierher. 1653 wurde mit dem Bau einer Barock- Kirche um die Kapelle herum begonnen. Der zweigeschossige Hochaltar im Innenraum der Kirche stammt aus dem Jahr 1698. Der untere Teil des Altars ist dem Heiligen Joseph gewidmet, der obere Teil der Heiligen Dreifaltigkeit. Hinter dem Hochaltar befindet sich eine Gnadenkapelle im Rokoko- Stil, die 1761 erbaut wurde. Neben den Gottesdiensten und Heiligen Messen werden in dieser Kirche auch Taufen und Hochzeiten durchgeführt. Ein kleines Wallfahrtsmuseum ist der Kirche angeschlossen.
    mehr
    weniger
  • Erlebnispark Strasswalchen

    Erlebnispark Strasswalchen

    Der Erlebnispark umfasst 36 Attraktionen, aufgeteilt in Abenteuer, Romantik, Märchen, Western, Safari, Action und Show. Für einen einmaligen Eintrittspreis kann man die angebotenen Attraktionen (zum Beispiel Achterbahn, Riesenrad, Piratenschaukel, Bootsfahrt und anderes) kostenfrei nutzen. Öffnungszeiten: 15. April bis Ende Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 Einlassschluss ist bereits um 16 Uhr. Eintrittspreise: Besucher (ab 15 Jahren) 13,00 € Kinder (ab 2 Jahren) 12,00 € Freitag ist Familientag, jede Person zahlt nur 9 Euro Eintritt.
    mehr
    weniger
  • Geburtshaus von Papst Benedikt XVI

    Geburtshaus von Papst Benedikt XVI

    Am 16. April 1927 kam Joseph Ratzinger in diesem Haus zur Welt. Im Jahr 1992 wurde er Kardinalbisschof. Am 19.04.2005 wurde Kardinal Joseph Ratzinger, dann schließlich Papst. Er nennt sich Benedikt XVI. In seinem Geburtsort, Marktl am Inn, wird er seit 1997 als Ehrenbürger der Stadt gefeiert.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben